Wechsel von Omep auf gaviscon am gleichen Tag möglich ?

2 Antworten

Mit das beste Präparat ist das Gaviscon ADVANCE !!

Du kannst es bedenkenlos nehmen, auch wenn Du heute schon eine Omep genommen hast.

Es wirkt wesentlich schneller !!!!

Hat Dir die Omep ein Arzt verschrieben, oder hast Du es in der Kleinpackung selbst gekauft? Klar kannst Du das Gaviscon zusätzlich nehmen, weil es nur die Säure "bindet". Du musst aber wissen, dass "mal schnell eine Omep nehmen" Dein Problem nicht löst. Omep ist sehr gut, muss aber täglich eingenommen werden. Wenn Du es verschrieben bekommen hast, hat der Arzt Dir das auch gesagt. Wenn Du "Selbstmedikation" betreibst, wundern mich Deine heutigen Probleme nicht.

Blutdruck mit Tabletten zu niedrig?

Hallo, ich habe jetzt einige Kilo abgenommen.(17 kg) Ich nehme Bisoprolol 10mg früh eine Tablette und abends Lisinopril 10 mg eine halbe Tablette. (habe immer früh beide genommen ,auf anraten meiner Ärztin ,soll ich jetzt früh und abend nehmen) Mein Blutdruck ist früh vor der Tabletteneinnahme so etwa 115/58,120/ 65,heute 111/68. Ich fühle mich wie benebelt .Er steigt auch nicht höher ,jetzt war er gerade mal 132/64. Jetzt meine Frage ,ob ich das Lisinopril einfach weglassen kann? Ich bin abends ,wenn ich es nehme total müde und schlafe ein vor dem Fernseher. Ich hatte früher immer 1 Tablette genommen ,da ich schon mal abgenommen habe ,sollte ich nur noch eine halbe nehmen. Jetzt ist die halbe Tablette vielleicht auch noch zu viel. Weiß da jemand einen Rat oder hat Erfahrung damit? Grüße Kathrin

...zur Frage

Gel (Gaviscon) gegen Sodbrennen eingenommen - sind das Nebenwirkungen?

Guten Abend liebe Community, Ich bräuchte dringend euren Rat!

((Vorab ich bin ein absoluter Hypochonder und hatte in der Vergangenheit schwer mit Panikattacken zu kämpfen))

Folgendes: Ich habe seit überschaubarer Zeit Sodbrennen, Magenbrennen und daraus resultierend eine Reizung der Speiseröhre. (Schlechte Ernährung & Alkohol am Abend nach der Arbeit). Da ich kein grosser Freund von Arztbesuchen bin, wende ich mich immer erstmals an eine Apotheke, in der Hoffnung die Ursachen beseitigen zu können. Die freundliche Apothekerin empfahl mir heute ein Gaviscon Gel zum einnehmen, laut ihrer Aussage einen Beutel vor und eines nach der Hauptmahlzeit, gesagt getan!

Nachdem ich nun binnen 30 Minuten 2 Beutel zu mir genommen habe, plagen mich 2 Stunden später einige unangenehme Symptome. Ich musste innerhalb der letzten 2 Stunden etwa 5 mal die Toilette aufsuchen und mein Geschäft erledigen ( kein Durchfall, aber heller Stuhl mit samt unverdautem Gemüse vom Abendessen beim letzten Stuhlgang). Desweiteren habe ich etwas Schüttelfrost und fühle mich als hätte ich Magen-Darm-Grippe inkl. Übelkeit und Völlegefühl. Dadurch das mich sowas in Panik versetzt, habe ich nun natürlich total Herzrasen und völlige Angst ich könne jeden Moment Ohnmächtig werden (Vorstufe zur Panikattacke).

Meine Frage nun, lassen sich die Symptome auf das Gel gegen Sodbrennen zurückführen? Konnte mein Magen ggf. Aufgrundessen das Gemüse nicht verdauen? Hat jemand etwas ähnliches erlebt?

Mittlerweile steigt mir die Säure wieder hoch und die Übelkeit ist geblieben, auf einen weiteren Gel Beutel werde ich heute Nacht wohl verzichten und setze stattdessen auf ein Glas gepressten Kartoffelsaft um die Säure zu binden.

Kann mir hier draussen jemand die Angst nehmen und mich einfach für überpanisch erklären, weil er das gleiche ggf. auch einmal erlebt hat?

Liebe Grüsse, Im Anhang habe ich noch ein Foto des Sodbrennen Stoppers Beigefügt

...zur Frage

Blutung trotz Einnahme der Pille. Zyklusverschiebung wegen vergessener Pille möglich?

Hallo, ich nehme die trigoa pille 3 Phasen Präparat. In meiner Packung sind noch 6 Pillen (letzte Phase - weiße Pillen). Gestern bekam ich allerdings meine tage. Beim nachsehen habe ich dann bemerkt, dass ich im Laufe des zyklus wohl eine tablette vergessen habe einzunehmen. Die Blutung ist erst schwach gewesen jetzt relativ stark (wie in der Einnahme Pause) ich habe dann heute morgen die „fehlende“ Pille genommen sodass ich wieder auf dem Stand bin auf dem ich sein sollte.

allerdings weis ich nicht wann und in welcher Phase ich die Pille vergessen habe zu nehmen. Es wär mir auch nicht aufgefallen wenn nicht die Blutung eingesetzt hätte.

was soll ich jetzt tun? pille weiter nehmen? Habe ich jetzt 2 Wochen lang die Periode ?

danke für die Hilfe

...zur Frage

Mit Gastritis in den Urlaub?

Hallo, ich habe seit Sonntag totale Übelkeit und Magenkrämpfe. War dann Montag beim Arzt, der mir gesagt hat, dass ich eine Magenschleimhautentzündung habe. Habe seitdem die letzten Tage fast nur im Bett verbracht, weil ich immer noch nicht wieder fit bin. Immerhin sind die Schmerzen weniger geworden! Wie lange dauert das denn, bis ich wieder normal essen kann? Ich bekomme noch die Krise bei all dem langweiligen Zeug.. Darf ich Dosenobst (Pfirsiche) essen und Saft trinken? Und wie sieht es mit Brötchen und ggf. Pizzabrötchen aus und was ist mit Klößen? Das Problem ist, dass ich am 08.10. (also Montag in einer Woche) plane nach Amerika zu fliegen. Seht ihr da ein Problem? Bin ich bis dahin wieder fit genug und kann genug essen? Und was würdet ihr dann in Amerika machen, denn dort gibt es ja sicherlich nicht die Speisen, die sehr wenig Fett enthalten :-/ Danke schonmal für eine Antwort!

...zur Frage

Hartnäckige Gastritis und Sport?

Hallo,

vor etwa 4 Wochen wurde bei mir eine Gastritis diagnostiziert, nachdem ich unter teilweise starken Magenschmerzen und Übelkeit gelitten habe. Die starken Beschwerden sind nun ziemlich weg. Allerdings habe ich ab und an noch Sodbrennen oder eine Art Kloß im Hals und nach einer reichhaltigeren oder bisschen fettigeren Mahlzeit wird mir schlecht. Solange ich aber auf meine Ernährung aufpasse, geht es mir wieder ziemlich gut.

Das größte Problem ist jedoch der Sport. IdR trainiere ich 3-4 mal die Woche. Jedoch merke ich es vor allem wenn ich viele sprunglastige Sachen mache, bei denen der Körper und dementsprechend auch der Magen einem größeren Druck ausgesetzt ist. Hier merke ich dann leider sehr oft und auch sehr schnell, dass es im Magen staucht und mir wird wieder übel und ich bekommen Magenschmerzen. Nach dem die Belastung vorbei ist, geht es jedoch meist schnell wieder besser.

Das Ganze macht mich ziemlich fertig, da an ein normales Training im Moment nicht zu denken ist. Ist das normal, dass es so lange dauert? Was kann ich noch dagegen tun, außer auf die Ernährung achten? Mein Arzt hat mir Iberogast empfohlen, das hat aber nur bedingt ganz am Anfang geholfen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?