Wechselwirkung Medikamente

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sieht nicht so aus, es sei denn es ist Cortison im Spiel.


Mit welchen Arzneimitteln darf Ibuprofen nicht gleichzeitig eingenommen werden? (Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln)

Bitte informieren Sie unbedingt Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie noch weitere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich hierbei um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Die Wirkung der folgenden Wirkstoffe kann bei gleichzeitiger Einnahme mit Ibuprofen verstärkt werden, möglicherweise bis hin zu einem verstärkten Nebenwirkungsrisiko:

  • Lithium (Arzneimittel zur Behandlung geistig-seelischer Erkrankungen): Bitte lassen Sie regelmäßig den Lithiumblutspiegel überprüfen.

  • Bei Einnahme von blutgerinnungshemmenden Arzneimitteln (z.B. Marcumar) sollten Sie regelmäßig die Blutgerinnung überprüfen lassen.

  • Die Nebenwirkungen von Methotrexat, einem Mittel zur Behandlung von Krebserkrankungen oder von bestimmten rheumatischen Erkrankungen können verstärkt werden.

  • Das Risiko für Magen-Darm-Geschwüre und Blutungen ist bei Einnahme von Acetylsalicylsäure oder anderen nicht-steroidalen Antiphlogistika/Analgetika (z.B. die Wirkstoffe Paracetamol und Naproxen) und bei der Einnahme von Medikamenten mit Kortison oder kortisonähnlichen Substanzen erhöht. Eine Ausnahme bilden hier Kortisonzubereitungen, die auf die Haut aufgetragen werden.

Nehmen Sie in diesen Fällen Ibuprofen erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein.

Die Wirkung der folgenden Arzneimittel kann in Kombination mit Ibuprofen abgeschwächt werden:

  • Diuretika (entwässernde Arzneimittel) und Antihypertonika (Arzneimittel zur Senkung des Blutdruckes)

Sonstige mögliche Wechselwirkungen:

  • Bei der gleichzeitigen Einnahme von Zidovudin besteht bei HIV- positiven Blutern ein erhöhtes Risiko für Gelenk- und Blutergüsse.

http://www.meine-gesundheit.de/832.0.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, an welcher Allergie du leidest. z.B. Hautrötungen auf andere Mittel, Asthma, Heuschnupfen, bei solchen Dingen solltest du vorsichtig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?