Wasserstaubsauger bei Allergien besser als normaler?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallööchen, ich habe die wasserfilterstaubsauger mal verkauft, bei vorführungen in den privaten haushalten. und habe den auch privat im gebrauch. es kommt für mich nichts anderes in frage. und ich bin kein allergiker. und werde es auch nie werden. für einen haushalt mit allergiekranken menschen eine wohltat, weil der staub und schmutz und vor allem der feinstaub immer weniger wird, und nicht mehr "umverteilt" wird. ausserdem können damit matratzentiefenreinigungen und auch polstertiefenreinigungen gemacht werden. auch kann mit basischen salz eine "meerluft" zu hause produziert werden, oder eine "aromatherapie". den preis zu zahlen lohnt sich. ca. 1.000 euro sollte er kosten. kenne noch kein fabrikat, was in einer kleineren preiskategorie wirklich nach dem separatorprinzip funktioniert. alles gute

Du musst dir vorstellen, bei normalen Luftsaugern gelangt der Staub in einen Filter und die Luft wird wieder ausgestoßen. Durch den Wassertank bleiben auch die kleinsten Partikel hängen und gelangen nicht mehr in die Raumluft. Ausserdem spart man das Geld für die teuren Staubsaugerbeutel, die ja auch nicht gerade billig sind.

Wie wird man Homöopath in Österreich Erfahrungen?

Hallo zusammen, ich habe jetzt schon öfter gehört, dass man bei Homöopathen vorsichtig sein soll, da dass in Deutschland im Prinzip jeder machen kann und sich jeder nach einem Wochendendkurs als Homöopath ausgeben kann. Das finde ich schon ziemlich erschreckend, ist das denn wirklich so? Und ist das in Österreich ähnlich? Ich dachte eigentlich, dass man da schon irgendwie Arzt sein muss oder so, um Homöopathie praktizieren zu dürfen, aber in Deutschland ist das ja anscheinend auf jeden Fall nicht so. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht,wie man in Österreich Homöopath werden kann und was die Voraussetzungen sind? Danke schon einmal.

...zur Frage

Arterienverkalkung mit mms oder cdsplus auflösen?

Wer hat Erfahrungen mit mms oder cdsplus( was eigentlich dasselbe ist) bei Arterienverkalkung oder Verstopfung?Habe einige male gelesen das es Menschen gab die damit ihre Arterienverkalkung vollkommen rückgängig machen konnten.Nur leider nie die genaue Anwendung die sie dabei hantiert haben.Sprich die Dosierung genau, wie lange und was sie noch ganzheitlich dazu gemacht haben um ihre Arterien wieder gesund zu kriegen.Ich suche seit Monaten jemand der mir mal genau erklären könnte wie man dazu mms genau anwenden muss um diesen Erfolg erreichen zu können.

...zur Frage

Wieso beugt das Stillen Allergien vor?

Hallo, kann mir jemand mal erklären, wieso das Stillen Allergien vorbeugen kann. Die Milch, die es zu kaufen gibt für Babys ist doch auch allergiefrei hergestellt....

...zur Frage

Kann man bei einer Pflaster-Allergie besser Sprüh-Pflaster verwenden?

Oder reagiert man dann ebenfalls allergisch? Welcher Stoff im Pflaster verursacht denn die Allergien?

...zur Frage

Wird eine Allergie eher schlimmer oder besser, wenn man älter wird?

Bei Neurodermitis ist es ja zB so, dass es meistens besser wird, wenn man älter wird. Ist das bei Allergien eigentlich auch so oder verschlimmern die sich im Alter tendentiell eher?

...zur Frage

Hautkrankheit, rote Flecken am Bein?

Im Januar entdeckte ich einen rötlichen Fleck an meinem rechten Bein. Erst mal habe ich mir keine Gedanken gemacht und abgewartet. Über einen Zeitraum von vier Monaten ist nichts weiter passiert. Jetzt plötzlich seit 4 Wochen fangen auf beiden Seiten an sich rote flecken auszubreiten. Sporadisch für mich ohne System. Mal kleiner mal größer. Einer der flecken der ersten Stunde hat begonnen sich am rand weißlich zu verfärben. Das war der Anlass einen Hautarzt / Dermatologen aufzusuchen. Um ehrlich zu sein waren es zwei. Beide schienen ratlos. Der eine wollte es mit Laser beschießen um abzuwarten was passiert. (habe ich nicht zugestimmt - Geldmacherei) Der andere hat eine punktuelle Vereisung empfohlen. Das habe ich an besagtem Fleck der ersten Stunde auch machen lassen. Bis dato (3 Wochen) keine Veränderung. Ich habe keine Krankheiten, Allergien, gesundheitliche Probleme. Ich nehme keine Medikamente, normale Figur. nichts auffälliges...kein Rauchen, kein Alkohol...kein Zeckenbiss oder ähnliches...Ich bin wirklich ratlos und habe bedenken was das wohl sein kann. Vor allem wie gehts das weiter? Bisher nur an meinen Wadenbeinen. Gehts dann zu den Oberschenkeln oder ganzer Körper? Ich bin beunruhigt. Hat jemand von Euch eine Idee? Lösung? Vorschlag?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?