Was verbirgt sich hinter dem Konzept der Salutogenese?

1 Antwort

Die Salutogenese fragt nach den Faktoren, welche Gesundheit begünstigen. Die Medizin schaut nach den krankmachenden Faktoren. Das ist quasi ein Perspektivenwechsel in der Betrachtung wie Gesundheit und Krankheit entstehen können. Ich füge dir noch ein Video ein, da wird die Salutogenese gut erklärt.

http://www.youtube.com/watch?v=vq_Uh5xFj3Q

pelziger geschmack bei khakifrüchten bzw. persimon

manchmal, wenn ich khakifrüchte esse oder auch persimon genannt, bekomme ich eine pelzige Zunge, also es fühlt sich total pelzig an im mund. Könnt ihr mir sagen, was das bedeutet? aber es passiert nicht immer... danke!

...zur Frage

Hausschuhe für Kinder schädlich?

Hallo,

man hört ja bei vielen Schuhherstellern das die mit schaedlichen Stoffen belastet sind. Habe auch vor einiger Zeit mal eine Reportage darüber gesehen....Kann mich nur nicht mehr richtig an die einzigen Labels erinnern die da genannt wurden.

Auf der Suche nach einem Geschenk für meine Nichte bin ich jetzt auf Giesswein gekommen. Laut der HP: http://www.giesswein.com/ klingt die Marke sehr gut und es wirkt für mich so, als wenn da bei der auswahl des Materials wirklich drauf geachtet wird. Könnt ihr was über die Marke sagen?

Danke vorab!

...zur Frage

Wieso muss man manchen Menschen alles so genau erklären/fragen?

Ja die Frage ist einbisschen blöd gestellt. Ich mach ein Beispiel was ich genau meine. Ich war gestern mit zwei Freundinnen unterwegs und da kam so ein Insekt auf mich drauf geflogen. Hab sie panisch versucht weg zu kriegen. Meine eine Freundin hat totale Insektenphobie und ist schnell weggerannt. Und eine ist belieben und hat versucht zu helfen. Nach einer Weile frage ich sie "Ist es weg?" Und sie fragt zurück "Was?" Ist doch klar, dass ich das Tierchen gemeint habe. Aber dieses Problem hab ich auch mit meinem Bruder. Er erzählt mir eine Geschichte was ihm passiert ist. Ich unterbreche ihn und gehe schnell aufs Klo und komme zurück. Ich frage "und dann? Weiter?" Er so "was weiter?"

Versteht ihr was ich meine? Liegt es an mir oder an den anderen? Oder ist es einfach normal, weil wir ja alle anders sind.

Ich kann in der Pause über ein Thema reden und bei der nächsten Pause genau dort weiter machen. Ich habe diese Frage hier gestellt, aus psychologischen Grund. Ob das was damit zu tun hat?

Danke

...zur Frage

verstopfung komische schwarze punkte im stuhl...

Hallo Hab folgendes problem seit kurzer zeit und zwar fings letzte woche an da hatte ich erstmal Verstopfung und dann gings wieder aber jetz is es so das mir immer bevor ich aufs klo muss erstmal schlecht wird dann wandert der schmerz in die darmgegend und dann kann ich aufs klo was mir ausserdem aufgefallen ist das ich sehr viel rülpsen muss also hab ich wohl auch noch ne menge Luft im bauch.Heute waren dann aauch noch komische schwarze Stücke im stuhl und er sah irgwie zerissen aus. Danach hatte ich auch erstmal bauchzwicken. Könnt ihr mir helfen? Geh am Montag mal zum Arzt aber würde gern mal ein paar Meinungen hören danke!

...zur Frage

Warum sagen mir so viele, dass ich seltsam bin. Was genau macht mich so anders?

Fast alle sagen mir, dass ich speziell, anders, komisch, seltsam bin. Ich kenne niemanden, der denkt, dass ich normal bin. Ich denke mir nur WTF? O_o

Ich finde ich bin total normal und jeder Mensch ist was besonderes. Ich versuche auch normal zu sein. Will mich anpassen. Die Leute können mir nicht mal erklären, was genau anders an mir ist. Manche sagen mir auch: Ich fand dich am Anfang sehr komisch und wollte nichts mit dir zu tun haben. Aber mittlerweile würde ich dir sogar mein grösstes Geheimnis anvertrauen.

Ist auch tatsächlich so, dass Menschen mir alles anvertrauen. Leute, die mich nicht mal eine Woche kennen, erzählen mir ihre Sorgen als wäre ich eine Therapeutin.

Wenn ich sie frage, ob mein Verhalten schlecht ist und ich mich ändern soll, heisst es nein auf keinen Fall.

Die meisten Menschen schauen mich böse an oder halten Abstand von mir, weil ich halt komisch bin. Ich denke ich bin bloss schüchtern.

Ich enschuldige mich für den langen Text.

Meine Frage: was macht ein Mensch seltsam? Und wieso reagiert die Gesellschaft so, als hätten sie eine neue Lebewesen entdeckt? Könnt ihr es mir aus psychologische Weise erklären.

...zur Frage

Burnout jedes mal wenn ich arbeite?

Hallo Leute,

Eine Therapeutin hat den Verdacht dass ich "Borderline" habe. Seit dieser Verdachtsdiagnose habe ich therapeutisch auch nichts weiter gemacht.. vielleicht ist das eine wichtige nebeninformation zu meiner eigentlichen Frage:

Ich mache eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme, in der alles ganz entspannt zugeht. Ich bin da in der Medienwerkstatt, wo ich am Computer Logos und andere Designs entwerfe. Nebenbei gibt es da pro Jahr dort 4 Praktika. Ich bin da jetzt fast 2 Jahre und mache somit gerade vielleicht das 5. oder 6. Praktikum oder so. Ich habe schon einige Praktika davon angefangen aber nicht zu Ende gebracht, weil ich es psychisch nicht geschafft habe. Nun habe ich letztes Praktikum ein Ausbildungsplatz bekommen in einem Cafe wo ich nicht schon sehr wohl fühle. Jetzt gerade mache ich schon das 3 Praktikum dort. Seit dem letzten Praktikum mache ich auch nur noch 4-6 Stunden täglich, und die Ausbildung wird auch eine Teilzeitausbildung sein.

Was ich aber nicht verstehe ist.. warum kriege ich es psychisch nicht hin nicht mal ein Praktikum ohne Probleme zu meistern? Jedes mal habe ich so ein Druck, ich bin depressiv, ich bin überfordert, mein selbstbewusstsein leidet, es sind einfach viele typische Symptome eines burnouts, aber warum habe ich das jedes mal? Ich habe so das Gefühl dass ich einfach nicht fürs arbeiten geschaffen bin und ich habe auch Angst irgendjemandem von diesen Problemen zu erzählen, weil dann sowieso nur so Worte kommen wie "du übertreibst total" oder "du bist nur faul". Ich würde es ja gerne hinkriegen aber jedes mal wenn ich wieder richtig in einem Betrieb arbeite kommen diese Symptome. Die Arbeitsstunden sind schon weniger, ich habe ein netten Chef, die Arbeit ist nicht so stressig und dennoch fühle ich mich so schlecht und auch so verzweifelt. Die teilzeitausbildung fängt bald an und ich weiß nicht wie ich das durchstehen soll. Von diesem Praktikum jetzt ist jetzt gerade mal der 2 Tag vergangen und ich bin jetzt schon total am Ende. Ich habe meiner sozialpädagogin von der Vorbereitung heute geschrieben und gefragt was ich tun soll, ich soll dann morgen mir ihr reden und werde morgen erstmal nicht arbeiten.

Was habt ihr für Tipps? Was kann man machen? Eine teilzeitausbildung auf 4 Stunden täglich? Dann müsste aber der Vertrag nochmal geändert werden... Oder soll ich mir was anderes suchen und noch ein Jahr in der Vorbereitung machen? Psychische behandlung? Stationär? Oder was kann ich selbst tun? Ich habe ehrlich gesagt so das Gefühl dass ich da nichts tun kann als die Stunden zu verkürzen, denn psychisch glaube ich nicht dass ich das hinkriege. Wenn ich ne Pause mache von arbeit, fängt es auch wieder an, sobald ich wieder anfange.

Tut mir leide dass das so verwirrt geschrieben ist, aber ich bin ehrlich gesagt auch echt durcheinander im kopf.

Beste grüße, danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?