Was tun gegen wassereinlagerungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

der apfelessig schadet zumindest nicht. am morgen einen esslöffel voll in einem kleinen glas wasser (125ml) einrühren und trinken.

der brennnesseltee unterstützt die nieren bei ihrer arbeit. eine kur von jeweils 14 tagen mit 14 tagen ohne brennnesseltee abwechseln. der entwässerungstee vom dm (eigenmarke ist auch ganz gut und schmeckt. 3 beutel tee mit einem liter kochendem wasser morgens aufgiessen, einen schuss zitrone dazu und mit süssstroff süssen (nach geschmack und belieben).. über den vormittag und bis in den frühen nachmittag den tee nach und nach trinken (schmeckt kalt auch super). wenn du mit dem tee trinken zu sehr in den abend gehst, musst du nachts raus. das ist nicht sinn der sache.

reis entzieht dem körper mineralstoffe.

blumenkohl, broccoli, spargel, sellerie wirken entwässernd. und wenn du kartoffeln hin und wieder durch topinambur ersetzen könntest, wäre das prima.

ab und zu eine banane ist auch nicht schlecht. bananen enthalten viel kalium. kalium unterstützt den körper beim ausscheiden von wasser und reguliert die herztätigkeit.

Hooks 02.10.2017, 21:53

Über den Daumen gepeilt: Alles, was nach Blase (Apfel) und Harnröhre (Banane, Spargel) aussieht, enthält Kalium.

0

Die enthalten viel Kalium und schwemmen dadurch Wassser aus. Das ist aber reine Symptombehandlung und greift nicht die Ursache an.

Kortison wirkt auf Vitamin D und Magnesium, dadurch ist davon zuwenig da, deshalb werden die B-Vitamine nicht aktiviert, dann fehlt vor allem B1 → Ödeme http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=tuchd25aunogtba5hjhlj2m0e0&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Außerdem wirkt Kortison auf die Hormone ein, das führt zu einem Durcheinander mit den jeweils passenden Symptomen.

Was möchtest Du wissen?