Weicher Faden in OP-Wunde

1 Antwort

Ich glaub, dass Du Dir überhaupt deswegen keine Sorgen machen musst!!!!

Ja danke ;) Aber woher kommt der denn? Die haben doch den blauen Kunststoff-Faden benutzt. Und jetzt finde ich den geflochtenen, hellen, weichen Faden mitten drin. Bitte erklär' mir das

0
@kammi

Weiss ich jetzt auch nicht, aber morgen wird sich das ja rausstellen :-) Ist sicherlich ok...vielleicht ist es auch ein selbstauflösender Faden!

0

Wonach richtet es sich eigentlich, mit welchem Faden eine Wunde genäht wird?

Kürzlich wurden bei mir die Fäden gezogen. Da sie zunehmend die Wunde gereizt haben, war ich froh, als ich "ohne" war. Ich erinnere mich jedoch, auch schon OPs gehabt zu haben, wo das Nahtgut drin bleiben durfte . Gibt es da irgendwelche Regeln, wann was verwendet wird, ist es eine Kostenfrage, oder was?

...zur Frage

Problem mit der Wundheilung - ist das normal?

Hallo Zusammen,

ich habe mich am 4.9 einer Brustvergrößerung unterzogen. Nachdem die Fäden gezogen wurden ist aus dem Schnitt an der Rechten Brust etwas Wundwasser gefloßen, dies hatte mein PC mit einer Roten Salbe/Flüßigkeit behandelt. Nach 3 Tagen sollte ich zur Kontrolle vorbei kommen - alles war ok. Als ich dann 4 oder 5 Tage später wieder Arbeiten gegangen bin, habe ich an dem Schnitt an meiner Rechten Brust bemerkt, dass die Kruste abgegangen ist und dort nun ein ca. 1- 2mm tiefe und ca. 3 mm hohe "Wunde" bzw Loch das etwas nässt (immer etwas Rot auf dem Pflaster, an der Stelle, die auf dem Loch liegt. (Dazu muss ich aber auch noch Sagen, dass ich einen Tag davor Duschen war. Laut PC darf ich das auch) Habe natürlich etwas Panik bekommen, vorallem wenn man in Foren immer von Entzündungen und Bakterien ließt und dass oft schließlich das Implantat ausgetauscht werden muss. Ich bin dann am nächsten Tag sofort zu meinem Arzt gefahren, der hat sich das kurz ageschaut und nur gemeint: und was soll da jetzt sein? Hat dann wieder dieses Rote Zeugs drauf geschmiert und nur gemeint dass ich erstmal nicht mehr eincremen soll..und ich solle nicht so ein pienzchen sein.. dann konnte ich wieder gehen. Die Wunde hat trotzdem weiter genässt, aber ich habe gedacht.. naja vielleicht braucht es auch nur noch ein bisschen, bis sich wieder ein Schorf bildet.. Zwei Tage danach bin ich wieder duschen gegangen, weil ich eigentlich der Meinung war, dass Kopfüber über der Dusche zu hängen auch sehr anstrengend für die Schnitte sind.. Und Jetzt nässt es an zwei weiteren Stellen ein kleinwenig... Ist meine Panik berechtigt oder Stell ich mich wirklich an?

Vielen Dank schon mal für die Antworten Gruß

...zur Frage

Fäden nach ca. 2 Wochen gezogen und Wunde wieder aufgeplatzt.., kann es ohne erneutes Nähen zusammenwachsen?

Hallo miteinander! Bitte um Hilfe! Ich habe einen ca. 2cm langen und 1cm tiefen Schnitt zwischen Mittel- und Ringfinger. Nach 13 Tagen wurden meine Fäden gezogen (4 Stiche) und am Tag darauf ist die Wunde in der Nacht aufgeplatzt. Nun bin ich zum Arzt und die haben mir eine braune Salbe und 2 Klammerpflaster verpasst und meine Hand mit einem stabilen Pappstreifen verbunden, sodass ich nur noch Daumen und Zeigefinger bewegen kann. Wird es wieder zuwachsen ohne es erneut nähen zu lassen? Habe Angst, dass es nochmal genäht werden muss und ich dann wieder mehrere Wochen außer Gefecht bin. (Bin noch in der Probezeit - Anfang der Ausbildung) Danke im Vorraus!

...zur Frage

Verheilt eine genähte Wunde so normal?

Hallo,

mir wurde letzte Woche Donnerstag eine kleines Atherom im Intimbereich vom Hautarzt entfernt. Die Wunde wurde mit einer selbstauflösenden Naht genäht - kann aber ab dem 12. Tag trotzdem vom Arzt gezogen werden, was ich auch möchte. Nun ist die Wunde soweit gut am verheilen und schon verschlossen. Juckt allerdings mittlerweile wie Hölle! Gehört ja zum normalen Wundheilvorgang dazu :)

Aber nunja, die zwei Fadenenden und der Knoten die am Ende des Schnittes jeweils überstehen "kleben" an der Haut fest, immer wenn ich die Kompresse wechsel. Genau an den Stellen wo der Faden übersteht ist die Wunde auch noch immer wieder etwas am bluten und am Nässen.

Ich muss immer aufpassen dass ich nicht zu sehr dagegen komme, denn wenn ich die Fadenenden bewege, blutets natürlich noch stärker.

Manchmal dachte ich das Fadenende sei schon abgefallen, da sich die Fäden ja selbst auflösen, aber da hab ich dann bemerkt dass das überstehende einfach nur an die Haut festgedrückt war.

Da ich vorher noch nie etwas genäht bekommen habe, hier meine Frage: Ist das normal, dass eine genähte Wunde an den Stellen, wo der Faden übersteht, länger offen bleibt/blutet, oder ist da bei mir irgendetwas falsch gelaufen?

Welche Nahttechnik genau das war kann ich als Laie aber auch nicht sagen... an einem Ende des Schnittes steht der Faden etwas länger über und wurde geknotet, an der anderen Seite steht einfach nur ein ungeknotetes Stück Faden über. Die Stelle wo der Knoten ist, ist natürlich gereizter als die ohne Knoten.

Hab mal versucht das ganze aufzumalen:

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=d01ab1-1510756135.png

Das rote ist der soweit schon verheilt Schnitt, das schwarze ist der Faden und das grün eingekringelte sind die Stellen die noch offen bleiben weil die Fäden sich bewegen.

Danke und liebe Grüße!

...zur Frage

Faden der Subkutanen Naht sichtbar.....ist das richtig so????

war heute mit meiner Tochter (6J.) beim Fäden ziehen. Sie hatte vor 12 tg eine Meniskusoperation (scheibenmeniskusresektion und Meniskusnaht/fixation).

über dem einen subkutane Knopf ist es entzündet und eitert. die ärztin hat die stelle aufgepickst und ausgedrückt.

der 2. subkutane faden schaut aus der wunde heraus.

frage: ist es richtig, dass der faden vom innern (meniskus) an die haut gezogen wird? ist es nicht heikel, wegen infektionen?

ich habe wegen baden gefragt und sie meinte, noch 2 tage warten und dann geht das.

den chirurgen kann ich leider nicht fragen, er operiert in einem anderen krankenhaus und ist extra für diese op angereist.

...zur Frage

Fäden gezogen, danach wieder auf das Baden verzichten?

Eine Mini OP Wunde wurde mir mit einigen Stichen vernäht. Wirklich nichts großes. Danach sollte ich eine Woche lang nicht baden oder duschen. Heute sind die Fäden gezogen worden jedoch musste der schon eingewachsene Faden mit dem Skalpell gelöst werden. Jetzt ist die Wunde wieder leicht offen. Darf ich nun wieder nicht baden? Der Arzt hastete so schnell weiter, dass ich ihn gar nicht danach fragen konnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?