Was tun, wenn es heißt, dass der Pflegedienst pleite ist und die Pfleger nicht mehr kommen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde an Deiner Stell die Pflegekasse informieren und diese um Hilfe bitten. Die Pflegekasse hat vielleicht einen gewissen Einfluss (Notfallregelung?) auf die anderen/weiteren für Euch in Frage kommenden Pflegedienste in Eurer Nähe, die müssen dann eben einspringen. 

Ansonsten, zumindest als Überbrückung auf Zeit, muss die Mutter in ein stationäres Pflegeheim, sozusagen die Möglichkeit der "Verhinderungspflege als Kurzzeitpflege" nutzen. Hier wird dazu alles Wichtige beschrieben:

http://www.actiovita.de/blog/pflege-allgemein/die-verhinderungspflege-kommt-fuer-pflegeersatz-auf/?gclid=CJiQrJPKqNYCFUQo0wodZgoLrA

Erkundige dich, wer in deiner Nähe eine Pflegeberatung für pflegende Angehörige anbietet (Diakonie?). Eventuell den Hausarzt fragen, oder die Pflegekasse.

Was möchtest Du wissen?