Was wisst ihr über eingewachsene Fussnägel?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kann ein eingewachsener Nagel sein, aber auch eine Nagelentzündung. Ob dein Nagel eingewachsen ist, kannst du selbst herausfinden. Einfach mir der Spitze der Nagelfeile den Nagelrand entlang fahren von einer Seite zur anderen. Da merkst du schon, ob es Unterschiede gibt.

Ist er eingewachsen kannst du eine kleine Wattekugel unter den Nagel schieben, dann wächst er langsam wieder normal. Die Kugel immer erneuern und du kannst sie auch mit Teebaumöl befeuchten. Auch Seifenbäder können helfen.

Du solltest immer deine Nägel gerade schneiden und nie zu kurz.

Wenn ein Podologe deinen Nagel befreit, brauchst du weder Gehstützen, noch große Bandagen, manchmal bei einer Entzündung ein Pflaster. Der Zeh bleibt dran.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Arnstadt!

Du kannst herausfinden ob deine Annahme stimmt indem du zu einem Arzt gehst und deinen Zeh anschauen lässt.

Dieser wird dann auch entscheiden was zu tun ist bzw. wie du behandelt wirst, keine Ahnung wieso du meinst gleich operiert werden zu müssen.

Es gibt auch andere Möglichkeiten um eingewachsene Nägel zu behandeln, eine Op ist vermutlich der letzte Weg wenn sonst nichts geholfen hat.

Alles Gute!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe ArnstadtStift,

am besten ist es, dazu einen Podologen aufzusuchen.

Falls Ihre Vermutung zutrifft, kann dieser durch eine Schneidetechnik dem Einwachsen entgegenwirken. Wenn der Nagel allerdings zu stark eingewachsen ist, wird der Podologe einen Spange anlegen müssen, mit der der Nagel hochgeholt werden kann.

Ein Fußpfleger darf diese Spange nicht anlegen, nur der Podologe, weshalb ich empfehle gleich diesen aufzusuchen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich das gleiche Problem hatte (aufgrund "falschen Schneidens" des Nagels > "rund statt gerade") habe ich folgendes gemacht:

Fuss in einer grossen Plastikschüssel mit Warmwasser und unter Zugabe von 3 geh. Essl. Magnesiumchlorid ca. eine halbe Stunde gebadet.

Danach war der Nagel sehr weich.

Ich habe dann ganz leicht diesen Nagelsporn mit der Nagelschere entfernen können. (Denn genau dieser ist es, der die "Schmerzen und Rötungen" erzeugt...MEIN Zeh war damals sehr angeschwollen und tat saumässig weh...so dass ich bei jedem Schritt Schmerzen hatte)

Und einfach in Zukunft darauf achten und den Nagel GERADE abschneiden.

---------------------------------------

Hier gibts auch noch Tipps...falls dir meine "Empfehlung" nicht weiterhelfen sollte:

http://www.naturundheilen.de/service/beratungsservice/artikel/eingewachsene-zehennaegel-oft-sind-pflegefehler-schuld/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?