Was wird der Hausarzt zum ritzen sagen?

3 Antworten

Grundsätzlich hat ein Arzt auch bei einem Kind Schweigepflicht. Jedoch besteht das Schweigepflichtrecht nur dann, wenn keine Lebensgefahr besteht (bis 15 Jahre). Lasse dich bitte zum Psychiater oder Psychologen überweisen. Ich kann dir nur sagen, dass es gut tut. Manchmal brauchst du jemanden, der dich aufbaut und wenn notwendig runter zieht. Aber Ritzen ist kein Ausweg. Egal wo der Missbrauch stattgefunden hat (psychisch oder sexuell), rede darüber. Mir hat man auch geholfen. Aus Spaß ritzt man sich nicht. Da sind irgendwo seelische Probleme. Du bist es Wert, dass man dir hilft.

Dein Arzt hat die ärztliche Schweigepflicht. Auch wird er nicht ohne ein Gespräch mit Dir Dich zu einem Psychiater " schicken ". Es kann Dich ja niemand zu einer Behandlung zwingen.

Du brauchst also überhaupt keine " mega angst " zu haben !!!

Ich würde Dir raten, ein Gespräch mit Deinem Arzt zu führen um von ihm zu erfahren, wie Du Dich verhalten solltest.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Der Arzt hat bei Minderjährigen ab 15j. Schweigepflicht. Darf also deinen Eltern nichts sagen. Wenn er dir eine Überweisung zum Psychiater oder Psychologen gibt möchte er dir nur helfen wieder ein gesunder Mensch zu werden. Es kann dich niemand zwingen diese Hilfe anzunehmen bleib so wie du bist mit der Wahrscheinlichkeit das es noch schlimmer wird oder versuche wieder gesund zu werden. Deine Entscheidung.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?