Wassereinlagerungen im Körper, was kann ich dagegen machen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Brennesseltee entwässert den Körper ganz gut. Du könntest auch 1 oder 2 mal die Woche einen Reistag einlegen: Reis kochen, abkühlen lassen, auf den Tag verteilt essen mit Tomatenstückchen, Gurkenstückchen oder Apfelscheiben, klein gewürfelt. Da merkst du dann richtig, wie das Wasser abgeht.

Das habe ich ausprobiert: ich wusste gar nicht, dass Reis mit Obst kalt gegessen so lecker ist! Und geholfen hat es auch!

0

Hallo...ich empfehle Dir zum Arzt zu gehen und nicht an Dir selbst "rumzudocktern"!!!Ein aufgedunsenes Gesicht und Gewichtszunahme gehören zum Symptomenkreis der "SCHILDDRÜSENUNTERFUNKTION"!!! Das solltest Du wirklich erstmal abklären lassen!!!Danach kann man immer noch über eine Entwässerungstherapie nachdenken!Aber auch da sollten möglichst keine Gewaltkuren durchgeführt werden!!!Gute Beratung ist wichtig!!!LG

Gewichtszunahme durch Clomifen

Hallo, ich habe zwei Monate Clomifen genommen (jeweils 5 tage lang) und wurde in zweitem Zyklus schwanger. Jetzt habe ich aber seit dem zweitem Zyklus 5 kg zugenommen. Meine Frauenärztin meint das sei Wasseransammlung durch Clomifen. Ich bin jetzt im 7 SSW. Was kann ich dagegn tun? Muss ich mit weitere Zunahme rechnen, obwohl ich die Tabletten nicht mehr nehme?Mir ist klar, dass ich währen der Schwangerschaft zunheme, aber nicht 5 Kg in den ersten 5 Wochen.

...zur Frage

Langanhaltende Kreislaufprobleme

Seit ca. einem Jahr leide ich an Kreislaufbeschwerden (bin 17 Jahre). In den letzten paar Monaten hat es stark zugenommen mit starker Übelkeit (jedoch kein Erbrechen), Schwindel, Schwarzwerden bei zu schnellem Aufstehen, Benommenheit, Schwächegefühl. Kollabiert bin ich jedoch noch nie. Ich war bereits bei zahlreichen Ärzten und im Krankenhaus, wo einige Tests gemacht wurden. Die Ärzte sagten mir nur, ich habe einen zu niedrigen Blutdruck und sollte diesen mit genügend Bewegung und Flüssigkeit erhöhen. Auch Tropfen wurden mir verschrieben, habe jedoch nicht den Eindruck, dass es mir besser geht. Ich versuche mich viel zu bewegen, jedoch ist es schwer da ich den ganzen Tag in der Schule sitze :/

Jetzt zu meinen Fragen: -Könnten meine Beschwerden wirklich nur an meinem Blutdruck oder "nur der Pubertät" liegen? -Was könnte ich noch machen, damit die Beschwerden aufhören? -Welche Ärzte bzw. Tests würdet ihr mir empfehlen?

Danke im Voraus! :)

...zur Frage

Warum nehme ich an Gewicht zu ???

Hallo ich bin seit 2Jahren HIV+ nehme schon seit 1,5 jahren eine dreier Kombination...Truvada,Prezista und Norvir und sein einem Jahr habe ich fast 10kg zu genommen...ich habe mit meinem Facharzt in Stgt darüber gesprochen und er hat draufhin meine Schildrüse etc untersucht und meinte mein Werte wäre super gut und ich sollt froh sein zugenommen zu haben, da die meisten wie ich gehört und auch hier gelesen haben drastisch abnehmen...bei mir ist es komplett anders... mein körper wird eher feminer....ich bekomme das mit drei mal die woche mit sport nicht in den griff...ich bin echt total verzweifel... wer kann mir zum thema gewichtszunahme und hiv auskunftgeben ? das die Fett umverteilung schon nach einem jahr anfängt ist das normal ??? was kann Man/n dagegen tun ???? möchte lieber dünner sein als dicker...habe vorher ca 70kg gewogen und jetzt zwischen 78 und 80kg... das kann nicht mehr so weiter gehen...habe keine klamotten mehr .... bitte um hilfe....oder hinweise wo ich mich ggf in stuttgart informieren kann. vielen Dank Stefan [...]

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?