Was versteht man unter ketogener Ernährung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei der ketogenen Ernährung werden weitgehend alle Kohlenhydrate weggelassen (Brot, Nudeln, Kartoffeln, Reis,… auch Zucker). Die Ernährung besteht hauptsächlich aus Eiweiß und Fetten (Fleisch, Fisch, Ölen, Eiern, Milchprodukten) und Gemüse.

Hier in dem Video (6 Minuten) wird diese Diät gut erklärt und auch was sie im Körper auslösen soll:

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/media/visite8997.html

Mit der in dem Video beschriebenen Studie wollten Wissenschaftler der Charité Berlin herausfinden, ob eine ketogene Diät Menschen mit MS helfen kann.

Ergebnis: Gewichtsabnahme, da der Körper (durch die Mangelernährung) in einen Zustand der „Hungersnot“ fällt. Die Studienteilnehmer nehmen dadurch – subjektiv gesehen – ein besseres Körpergefühl und eine bessere geistige Wachsamkeit wahr. Die Blutfettwerte nehmen ab. Positive Auswirkungen auf die Krankheit selbst wurden nicht festgestellt.

Ketone entstehen im Körper nicht nur bei der ketogenen Diät, sondern auch beim Fasten. Ob die MS durch Fasten oder die ketogene Ernährung zu stoppen ist, konnte aber nach dieser Studie noch nicht geklärt werden.

Zusatz: Eine ketogene Diät sollte (wenn überhaupt) nur unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden!

3

Danke für den Stern :-)

0

Die ketogene Diät ist eine kohlenhydratlimitierte, protein- und kalorienbilanzierte und deshalb fettreiche Form der diätetischen Ernährung, die den Hungerstoffwechsel in bestimmten Aspekten imitiert. In dieser Ernährungsform bezieht der Körper seinen Energiebedarf nicht mehr aus Fett und Glukose, sondern nur noch aus Fett und daraus im Körper aufgebautem Glukoseersatz, den namensgebenden Ketonkörpern. Eine ketogene Diät wird als Therapieverfahren vor allem bei Kindern mit pharmakoresistenter Epilepsie, Glukosetransporterstörung (beispielsweise GLUT1-Defizit-Syndrom) und Pyruvatdehydrogenasemangel eingesetzt. Sie muss individuell berechnet und ärztlich überwacht werden. Eine nicht medizinisch induzierte Sonderform der ketogenen Diät sind Low-Carb-Diäten wie die Atkins-Diät.

hier kannst du weierlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Ketogene_Di%C3%A4t

Außerdem gebe mal bei google ketogene Diät ein, da findest du jede Menge darüber

Soweit ich weiß verzichtet man dabei vollkommen auf kurzkettige Kohlenhydrate. Also kein Zucker, Getreide, Nudeln und so. Ich meine auch bei Obst kommen nur bestimmte Sorten in Frage.

Eine ketogene Ernaehrung befuerworten Atkins, Sears und Eades, und was von denen alles so kam oder empfohlen wurde, war meistens MIST oder HUMBUG. Sich ketogen ernaehren heisst eiweissreich, und so wenig Kohlenhydrate wie nur moeglich (50-60 g), am besten ueberhaupt keine. Gewiss, so kann man schnell abspecken, aber unser Koerper benoetigt auch Kohlenhydrate, besonders auch unser Gehirn. Durch die vermehrte Aufnahme von Eiweiss, wird allerdings auch vermehrt Harnsaeure gebildet und dadurch die Nieren ueberlastet. Die Bauchspeicheldruese (Pankreas) wird dadurch allerdings nicht ueberfordert, da sie kein Insulin ausschuetten muss.

Was möchtest Du wissen?