Weiheitszahn OP?!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  1. Eine zweite Meinung kann nicht schaden, besonders wenn Zweifel an der Aussage des Arztes bestehen. Wenn die zweite Meinung anders lautet, besteht das Problem wer denn nun Recht hat und eine dritte Meinung wird nötig.
  2. Wie schnell Du den Termin bekommst, hängt von der Auslastung der Praxis ab und von Deiner Verfügbarkeit. Der Beratungstermin ist wichtig, denn der Chirurg will sich vorher ein persönliches Bild von dem Kiefer machen. Wann der Chirurg den Termin macht kann hier keiner wissen. Ich würde wenn´s iwi geht den T. für morgens vereinbaren, bei einer evtl. Komplikation kannste dann nachmittags nochmal hin.
  3. Kurz vorm Urlaub ist grundsätzlich ok. Anders sieht es aber aus, wenn Du dann verreisen willst. Im Flieger wird die Wunde u.U. Beschwerden machen, ebenso bei Autofahrten über große Höhenunterschieden. ( durch Luftdruckdifferenzen) Wenn eine solche Reise fest gebucht ist, würde ich die Zähne erst hinterher ziehen lassen.
  4. Oben ist mehr Knochenmaterial, daher etwas weniger kritisch, als im U.-Kiefer.
  5. Schmerz spürst Du nicht, nur ein Ruckeln und Zerren, falls er den Zahn zieht. Wenn er operiert spürst Du davon kaum etwas.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Auf jeden Fall solltest du dir eine Zweitmeinung einholen.

Wenn dir die Weisheitszähne keine Probleme machen oder nur beim "Durchbrechen" leichte Schmerzen bereiten, die auch wieder vergehen, solltest du sie nicht ziehen lassen.

Falls sie gezogen werden sollten, würde ich sie erst nach dem Urlaub ziehen lassen.

Nebenbei: Wenn du dir eine Zweitmeinung einholst, solltest du es bei einem guten Zahnarzt machen, zu dem du volles Vertrauen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?