Weisheitszähne entfernen trotz leichter Entzündung?

2 Antworten

Lieber Fragerstellender, 

ich hatte selbst die Taschen an den Weisheitszähnen entzündet und war an dem Tag eigentlich für eine Kontrolle und Spülung da. Da sagte der Arzt er hätte Zeit und hat sie mir am gleichen Tag auf beiden Seiten gezogen. Lief alles glatt und ist auch super verheilt! Ich würde an deiner Stelle zu dem Termin gehen und die Zähne ziehen lassen, trotz Entzündung. Danach wird alles besser! 

LG

Zu dem Termin gehe ich so oder so, ich will das endlich hinter mir haben.

Beruhigt mich aber sehr das es offenbar kein Problem ist wenn eine Entzündung vorliegt.

Danke für die Antwort!

0

Vielleicht ist bis zu Deiner Weisheitszahn-OP die Entzündung auch schon völlig abgeklungen. Das kann gut sein. 
Wichtig ist, daß Du versuchst, die Zahnfleischtaschen sauber zu halten. Du kannst mit Kamillen- sowie Salbeitee oder Chlorhexamed nach jedem Essen den Mund spülen. 
Falls noch eine leichte Entzündung vorhanden sein sollte, ist dies nicht weiter schlimm. Mache Dir keine Sorgen. 

Danke für die Antwort.

Ich spüle seit gestern mit Salviathymol und schmerzen habe ich absolut keine mehr an den Stellen, hoffe das bleibt auch so.

Habe allerdings links oben eine Art Druck im Kiefer. Hoffe das auch der sich noch verflüchtigt, das sorgt aktuell für Kopfschmerzen und generelles unwohlsein.

1
@Kaleido

Sehr gerne :-)) 
Es kann gut sein, daß der Druck im OK durch die Weisheitszähne kommt. Das passiert öfters bei einem Wachstumsschub. 
Na - bald bist Du die Übeltäter ja los. L.G. 

0

Weisheitszahnentfernung, Schmerzen danach

Ich war gestern nochmal beim Notdienst wegen meiner Schmerzen 14 Tage nach Weisheitszahnentfernung. Da ich seit einiger zeit auch extreme Nackenschmerzen und eine totale Berührungsempfindliche Haut am Hals vorne habe. Ich kann nicht mal einen Schal anhaben. Abend eine Temperatur von 37,9 Grad, der Hals fühlt sich auch warm an, aber innen habe ich keine Schmerzen. Habe Antibiotika bekommen. Ich gehe jetzt heute morgen nochmal zum Hausarzt, mache mir aber totale Gedanken es könnte eine Hirnhautentzündung sein.

...zur Frage

Zwei Monate nach Weisheitszahn OP plötzlich wieder Schmerzen?

Hallo. Ich habe mir Mitte Januar alle vier Weisheitszähne entfernen lasse. Die OP verlief reibungslos, jedoch hatte ich nach einer Woche links unten eine Entzündung. Nachdem man mir Streifen eingelegt hat ist die Entzündung geheilt. Nach wiederum einer Woche hatte ich an der selben Stelle nochmal eine Entzündung. Also nochmal zum Zahnartzt, Röntgenbild machen (es ist kein Wurzelrest vorhanden) und Streifen einlegen. Nach einer Woche war wieder alles okay und ich dachte es wäre alles vorrüber. Nun sind 2 Monate vergangen und ich spüre plötzlich wieder einen leichten Schmerz an der Stelle (Stärker bei Kontakt/Druck). Es ist aber garnicht angeschwollen. Soll ich nochmal zum Zahnartzt gehen oder einfach nur warten und schauen ob der Schmerz sich lindert? Danke für alle Antworten! :)

...zur Frage

Teilweise sichtbare Weisheitszähne ziehen obwohl keine Probleme?

Hallo,

nach einem Zahnarztwechsel (Umzug) riet mir der neue Zahnarzt zur Entfernung der Weisheitszähne. Ich bin nun verunsichert. Der alte Zahnarzt sprach nie darüber.

Situation: Ich bin 28 Jahre alt, und seit etwa 10 Jahren sind meine Weisheitszähne zum Teil durchgebrochen, also ein paar "Ecken" schauen raus, sie liegen aber tiefer als die restlichen Backenzähne und haben keine Kaufunktion. Die Weisheitszähne sind (bis darauf dass sie etwas tiefer liegen) normal angeordnet (Röntgenbild) und gesund. Ich hatte bis zum heutigen Tag niemals Probleme oder Schmerzen durch die Weisheitszähne. Seit Jahren verändern sich die Weisheitszähne nicht. Einziger Nachteil ist, dass die Weisheitszähne etwas schwieriger zu putzen sind.

Der Zahnarzt argumentiert, dass die Weisheitszähne raus sollen, weil sie schlecht zu putzen sind und möglicherweise in der Zukunft Probleme verursachen könnten.

Ich bin da skeptisch: Aktuell habe ich keine Probleme - und das seit 10 Jahren, das Ziehen der Weisheitszähne hingegen führt ganz sicher zu Schmerzen und ein paar Tagen "außer Gefecht".

Ist das Ziehen in einem Fall wie meinem wirklich sinnvoll? Kann man Weisheitszähne nicht auch dann noch ziehen, wenn wirklich Probleme vorliegen sollten?

Ich gehe 2x im Jahr zum Zahnarzt zur Vorsorge, mögliche Probleme würden also frühzeitig entdeckt.

Gruß Tina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?