Was tun gegen ständigen Würgereiz?

1 Antwort

Bevor Sie einen Psychotherapeuten bemühen testen Sie bitte noch, ob vielleicht nicht doch Nahrungsmittel-Intoleranzen vorliegen. Zuerst würde ich auf Laktose testen indem Sie zwei Wochen auf Milchprodukte verzichten und beobachten was passiert.

Appetitlosigkeit ...?

Hallo

Meine Mutter (74) hat seit einiger Zeit Gelenksprobleme (rheuma).

Die starken Schmerzen sind schon vorbei nur in den Armen (schulterbereich)...fühlt sie sich "geschwächt"(keine Kraft )...

Sie wird auch schnell müde ....Und hat 8 Kilo abgenommen und hat auch viel Schleim

Sie bekommt kein Fleisch mehr runter sondern nur noch süsses .

Was kann das sein bzw was kann man tun

Lg

...zur Frage

Was hilft am besten bei stressbedingter Migräne?

Vor 3 Jahren hat ein Neurologe bei mir Migräne festgestellt, vermutlich als Reaktion auf Stress. Er hat mir daher Yoga und autogenes Training und Magnesium-Tabletten empfohlen. Die ersten beiden Dinge haben mir nicht wirklich beim Entspannen geholfen, und auch von Magnesium habe ich keine Verbesserung gespürt.

Ich habe dann noch Schmerzmittel ausprobiert und glaube ich so ziemlich jeden üblichen Wirkstoff getestet (Ibuprofen, Paracetamol, Novaminsulfon, Ibuprofen als Dolormin Extra..), aber das einzige was einigermaßen hilft ist 1200 bis 1800 mg Ibuprofen (am Tag, aber höchstens 1 Mal die Woche).

Tja und da Schmerzmittel ja auch nicht so gesund sind und eben kaum helfen, überlege ich was es sonst noch für Methoden gibt. Ich höre auch oft Pfefferminzöl oder sowas aber ich verabscheue leider Pfefferminz weswegen ich das ausschließe.

...zur Frage

Schleim im Rachen - Problem mit der Nase oder Reflux?

Wie könnte ich das denn Unterscheiden? Habe schon eine Magenspiegelung gemacht wegen Reflux Verdacht wobei nichts rauskam und meine schiefe Nasenscheidewand lasern lassen, was auch keine Besserung brachte.

Sodbrennen oder so habe ich eigentlich nie. Wie stelle ich fest einen Reflux fest? Eigentlich denke ich aber eher das es mit der Nase zu tun hat.

Ich will einfach endlich das es aufhört. Es quät mich wirklich und bis jetzt hat noch nichts geholfen

...zur Frage

Reizmagen & -darm

Hallo zusammen

Ich, w, 19j, leide wahrscheinlich unter einem Reizmagen/darmsyndrom. ich bin schon länger sehr empfindlich was das essen betrifft. Dabei spielt es eigentlich keine grosse Rolle was ich esse, sobald ich eher viel esse, tritt bei mir exakt nach dem Essen eine Übelkeit ein, die dauert vielleicht 15min an, aber während diesen 15min kann ich wirklich nichts machen, wenn ich aufstehe und gehe, wird mir wirklich speiübel. Am besten ist es, wenn ich mich hinlege.. (meistens esse ich auch fast in liegender Position, Füsse auf den Stuhl nebenan stellen hilft schon etwas gegen die Übelkeit!). Extrem wird es, wenn ich psychisch belastet bin, dann tritt das ganze viel extremer auf und auch ohne essen. Ich kann vor wichtigen, grossen Prüfungen eigentlich gar nichts essen (auch nicht vor Dates oder dergleichen..), weil mir sowieso schon speiübel ist.

Ich habe mit meinem Hausarzt schon ziemlich viele medikamente (pflanzlich und nicht-pflanzlich) ausprobiert.. Jedoch wirklich geholfen hat das alles nichts.

Seit ca. einem Monat merke ich das ganze jetzt auch in meinem Darm, fast immer wenn ich zur Toilette gehe, habe ich leichten Stuhlgang. Soll heissen eher dünn (aber nicht flüssig wie bei Diarrhoe) und in sehr kleinen Mengen, aber eben immer (also sicher 3x täglich). Ich weiss, dass das durchaus normal sein kann, aber ich habe das erst seit kurzer Zeit und würde es eigentlich auf regere Tätigkeit im Magen-Darm-Trakt zurückführen. Das ist nun kein grösseres Problem, aber seither sind auch die Magenbeschwerden wieder schlimmer. Ich stecke im Moment zwar gerade in einer Prüfungszeit, belastet mich jedoch nicht wirklich, da ich die Themen sehr gut beherrsche und mich kaum mehr vorzubereiten brauche. Kann schon sein, dass es dadurch veranlagt ist.. trotzdem nervt es langsam..

Kennt jemand das Problem und hat eine wirksame Lösung gefunden?

Bin dankbar über jede Antwort.. liebe Grüsse shillina

...zur Frage

Fettige und schuppige(?) Haut im Gesicht (Nase)

Hallo Community,

ich habe seit knapp einem Jahr ein Problem mit meiner Haut im Gesicht. Und zwar ist vor allem die Nase sehr fettig - zusätzlich lässt sich so weißes Zeug abkratzen, wo aussieht wie Hautschuppen. Ich habe mich im Netz schon ein wenig umgeschaut, hab aber nichts ähnliches gefunden. Cremes usw. hab ich schon zig ausprobiert, aber bis jetzt hat leider keine geholfen. Spätestens 12 Stunden später war die Haut, bzw. die Nase wieder fettig und schuppig(?). Trinken tue ich nicht so viel, wie empfohlen wird, aber es ist schon einiges. Gibt es für dieses Problem einen Namen und/oder hat jemand eine Idee, was ich noch dagegen tun kann?

Gruß zuaqu

...zur Frage

Meine Nase läuft seit 2 Jahren dauerhaft, kein Arzt kann mir helfen, was kann es sein?

Also Ich habe seit 2 Jahren täglich Schnupfen(verbrauche 3 Taschentuchpackungen am Tag), Ich war bei 5 Ärzten und keiner kann mir sagen woran es liegt, beim Allergie Test konnte auch nichts festgestellt werden, könnt ihr mir vllt weiter helfen ich verzweifel langsam , da es mich echt beeinträchtigt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?