Wassermangel - aber wieso wird mir von zu viel schlecht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das war bei mir früher immer so! Vorallem bei Leitungswasser...keinen Schluck hab ich geschafft...aber mit der Zeit hab ich mich daran gewöhnt und trinke nur noch stilles WasserXD

Du bist so daran gewöhnt, dass dir davon schlecht wird, Umstellungen brauchen ihre Zeit. Dein ganzer Organismus läuft auf Wassersparmodus, der ist dann ja erst mal völlig überfordert. Wie wärs wenn du dir was ganz leckeres zum trinken holst, wie einen Smoothie, Schokomilch...so lernst du mehr zu trinken! (Ich hab das früher mit Limo ''gelernt'')

Erbrichst du denn von zu viel Wasser? Wenn ja ab zum Arzt! Wenn nicht, Mund auf, tief einatmen und runter mit dem nassen Zeug!! ;)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woran es liegt, kann ich dir nicht sagen. Aber du könntest dir einen Wasserkrug/Trinkflasche auf deinen Arbeitstisch stellen und stell dir einen Wecker, der dich daran erinnert immer wieder ein wenig zu trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir wird auch schlecht vom trinken, aber nur wenn ich Heißhunger habe. Ist halt so. Das kann sich kein Arzt erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Iß mehr nasse Sachen wie Gurke, Tomate, Nektarine, Melone, dann hast Du auch Wasser genug.

Zwischendurch kannst du ja mal einzelne Schlucke trinken, alle halbe Stunde, dann kommst du auch auf einiges.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?