Was tun wenn Antibiotika bei Seitenstrangangina nicht wirkt?

1 Antwort

Hallo Schandy,

dieser Verlauf ist nach einer Antibiotika-Therapie nicht ungewöhnlich. Denn Antibiotika, die übrigens nur bei bakteriell bedingten Infekten helfen, fördern nicht nur Resistenzen, haben diverse Nebenwirkungen und schädigen die Darmflora, die jedoch für das Immunsystem immens wichtig ist. Daher sollte man nach jeder Antibiotika-Therapie die Darmflora mit entsprechenden Präparaten aus der Apotheke (sog. Synbiotika) wieder aufbauen. Atemwegsinfekte werden jedoch in der Regel durch Viren hervorgerufen, da helfen keine Antibiotika.

Schmerzmittel wie Ibuprofen und Diclofenac können bei einer Atemwegserkrankung eingenommen, das Herzinfarktrisiko um 340 Prozent steigern. Das hat eine aktuelle Studie ergeben". (s. Link: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/visitepdf892.pdf)

Hilfreich bei Halsschmerzen ist das Trinken und Gurgeln mit Salbeitee, wobei es sich um Arzneitee aus der Apotheke handeln sollte. Zudem sind Gesichtsdampfbäder mit Kamillentinktur bei geöffnetem Mund sinnvoll, das Tragen eines Schals und die Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke). Denn Zink hat sich bei diversen Infekten bewährt, ist wichtig für das Immunsystem und die Schleimhäute, und es wirkt entzündungshemmend.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Oder hab ich scharlach.....?

Hallo hatte mal wegen meines ausschlag gefragt was es sein könnte Bilder davon hab ich bei meiner ersten frage..... Cortison salbe bringt nichts ausschlag und halsschmerzen immer noch da heute war ich beim HNO arzr wegen den halsschmerzen die hat einen abstrich gemacht (gibt wohl doch noch gute Ärzte) vom ausschlag erwähnte ich nichts.... Muss bis Mittwoch warten hab jetzt etwas gegoogelt fieber kopf hals und gliederschmerzen hatte ich ja auch schon vor 2Wochen bekam Antibiotika was ich dumme nicht genommen habe (arzt vor 2Wochen meinte seitenstrang angina) plötzlich kam ausschlag dazu anderer arzt meinte allergie und gegen halsschmerzen soll ich paracetamol nehmen,dann zum hautARZT DER meinte schuppenflechte heute beim hno Abstrich gemacht soll mittwoch wiederkommen nun glaub ich langsam das ich scharlach habe kann irgendwas passieren wenn es bis Mittwoch nicht behandelt wird?

...zur Frage

Grippaler Infekt, grüner Auswurf, Antibiotika sofort notwendig?

Hallo, Ich habe vor 3 Tagen abends starke Halsschmerzen bekommen. Jetzt habe ich Schnupfen, leichten Husten mit grünem Auswurf, die Halsschmerzen sind schon fast weg. Ich war dann vorgestern beim Arzt und dieser hat mir ein Antibiotika ( Azithromycin) verschrieben. Gestern morgen habe ich die erste Tablette von insgesamt 3 Stück genommen und bekam nach einer Stunde Bauchschmerzen. Diese hielten ca. 2 Stunden an und dann war wieder alles normal außer Kopfschmerzen im Hinterkopf. Nun habe ich bei vielen Anwendern gelesen das das Antibiotikum sofort geholfen hat und die Beschwerden, wie z.B Husten und Schnupfen schnell verschwunden waren nach der ersten Einnahme. Ich kann von mir sagen das es nicht so ist. Nun zu den Nebenwirkungen, ich hatte vor 9 Monaten eine Mittelohrentzündung und sollte deswegen das AB Cefuroxim einnehmen. Am vorletzten Tag bekam ich starken Durchfall mit Magenkrämpfen und kaltem Schweiß. Das AB hatte mein Darmflora so zerstört das ich 5 Tage lang, nach absetzten des AB Durchfall hatte und täglich Eubiol genommen habe. Seitdem bin ich sehr vorsichtig was es AB angeht. Zumal bei dem Azithromycin die Nebenwirkungen ähnlich beschrieben sind. Ich bin mir nicht sicher ob ich das AB weiter nehmen soll oder nicht. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was tun gegen Unterleibskrämpfe? Kommt es von meiner Eierstockzyste?

Ich war gerade mit meinen Vater spazieren und merkte immer wieder zwischendurch wie ich schreckliche unterleibskrämpfe bekam. Ich befürchte das es an meiner eierstockzyste liegt. Den Rest bin ich dann gerade zu Tür gesprintet und die Krämpfe kamen noch schlimmer, beim hinsetzen verschlimmerte es sich ebenfalls. Mir wird nur richtig schlecht, sobald die Krämpfe wieder kommen. Ich nahm dann gerade eine buscopan plus und ich konnte einfach nicht mehr. Jetzt sitze ich mit Durchfall auf Klo und die Krämpfe sind unaufhaltbar und nicht mehr wirklich auszuhalten !

Ich weiß nicht was ich machen soll, ich hoffe die Tablette wirkt mal schleunigst...!

Es tut so schrecklich weh!

...zur Frage

Infectorimet 50mg und Sex?

Hallo, Habe vor ca einer Woche die letzte Tablette meines Antibiotika genommen. (Infectorimet 50mg über 50 Tage) Wegen meiner Krankheit bin ich seit 6 Monaten im Langzeitzyklus bei der Pille. Nun hatte ich vor 3 Tagen 2 mal Sex. Um ehrlich zu sein, hatte ich es einfach vergessen das Antibiotika die Wirkung beeinträchtigt und nicht nachgedacht. Erst vorhin kam mir der Gedanke. Da ich im Langzeitzyklus bin, weiß ich nicht wie mich das ganze beeinträchtigen kann. Kann mich wer darüber aufklären ob es gefährlich sein kann bzw konnte? LG

...zur Frage

Bei Einnahme von Antibiotika kein Sport?

Warum darf man, wenn man Antibiotika einnimmt keinen Sport treiben? Ich muss 10 Tage jeweils eine Tablette nehmen, darf ich wirklcih die ganze Zeit keinen Sport machen, oder nur solange ich mich auch krank fühle?

...zur Frage

Chronische Mandelentzündung & Dauererkältung?

Hallo liebe GF-Gemeinde,

vielleicht steckte hier jemand mal in einer vergleichbaren Situation und kann mir hier etwas weiterhelfen, da ich so langsam etwas am verzweifeln bin.

Kurz zur Vorgeschichte: Hatte in den letzten 1 1/2 Jahren 3 mal eine Mandelnentzündung, jedoch alles nach 10 Tagen Antibioitka problemlos auskuriert.

Jetzt zur derzeitigen Situation: Los ging es alles Ende November, altbekanntes Kratzen im Hals & Schluckbeschwerden. Nach 4 Tagen Hausmitteltherapie ohne Erfolg zum HNO, Abstrich machen lassen und Penicillin für 10 tage verschrieben bekommen. Nachdem diese keine wirkliche Besserung brachten und nach Abstrichanalyse ein neues Antibiotika verschrieben wurde, war ich also weitere 10 Tage auf Antibiotika.

Nachdem ich dieses abgesetzt habe, konnte ich am Wochenende darauf kurz durchatmen bis es aber Anfang der nächsten Woche wieder losging. Ging wieder zum selben HNO und ließ einen neuen Abstrich machen, bekam aber auch gleich ein neues Antibiotika für 12 Tage. Habe dann meinen HNO gewechselt und mich neu beraten lassen. Dieser meinte das meine Mandeln zwar stark zerklüftet und vergrößert wären, eine OP aus seiner Sicht aber noch nicht notwendig wäre. Das dritte Antibiotika brachte dann auch was, habe es letzte Woche Donnerstag abgesetzt und nehme seit 2 Wochen für mein Immunsystem begleitend Orthol Immun sowie Toxi-Logos und Lymphadem (alles pfalnzlich). Leider sind meine Mandeln noch geschwollen und verschleimt. Habe zwar keine Schluckbeschwerden oder Halsschmerzen, aber doch merklich ein "Kloß" im Hals sowie seit 2 Monaten einen Schnupfen (verstopfte Nase etc.) War heute bei einer Heilpraktikerin, welche meinte mein Immunsystem sei geschwächt und durch meine angeknackste Psyche mit anderem Sachen als der Infektbekämpfung beschäftigt, weshalb die verordneten Antibiotika nur bedingt geholfen haben. Sie bot mir dann eine homöopathische Therapiesitzung an um ein entsprechendes Mittel auf pflanzlicher Basis zu finden, welches meine psychische Situation mit einbezieht. Ich sollte hier dazusagen, dass ich hypochondrische Veranlagungen besitze und auch in psychologischer Betreuung bin, dementsprechend macht mir eine körperliche Verfassung in letzter Zeit schon zu schaffen.

Mein Problem ist jetzt, das ich 3 Meinungen habe: Erster HNO meinte, meine Mandeln sollten nicht raus, da ich eine Nasennebenhöhlenverkleinerung bräuchte. (wozu zweiter HNO meinte dies sei völliger Unsinn).

Zweiter HNO sagt, meine Mandeln sind chronisch entzündet und sollten, wenn ich die derzeitige Entzündung nicht loskriege, definitiv raus.

Heilpraktiker sagt, meine Probleme rühren von einem geschwächten Immunsystem und haben im Prinzip nichts mit den Mandeln zu tun, da diese nur die Abfänger sind.

Falls hier schonmal jemand ähnliche Erfahrungen mit einer derart hartnäckigen HNO-Entzündungen hatte, wäre ich über Erfahrungsberichte und/oder Tipps froh.

LG, MrPink

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?