Wegen geschwollenen Lymphknoten zum Arzt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich denke nämlich nicht, dass es was gefährliches ist


Warum denkst Du das? Verfügst Du über die gleich hohen medizinischen Kenntnisse wie Dein Arzt?

Wenn nein, dann solltest Du Deinem Arzt einfach mal vertrauen und wieder zu ihm gehen, die sechs Wochen sind ja nun schon um.

Wenn Du ihm nicht vertraust, dann geh zu einem anderen Arzt.  LG

swaye12 15.11.2017, 17:13

Ich habe das nicht umsonst das Verb "denken" verwendet, nicht "wissen" ;) naja trotzdem danke

0
Winherby 16.11.2017, 10:47
@swaye12

Also in diesem Sinne wäre das Verb "vermute" angebracht gewesen. Denn das Antonym von "wissen" ist im allg. Sprachgebrauch "glauben". 

*Klugscheissmodus aus*  LG

0

Wenn man Lymphknoten hat, heißt das Bakterien im Körper unterwegs sind oder Entzündung vorhanden sind. Ich kann es gar nicht verstehen das der Arzt sagt komm in 6 Wochen später.

Lymph sind Transportmittel von "Müllbakterien und sonstiger Müll", wenn es dick ist muss es logischerweise sehr viel Müll abtransportieren zu sein.

Wenn ich daran denke als ich Staphyllis hatte, hatte ich mega Lymphknoten aua schon beim leichten drücken.

Und wechsel bitte den Arzt. Kommen Sie in 6 Wochen wieder. Nach 6 Wochen ist der Patient das Bein abgestorben weil der Arzt nicht in der Lage ist Patienten Ordnungsgemäß zu behandeln .... 6 Wochen .. warten bis der Patient stirbt.

Was möchtest Du wissen?