Was verändert sich ohne Gallenblase?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Fettige, fleischige Exzesse werden nicht mehr verkraftet, denn die Gallenblase hat bei heutiger, gleichmäßiger Ernährung eigentlich keine Funktion mehr. Sie stellt eher ein Rudiment aus der Sammler- und Jägerzeit dar, wo die ganze zeit wenig Pflanzliches gegessen wurde, und dann plötzlich ein Hirsch oder gar ein Mammut erlegt wurde und man sich damit exzessiv bis zum Rand vollstopfte. Dann wurde die in der Blase gesammelte Gallenflüssigkeit benötigt, um diese Mengen verdauen zu können. Galle ist ja der körpereigene Emulgator für Fett. Ist die Gallenblase weg, wird die gleichförmig gebildete Galle ebenso gleichmäßig in den Darm abgegeben und tut, bei normalen täglichen Mengen an Nahrung, ihre Pflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das erste viertel Jahr nach der OP musste ich bei fettigeren Speisen aufpassen, danach hatte und habe ich keine Probleme mehr.

Die Gallenblase, die entfernt wird ist ja nur ein Sammelreservoir für sie Gallenflüssigkeit.
Gebildet wird die Galle von der Leber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gallenblase dickt die in der Leber produzierte Galle ein. Die ist sowohl für die Verdauung als auch für die Ausscheidung wichtig. Ohne Galleblase wirst du wahrscheinlich gar keinen Unterschied merken.Wenn du ein Steinleiden hast wie ich annehme, gehts dir hinterehr viel besser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?