...was wird beim ersten Mal Blutspenden getestet?

0 Antworten

Wie viel wiegen um Blutspenden zu können?

Gibt es ein Gewicht, das man auf jeden Fall haben muss, um Blut spenden zu können? Mein Kumpel ist sehr schmal und hat Angst, dass er nicht spenden kann, weil er zu wenig wiegt.

...zur Frage

Ist Blutspenden wirklich gut für den Körper?

Es gibt ja die eine und die andere Seite zum Thema Blutspenden. Angeblich sollen wir Frauen, vor allem wenn wir 50 bis 60 Kilo wiegen, es ganz lassen, da wir ja eh monatlich Blut "verlieren". Anderseits habe ich schon oft gehört, dass das Spenden einfach gut tut, da danach neues Blut hergestellt wird und es somit dem ganzen Körper zwar erst etwas schlechter geht, das neue Blut aber für viel Energie und ein gutes Imunsystem sorgt! Was meint ihr? Wie seht ihr das? Soll man als Frau Blutspenden gehen oder eher nicht? Danke euch - gruß petra

...zur Frage

Warum dürfen Homosexuelle kein Blutspenden?

Wollte letztens mit meinem Kumpel Blut spenden gehen. Er war so ehrlich und hat dort gesagt dass er schwul ist und dann haben sie ihn direkt abgelenht, da er ja zu einer Risikogruppe gehört. Ich finde das einfach nur panne und diskriminierend. Er gehört zu einer Risikogruppe warum das denn?

...zur Frage

Durch Blutspende mitgeteilt möglicherweise mit HIV infiziert zu sein - was soll ich tun?

Hallöchen,

ich war im April diesen Jahres dass erste Mal Blut spenden und erhielt einen Brief, dass meine Spende nicht genutzt wird, da es Unregelmäßigkeiten bei den Tests gab, mir aber im Brief mitgeteilt wurde dass dies nicht unbedingt etwas zu bedeuten hat.

Nun war ich diese Woche erneut beim DRK um zu spenden. Mir wurde mitgeteilt dass ich gesperrt wurde, aufgrund dessen dass mein Blut positiv auf den HIV-Test reagiert habe. Die DRK-Fachkraft vor Ort meinte, dass habe nichts zu bedeuten, es kann sein dass es so ist, höchstwahrscheinlich aber nicht. Jetzt bin ich verunsichert.

Bedeutet dass ich mit HIV infiziert bin oder nicht? Ein Termin mit der Hausärztin ist zwar schon vereinbart aber wirklich Ruhe lässt mir dass nicht. Gab es unter euch Lesern schon einmal so ein Fall? War es dabei falscher Alarm und muss ich mir nun ernsthaft Sorgen machen oder reagiere ich über und meine Ängste dass ich und inzwischen vllt sogar mein Freund jetzt infiziert sind unbegründet?

LG

...zur Frage

Regelmäßiger Alkoholkonsum und Blutspenden?

Man ist ja zur Zeit aufgefordert, Blut zu spenden, und meine Familie erwägt eine gemeinsame Aktion zu starten. Doch ist jeder geeignet?

Beim Blutspenden soll man ja nüchtern kommen, das ist schon klar. Doch wie ist es damit, wenn jemand jeden Tag 2 Bier trinkt? Ich persönlich würde sagen, der kommt nicht so gut infrage. Soll man demjenigen abraten? Oder zählt jede Spende?

Hat einer von Euch eine Ahnung?

Und Wie ist es denn mit Medikamenten (Pille, Schilddrüsenhormone etc.)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?