Was tun, wenn die Gedanken ständig ums Essen kreisen?

2 Antworten

Erst einmal essen! Und zwar regelmäßig, mindestens 3 mal am Tag. Die Nahrungsmittel ausgewogen und ausreichend zusammenstellen und solche wählen, von denen man lange satt ist. Wenn dann noch Hunger oder Appetit auftreten sollte, trinken und keine süßen Getränke sondern Tee oder Wasser.

Die Antwort von polar66 ist kaum zu toppen, deshalb möchte ich einen anderen möglichen Aspekt ansprechen: die Ursache.

Machst Du gerade eine Diät? In etlichen Deiner Fragen sprichst Du das Problem "abnehmen" an, daher komm ich drauf.

Wenn ja, wie sieht Deine Diät aus? Wenn Du dabei ständig ans Essen denken musst, ist sie nicht die richtige für Dich, weil viel zu rigide.

Diäten sind eh Käse, viel besser wäre eine dauerhafte Ernährungsumstellung, mit der Du "leben" kannst. Dann verschwinden die Pfunde zwar langsamer, aber dafür ist die Chance groß, dass sie auch weg bleiben. Besonders, wenn Du polar66s Ratschläge befolgst.

Die Vorteile einer dauerhaften Ernährungsumstellung wären:

  • Du kannst Dich satt essen,

  • Du lebst gesünder,

  • und "Nahrungsaufnahme" bekommt den Stellenwert, der angemessen ist: lustvoll, wichtig, aber nicht gedankenbeherrschend.

Sollte ich mit meiner Vermutung falsch liegen, dass Du gerade auf dem Abnehmtrip bist, Dich also bereits ausreichend, ausgewogen und gesund ernährst, dann würde ich an Deiner Stelle mal zum Arzt gehen und meine Laborwerte prüfen lassen. Vielleicht signalisiert Dir Dein Körper ja irgendeine Mangelerscheinung?

Was möchtest Du wissen?