Wassertablletten zur Nacht ?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne die Einnahme von entwässernden Medikamenten eigentlich nur früh ("auf nüchternen Magen"), oft in Verbindung mit einem Kreislaufmedikament. Das ist auch sinnvoll, damit die Nachtruhe nicht gestört wird.

Meine Überlegung ist, daß ein Entwässerungsmittel vielleicht abends gegeben werden soll, wenn eine besondere Entlastung des Herzens in der Nacht angestrebt wird. Aber das ist nur eine Vermutung.

Die Nachbarin bzw. ihr Mann sollte den behandelnden Arzt noch einmal explizit nach der Zeit für die Einnahme fragen. Entweder stellt sich dann heraus, daß die Patientin bzw. ihr Mann sich verhört haben, oder der Arzt begründet die ungewöhnliche Einnahmezeit. Er sollte auch wissen, daß es für den Mann dadurch langfristig keine ungestörte Nachtruhe mehr gibt - was ja auch nicht so gesund sein kann.

Hier die Einnahmeempfehlung eines gebräuchlichen Entwässerungsmedikaments: http://www.netdoktor.de/Medikamente/Furosemid-STADA-r-40-mg-T-100002443.html

Vielen lieben Dank für die hilfreiche Antwort. ich werde es so mal ansprechen. LG Lara09

0

Was möchtest Du wissen?