Wassereinlagerungen im Körper, was kann ich dagegen machen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Brennesseltee entwässert den Körper ganz gut. Du könntest auch 1 oder 2 mal die Woche einen Reistag einlegen: Reis kochen, abkühlen lassen, auf den Tag verteilt essen mit Tomatenstückchen, Gurkenstückchen oder Apfelscheiben, klein gewürfelt. Da merkst du dann richtig, wie das Wasser abgeht.

19

Das habe ich ausprobiert: ich wusste gar nicht, dass Reis mit Obst kalt gegessen so lecker ist! Und geholfen hat es auch!

0

Hallo...ich empfehle Dir zum Arzt zu gehen und nicht an Dir selbst "rumzudocktern"!!!Ein aufgedunsenes Gesicht und Gewichtszunahme gehören zum Symptomenkreis der "SCHILDDRÜSENUNTERFUNKTION"!!! Das solltest Du wirklich erstmal abklären lassen!!!Danach kann man immer noch über eine Entwässerungstherapie nachdenken!Aber auch da sollten möglichst keine Gewaltkuren durchgeführt werden!!!Gute Beratung ist wichtig!!!LG

könnte ich an cfs leiden?

Mir geht es ja seid Juni gesundheitlich sehr schlecht. Es bessert sich auch gar nicht. Alles was bisher untersucht wurde war ohne Befund.

Ich hab mal etwas über cfs gelesen erkenne mich in fast allen punkten wieder.

Zumal wurde ich in diese Richtung nie untersucht. Aber so langsam weiss ich auch einfach nicht weiter. Bin schon am verzweifeln. Bin überhaupt nicht mehr belastbar nach Anstrengungen erhole ich mich Tage lang nicht davon. Schlafe keine Nacht durch habe ständig Grippe Symptome. Sehr viele neue Allergien und Intoleranzen die ich vorher nicht hatte. Bin extrem blass hab 10 Kg zugenommen in 6 monaten.

Nach Aktivität geht es mir 3 bis 4 Tage so schlecht das ich kaum aufstehen kann. Ich erhole mich nicht bin immer nur noch krank. Die Körper Temperatur Regelung funktioniert nicht richtig so wie es sein müsste.

Ständig Grippe Symptome ohne grippe zu bekommen.

Muskelschmerzen Glieder schmerzen

Schwäche und eine unüberwindbare Müdigkeit die sich durch nichts bessert.

Grosses blutbild ok Ultraschall abdomen, nieren, leber, darm blase,. Ok 24 std. Cortisol nebennieren ok Schilddrüse werte ok Vitamine ok Mineralstoffe ok LeberWerte ok

Hno klinik ok Orthopädie ok Neurologe ok

MRT Kopf ok EEG ok Nervenleitmessung ok Reflexe ok

Augenarzt alles wie immer Gynäkologe ok

Urin und Stuhl Probe ok

Magen und Darm spiegelung ok

Psychologe ok

Keine Medikamente oder anti depresiva

Weiss jemand wie ich das weiter abklären lassen kann?

Schwindel ohne Ursachen tinitus. Kopfschmerzen usw. Kommen auch noch dazu.

...zur Frage

Was tun bei zu niedrigen Blutdurck?

Hallo, hier mein Problem: Ich bin inzwischen 37 Jahre alt und leide an zu niedrigen Blutdruck , wie viele andere auch und habe einen angeborenen Herzklappenfehler. d.h. Schwindelgefühle, Schwarz vor Augen, bei gutem Wetter Kopfschmerzen, Antriebslosigkeit (z.B. fällt mir das Hoffegen nach ca. 15 Min sehr schwer. Der ganze Körper beginnt zu kribbeln und wird schwer. Ich kann überall schlafen, im Büro fallen mir auch die Augen zu und muß diese versuchen krampfhaft aufzuhalten, Die Augenlider zittern dann schon und fallen irgendwann doch zu,...) Trotz meiner Kraft kann ich diese nicht umsetzen. Im Sommer bei strahlendem Sonnenschein ist es schlimmer als im Winter.

Als Jugendliche wurde mir gesagt, ich hätte Zuckermagel. Jeden Tag zwischen 10 - 11 Uhr sollte ich eine Tafel Schokolade essen. --> half nichts

mit 18 Jahren begann ich mit Fitnesstraining, da ich auch unter Rückenschmerzen leide --> nach ca. 1 Jahr mußte ich aufhören, da die Pausen ziwschen den Sätzen immer länger werden mußten. Nach der Anstrengung wurde mir wieder schwindelig, schwarz vor Augen und meine Hände waren so kalt, als ob sie aus der Kühltruhe kommen. Aber ich hatte keine Rückenschmerzen mehr. Nach ca. 10 Jahren versuchte ich mein Glück beim Kraftraining nochmal mit Sauna --> mußte aus den gleichen Gründen mit dem Sport aufhören und die Sauna half mir mit dem Kreislauf auch nicht.

keinen Zucker --> während der Trainingszeit lebte ich so gut wie es ging zuckerfrei , und achtete auf die Ernährung --> wenn es beim Sport gar nicht ging, nahm ich die Dextro energen Tabletten. sofort eine ganze Packung --> half nichts

es hieß ja immer, nach der 1. Schwangerschaft wird alles besser --> stimmt nicht, die Probleme blieben

Coffein trinken -> ich fing an mit Cola, da ich kein Kaffee und schwarzen Tee mochte, Es wurden mind 2 Liter am Tag --> Zähne kaputt Kaffe trinke ich bis heute nicht Scharzen Tee trank ich erst immer mit einem Schuß Milch, inzwischen trinke ich es mit etwas Süßstoff. Bis um 11.00 Uhr sind die ersten 1,5 Liter weg. --> hilft immer noch nicht. Mir fallen im Büro weiterhin die Augen zu.

Sport --> seit 16 Jahren Reite ich regelmäßig und habe kleine Tiere um die ich mich kümmern muß, durch den Hof wo wir wohnen, fallen viele Arbeiten an.

Ärzte -> war schon beim Schlafarzt, Kardiologe, Neurologe, alle Untersuchungen top Blutdruck: 110/65 Puls 40/sec

ich kann mir auch im Büro die Unterarme und Gesicht mit kaltem Wasser naß machen. Der Effekt hält aber nur 10 min an. Ich arbeite vor dem Rechner, ich kann es mir nicht erlauben alle 15 Min aufzustehen und mich zu bewegen. Was etwas hilft ist essen. Dadurch habe ich schon viel zu viel zugenommen, was ich feststellte: Wenn ich Eis esse, dann geht das Kribbeln im Körper weg und mir geht es wieder gut, für die nächsten 30 Min.

Weiß jemand noch einen Rat? Ich kann es mir nicht erlauben meinen Job zu verlieren. Ich kämpfe im Sommer von 10:00 - 15:00 Uhr mit dem Einschlafen und gähne die Chefs an, wenn Sie mit mir eine Besprechung hab

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?