Wasser am Herz, Tumor zwischen Brustbein und Lunge - gibt es einen Zusammenhang ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es würde niemandem helfen, wenn wir hier eine Ferndiagnose stellen und spekulieren. Deine Freundin und auch du, ihr würdet euch Sorgen machen, was ihr bestimmt jetzt schon tut, aber es wäre niemandem geholfen. Bitte erlass uns diese schwere Diagnose. Wir schaffen es nicht. Wenn deine Freundin im KH liegt, dann besuch sie doch so oft es deine Zeit erlaubt, unterhalte dich mit ihr, lacht zusammen und lasst so die Zeit angenehmer für die Patientin vergehen. Dann muss sie nicht immer grübeln, was wohl mit ihr los ist. Das ist wirklich besser für sie.

Wenn das Gewebe noch nicht untersucht wurde, und "die Ärzte noch rätseln", was kann man dann in einem solchen Forum hier -ohne die Infos, welche die Ärzte haben- sinnvoll schreiben...

Es könnte sich um ein Lymphom handeln (die können manchmal ziemlich schnell wachsen), oder etwas ganz anderes. Es ist sicher wichtig, da eine Gewebeprobe zu bekommen, um herauszufinden, worum es sich genau handelt. Das ist dann eine wesentliche Voraussetzung für eine zielgerichtete Behandlung.

Ohne mehr und genauere Informationen kann man nur spekulieren.

Sorry, wenn das nicht die Antwort ist, die du lesen wolltest.

Es ging mir ausschließlich um den Zusammenhang des Tumors mit dem Wasser am Herz. Davon habe ich noch nie was gehört oder gelesen. Dass man ohne Gewebeanalyse keine Behandlung vorschlagen kann, ist mir klar. Aber trotzdem danke für die Idee, dass es sich um etwas anderes als einen bösartigen Tumor handeln könnte. Sie braucht jetzt einen Strohhalm für die Psyche.

0

Es ist ein Lymphom. Muss es bösartig sein, oder können Lymphknoten auch durch eine starke Infektion (am Herz ?) so groß werden ?

Was möchtest Du wissen?