Was tun, wenn man vergisst Antibiotika zu nehmen?

2 Antworten

Häng die vergessenen Tabletten hinten dran (also nach der allerletzten Tablette), wenn du sie vergessen hast bloß nicht die doppelte Ration verwenden ..

Sofern du die vergessenen Tabletten am Ende auch nimmst werden die zwei vergessenen Rationen nicht dramatisch sein, würd mir da keine Sorgen an deiner Stelle machen.

Im Beipackzettel steht aber häufig was zutun ist wenn du die Einnahme mal vergisst.

Damit du die Tabletten nicht wieder vergisst würd ich an deiner Stelle wenn du häufig unterwegs bist den Blister teilen und Tabletten in deiner Jacke aufzubewahren damit es nicht erneut vorkommt.

"Auswirkungen auf Deinen Körper" hat die vergessene Einnahme nur insofern, als dass das Antibiotikum so nicht richtig wirken kann. Dabei ist auch wichtig, an welchem Einnahmetag Du heute bist. Wenn Du gerade erst angefangen hattest, solltest Du den Arzt kontaktieren, ob er Dir ein anderes Antibiotikum verschreibt und Du noch einmal "neu" anfängst. Bist Du am vorletzten oder letzten Tag, nimm die Tabletten (nun aber regelmäßig!) weiter, bis sie aufgebraucht sind. Im Zweifel frag Deinen Arzt, ebenso natürlich, wenn Deine Ohrentzündung sich verschlimmert!

Das Fatale an solchen Unterbrechungen ist, dass sich Resistenzen bilden können, die dasselbe Antibiotikum beim nächsten Mal wirkungslos machen können.

Polypen im Ohr, Entfernung?

Hallo, ich bin 16, männlich, und hatte in meiner Vergangenheit gelegentlich Probleme mit meinen Ohren. Ich habe meine Ohren 2 Wochen lang recht oft mit Ohrenstäbchen gereinigt, bis sie eine Nacht einfach angefangen haben zu bluten. Als ich beim Arzt war sagte er natürlich das man es nicht machen sollte, was ich allerdings noch nicht wusste, da man ja denkt wenn es sowas gibt, ist es auch dafür gedacht. Jedenfalls stellte er eine leichte entzündung bei beiden Ohren fest, und verschrieb mir Ohrentropfen. Da ich darauf allerdings kaum Probleme mir meinen Ohren hatte, dachte ich, das ich sie nicht unbedingt nehmen brauch, schließlich wurde mir nichts weiter gesagt, und ich dachte das sie eher gegen Schmerzen sind. Allerdings fing es vor einer Woche an, das mein Linkes Ohr, morgens manchmal verstopft war, und als es gestern nochmal war, ging ich zu einem HNO Arzt. Er sagte ich habe einen Polypen im Ohr, welcher schon 1-2 Monaten dort sei, und zudem sei mein Ohr stark entzündet, ob es eine Mittelohrentzündung ist weiß ich aber nicht, jedenfalls wollte er den Polypen mit einer Reinigung, mit einem Eisenstab mit watte, sowie einer Art Staubsauger, entfernen, dies fand ich nach 10 Minuten so schmerzhaft, das ich nur um einem Haar einen Kreislaufzusammenbruch entweichen konnte, es tat einfach nur unmenschlich weh, und das obwohl ich schon viel hinter mir hatte, Motorsäge im Fuß, Betäubungsspritzt, in die Fußsohle, fürs nähen, etc. pp, jedenfalls fand ich das am schmerzhaftesten. Er meinte, das er es am nächsten Tag, also Heute weiter reinigen will, aber wir sind zu einem anderen Arzt gefahren, der mir Ohrentropfen, Infecto Cipro Cort verschrieb, und zu dem noch Antibiotika, Amoxi 1000 - 1 A Pharma. Und im Internet hatte ich auch noch gelesen das eine OP sinnvoll wäre. Der 2. Arzt verschrieb mir es für Morgen, Mittags, sowie Abends, einmal von jedem. Da mir nun jeder was anderes sagt, bin ich extrem verunsichert, da dies noch weitere Entzündungen hervorrufen kann. Ich bin mir bei nichts sicher... Ich bin zudem seit Vorgestern in einem Ferienlager, bis Sonntag, und ab Dienstag fliege ich nach Furteventura. Montag werde ich nochmal zu einem HNO Arzt gehen. Und ich wüsste auch mal gern, ob ich ins Wasser darf, oder nicht, oder mit Schutz, ich weiß es einfach nicht, und bin deshalb einfach nur verzweifelt. Ich habe noch nie irgendwelche Tabletten genommen, und würde die Antibiotika Tabletten, ab morgen nur ungern nehmen. Ich bitte um Dringenden Rat! Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?