Wechseljahre, wie fangen die an?

4 Antworten

Hallo Leonore,

Hitzewallungen sind für mich persönlich ein typisches bzw. klassisches Symptom für den Beginn der Wechseljahre........

Dazu können depressive Verstimmungen,Wassereinlagerungen,Zyklusunregelmäßigkeiten usw. auftreten,wobei diese aber auch andere Ursachen haben können und nicht unbedingt im Zusammenhang mit den Wechseljahren stehen müssen,denn einerseits kommt es auf das Alter an und andererseits kann eine Frau auch unbeschwert durch die Wechseljahre gehen,so das keine Behandlung notwendig ist.Es kommt immer darauf an,wie sehr die Beschwerden die Lebensqualität beeinträchtigen und erst dann sollte medikamentös eingegriffen werden.LG

Das ist immer individuell zu betrachten und nicht jede Frau muss alle Beschwerden haben, wobei Hitzewallungen wohl die bekanntesten Anzeichen für Wechseljahre sind. Schau mal auf dieser Seite hier: http://www.wechseljahre-meistern.de/beschwerden.html Da werden die Symptome ganz gut beschrieben. Alles Gute!

http://wechseljahre-klimakterium.de/wechseljahrsbeschwerden/index.htm

wechseljahre.gesund.org/beschwerden/

antiaging-info.org/anti-aging-hormone.html

Das ist bei jedem Menschen anders! Meist hat man aber Östrogenmangel-Beschwerden, (wie schlecht Wasserhaltenkönnen, depressive Verstimmungen, unregelmäßige oder zu schwache Bltungen). Die lassen sich mit etwas Hefe oder (stärker) Brennesselsamen in Schach halten.

Müdigkeit, Kraftlosigkeit, Schwitzen

Hey Leute.

Ich bin mittlerweile wirklich verzweifelt da kein Arzt mir so richtig helfen kann/will. Seit einigen Monaten leide ich unter extremer Müdigkeit (10 - 12 Stunden reichen nichtmal annähernd), Kraftlosigkeit und starkem Schwitzen (habe das Gefühl das ich bei normalen Temperaturen "überhitze"). Bei Bluttests haben sich keine wirklichen Auffälligkeiten ergeben außer das mein Monozyten Wert regelmäßig erhöht ist und der TSH - Wert nur minimal über der Obergrenze liegt (T3 und T4 sind im Normbereich). Ich wollte mal hier nach euren Einschätzungen fragen da ich langsam nichtmehr weiter weiß und es wirklich belastend ist. Mit der Kraftlosigkeit ist es teilweise so schlimm das ich ohne große Belastungen schon zittrige Hände bekomme wenn ich nur versuche mein Handy länger ans Ohr zu halten.

Danke schonmal.

...zur Frage

Gibt es sowas wie "erste Hilfe" bei Hitzewallungen?

Offensichtlich haben meine Wechseljahre vor ein paar Monaten begonnen (ich habe keine Gebärmutter mehr, kann das also nicht anhand des wegbleibenden Zyklus bestimmen), denn ich habe seiher in regelmäßigen Abständen Hitzewallungen.

Da ich sonst keine Beschwerden habe, möchte ich nicht gleich mit Hormonen anfangen. Bisher hatte ich die Wallungen auch nicht allzu oft, vielleicht ein oder zwei Mal am Tag. Doch seit kurzem kommen sie fast jede Stunde, nachts wache ich sogar häufiger davon auf. Das nervt gewaltig :-).

Wenn es keine Hausmittel dagegen gibt, dann muss ich da wohl durch. Aber ich dachte, ich frage mal, vielleicht kennt ja jemand von euch eine Art erster Hilfe dagegen. Ich ernähre mich schon recht Tofu-reich (das soll ja ganz gut sein) und mache regelmäßig Sport, um der Osteoporose vorzubeugen. Was kann ich noch tun, um diese Zeit zu überstehen und die Schweißausbrüche zu minimieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?