Wechseljahre - durchschlafen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe auch eine ganze Zeitlang Remifemin genommen. Obwohl ich sonst bereits vom Fettgedruckten in der Zeitung zunehme - davon habe ich keine Gewichtszunahme bekommen. Es half mir über die Anfangsbeschwerden hinweg, später entschloss ich mich dann doch zur HET (Hormonersatztherapie) und habe sie nicht bereut.

Einen Versuch ist Remifemin also durchaus wert. Hier noch ein informativer Link über Schlafstörungen in den Wechseljahren, und was man dagegen tun kann:

http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_wechseljahresbeschwerden-schlafstoerungen-und-erschoepfungszustaende_259.html

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich habe für einige Zeit Remifim eingenommen. Ich habe daraufhin nicht zugenommen!! Probier es doch einfach mal aus - es ist nicht ein Mensch wie der andere. Ansonsten kann ich Dir leider zu den Durchschlafproblemen keine Tipps geben. Ich habe mal eine Zeitlang meine Joggingrunde auf den späten Abend verlegt, weil ich hoffte, besser schlafen zu können, wenn ich körperlich so richtig schön müde bin. Hat bei mir leider nicht geholfen. Du könntest ausprobieren, ob Du besser schläfst, wenn Du vor dem Schlafengehen warm duschst und anschl. sofort ins Bett gehst. Alles Gute. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Mutter hatte auch Probleme mit dem Schlafen und hat ebenfalls Remifimin genommen. Sie war schon immer ein wenig pummelig. Aber mehr geworden ist das nicht. Wenigstens mit dem schlechten Schlaf wurde es wieder erträglicher. Ich denke es war eine gute Entscheidung, dass sie das Mittel genommen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?