Weisheitszähne raus, wenn keine Probleme sind?

2 Antworten

Ich halte diese Maßnahme in Deinem Fall, wenn also wirklich alles ok ist, für völlig übertrieben an. Sei froh, dass Du gesunde Zähne hast. Wenn die Weisheitszähne irgendwann mal Probleme machen, klar, dann wechdamit. Aber solange wie alles ok ist, sehe ich keinen Behandlungsbedarf.

Im Übrigen sehe ich so einige der heute üblichen Maßnahmen zahnärztlicher Behandlungen sehr kritisch und oft für völlig überzogen an. LG

übertrieben finde ich das nicht, man braucht sie nicht, und es ist relativ gut präventiv die zähne rauszunehmen, bevor sie probleme mache

0
@janaasc

Du hast keine Ahnung, sorry. Du hast Dir demnach auch schon den Blinddarm vorsorglich entfernen lassen, bevor er Probleme macht? Den brauchst Du nämlich auch nicht.

1

Hallo Jana,

auf keinen Fall ist es gerechtfertigt pauschal zu einer Exraktion der Weishheitszähne zu raten. Wenn sie keinerlei Probleme bereiten und sie die anderen Zähne nicht weiterhin stark verschieben, besteht kein Grund dazu.

Man sollte es regelmäßig kontrollieren lassen. Ein Uni Professor der Zahnheilkunde hat in einer Vorlesung den Studenten gegenüber sogar mal gesagt, eine pauschalierte, grundlose Entfernung, grenze in seinen Augen sogar an Körperverletzung.

schmerzen unten am rücken links und rechts

Ich habe seid paar tagen leichten druck bis schmerz unten am Rücken links und rechts(vorallem links) was liegt da genau ? oder was kann es sein?

L G

...zur Frage

WeisheitszahnOperation - Abschließende Kontrolle nach ca. 3 Monaten?

Hallo,

mir wurden vor zwei Monaten alle 4 Weisheitszähne gezogen (Grund war eine Schleimhautkapuze und allgemeiner Platzmangel). Der Eingriff wurde in einer Klinik gemacht, da mein Hauszahnarzt nicht alle auf einmal ziehen konnte/wollte. So wurde ich für den Eingriff also überwiesen. Die ganze Behandlung lief sehr gut und ich hatte keinerlei Probleme bezüglich des Eingriffes!

Das Problem ist jedoch, dass der operierende Arzt meinte, dass nach ca. 3 Monaten eine abschließende Kontrolle stattfindet (Kontrolle des Kieferknochen etc.). Für alle nachsorgende Untersuchungen/Behandlungen war mein Hauszahnarzt zuständig, der macht diese Nachkontrollen aber generell gar nicht.

Ist diese abschließende Untersuchung wichtig? Oder kann ich es mir guten Gewissens auch sparen und bis zum nächsten halbjährigen Kontrolltermin im September warten (das meinte mein Zahnarzt bzw. die Helferinnen), da ich nun keine weiteren Probleme hatte? Ich habe nur etwas Angst, dass doch etwas sein könnte, was man z.b. hätte vorbeugen können, wenn man diese Kontrolle gehabt hätte, gerade weil ich beruflich sportlich tätig bin und es eine Katastrophe wäre, gesundheitlich für längeren Zeitraum eingeschränkt zu sein. Dazu muss ich sagen, dass der operierende Arzt/die Klinik 90km entfernt ist und ich nicht verstehe, warum mein Hauszahnarzt sich so quer stellt, das zu machen, wenn dazu geraten wurde. :-/

Ganz liebe Grüße und ich hoffe auf Antworten, ob solche Kontrollen notwendig sind und in der Regel immer stattfinden oder nicht !? :-)

...zur Frage

22 Milchzähne

Hallo, meine Tochter (gerade erst 5 Jahre geworden) hat 22 Milchzähne. 11 oben und 11 unten. Links unten und rechts oben ist ein zusätzlicher Backenzahn. Sind das schon die "normalen" Zähne oder noch zusätzliche Milchzähne?

...zur Frage

Weisheitszahn gezogen, Schmerzen am Nachbarzahn - was könnte das sein?

Hallo zusammen

Sorry falls es die Frage schon gibt, aber ich habe noch keine passende Antwort gefunden. Vor fünf Tagen wurden mir zwei Weisheitszähne unten gezogen. Rechts ist soweit alles i.O. und gut am heilen. Links allerdings habe ich nun sozusagen am Übernächsten Zahn Probleme. Wenn ich drauf beisse fühlt es sich komisch an, eine Mischung aus losem Zahn und Druckschmerzen. Wenn ich nicht drauf beisse fühlt es sich so wie ein ziehen an... so ähnlich wie wenn man eine Zahnspange "enger" machen würde. War gestern beim Zahnarzt der meinte er könne nichts sehen und die Wunde sieht aus wie sie sollte... hat jemand ne Idee?

Vielen Dank bereits jetzt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?