was tun gegen Hautentzündung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Anne,

und pubertierender Junge bei seinem ersten Bartwuchs kratze.?? Anne ist doch ....

Wie auch immer Du schreibst von Deiner Hautärztin und stümperhaft....Abstrich...

Also um welche Gesichtsbereiche geht es

  • unteren Gesichtsbereich, also am kinn, in der unteren Hälfte der Wangen
  • Unterkiefer bis zum Hals und ist auch noch zwischen den Augenbrauen und ein bisschen an der Stirn, juckt ziemlich, und an meinen Augenlidern ...

Das was Du da beschreibst erinnert mich stark an ein seborrhoisches Ekzem (seborrhoische Dermatitis).

Du kannst zu dem Thema sehr viel u.a. bei Onmeda.de // Jucknix.de lesen.

Wenn Du nun eine trockene Haut hast und es juckt usw. solltest Du unbedingt einmal Deine Kosmetik ansehen. Das heißt wäscht Du Dich mit Seife, nimmst Du zum abschminken Gesichtswasser ... Wenn es geht solltest Du seifenfreies Waschgel 5,5 ph nehmen. Wenn Du Dir Gesichtswasser kaufst solltest Du zumindest das Sensitive nehmen wo nicht ganz so viel Alkohol drin ist. Auch bei Deinem Shampoo solltest Du hinten einmal drauf schauen da steht auch bei etwas teuren drauf als Tensid Sodium Laureth Sulfate. Da würde ich an Deiner Stelle eher ein Babyshampoo nehmen. das genannte Tensid ist bei "trockener Haut " sagen wir einmal eher kontraproduktiv also trocknet die Kopfhaut und Stirn (wo es beim Haarwaschen ..) so richtig aus.

Ja und dann hätten wir noch irgendwelche Creme. Da sollte nicht unbedingt Paraffinium Liqium udgl. drauf stehen!

Also schon einmal etwas genauer hinsehen was man da kauft. Also zumindest nach Naturkosmetik sehen. Ich habe mir schon Kosmetik selbst gemacht nach der Hobbythek (Jean Pütz).

Auch das Thema Stress und Ernährung spielt eine Rolle so z.B. möglichst wenig Zucker / Weizenmehl.

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Anne1233 05.12.2013, 19:02

Also, um das noch mal klarzustellen, bin kein junge :D sieht halt aus, wie einer der grad seinen ersten bartwuchs hat und der sich dann kratzt :D und ich glaub nicht, dass das seborrhoische Dermatitis ist, denn die bildet sich ja durch starke vermehrung von bakterien, und die hautärztin meinte ja, dass beim abstrich nichts gefunden wurde und auch ein bluttest hat nichts ergeben.

und zur kosmetik, abschminken tu ich mich in der regel mit abschminktüchern für sensible haut, entweder von balea oder bebe, und mein make up ist so mineralmakeup. das ist zwar teurer, aber das soll die poren nicht verstopfen und zusätzlich antibakeriell wirken.

also, ich weiß es einfach nicht, und werde auf jeden fall noch mal zu einem anderen arzt gehen und schauen, was der sagt.

und dankeschön :)

0

Hallo Anne, ich würde an Deiner Stelle den Hautarzt wechseln. Was Du hier so schilderst, hört sich für mich nach Psoriasis an - oder hat sie das augeschlossen? Wie auch immer, ich würde auf alle Fälle mir eine zweite Meinung einholen. @Stephan könnte mit seiner Vermutung allerdings auch richtig liegen. Alles Gute. Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Anne1233 05.12.2013, 18:56

nein, schuppenflechte ist es nicht, sie hat ja den abstrich gemacht, und das hätte man an den bakterien gesehen, die sich bei der schuppenflechte bilden, meinte sie, aber danke trotzdem :)

0

Die Entzündungen entstehen dadurch, daß die Haut nicht ordnungsgemäß hergestellt wird (alle 27 Tage neu) und dadurch anfällig für die Bakterien wird, die sowieso auf der Haut sind. Aber auf gesunder Haut können sie nichts ausrichten.

Du brauchst für die gesunde Hautbildung den Vitamin-B-Komplex, auch Vitamin A und D. Letzeres bekommst Du am einfachsten durch Lebertran (1 EL vor dem Essen), das andere durch viel rohes oder gekeimtes Getreide, oder alternativ duch Kapseln, z.B: ratiopharm (bei medizinfuchs.de billiger).

Nähere Infos bekommst Du hier:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/neurodermitis-selbst-behandeln---hilfe-ist-moeglich-neurodermitis-ist-heilbar-lest-selbst

Manchmal spielt noch ein Kaliummangel mit hinein, dagegen kannst Du rohen Kartoffelsaft trinken (gleich in ein Glas Wasser hineinpressen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

kaufe dir eine Feuchtigkeitscreme und eine Fetthaltige Creme in der Apotheke ,aber ohne Zusatzstoffe und Konservierungsstoffe und am Tage cremst du dann dein Gesicht mit der Fetthaltigen ein und zur Nacht die Feuchtigkeits Creme und in den Sommermonaten genau umgekehrt. Falls du dich rasierst empfehle ich dir die Nassrasur und danach eine Fettcreme anzuwenden. Keine Duftwässerchen(Rasierwasser oder parfümierte Lotion)anwenden.

Es Bedarf eine regelmäßige Anwendung!

LG Bobbys:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Anne1233 05.12.2013, 19:03

fetthaltige creme soll man aber nicht verwenden, da das die poren verstopft und die haut dann noch heftiger reagiert :/ aber danke :)

0
bobbys 06.12.2013, 20:05
@Anne1233

Das ist falsch denn im Winter braucht die Haut überwiegend Fett und im Sommer Feuchtigkeit.

0

Ich habe auch den Eindruck, dass die Hautärztin nicht wirklich weiß, was sie da vor sich hatte. Was macht ein Experte, wenn er vom Laien überfragt wird?

extrem empfindliche haut, die sehr, sehr schnell und plötzlich austrocknen kann und wo sich dann entzündungen bilden.

Das halte ich für heiße Luft, damit du wenigstens irgend etwas zu hören bekommst. Es ist schon sehr unwahrscheinlich, dass Haut plötzlich extrem austrocknet, und das immer wieder einmal in Schüben? Man hat entweder trockene, normale oder fettige Haut und dann gibt es noch Mischhaut, die stellenweise fettiger bzw. trockener ist.

Mein Tipp wäre, alles weglassen, das irgendwelche Duftstoffe oder Tenside beinhaltet. Man muss die Haut im Gesicht eigentlich nur mit warmem Wasser waschen, denn so schmutzig wird man da ja nicht. Abends solltest du einen Hauch Penaten Creme auftragen und die gründlich einmassieren. Sie schützt und beruhigt die Haut und ist nebenbei noch antibakteriell.

Dann kann ich mir auch vorstellen, dass dir Vitamin A, D und E fehlen. Sie sorgen dafür, dass die richtigen Pflegestoffe für die Haut gebildet werden können. Gerade in der kalten Jahreszeit tut es deshalb gut, bei den Nüssen zuzugreifen. Die Fette und Öle darin sind reines Labsal für die Haut., die im Winter ja doppelt gestresst ist. Statt von außen etwas draufzukleistern, besser für "satte Pflege von Innen" sorgen. Seine Haut kann man nur von innen ernähren, von außen immer nur einbalsamieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also! An alle die denken, dass ich ein Junge bin :D Es sieht nur aus wie ein Junge, der gerade bartwuchs hat, und bei dem es juckt, weil ich mich so kratze. ich komm mir dabei nur vor wien kerl :D:D also keine sorge, bin ein mädchen, hab auch keinen bartwuchs :D es sieht halt nur so aus wenn ich mich kratze :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
gesfsupport4 05.12.2013, 23:46

Liebe Anne123,

bitte achte in Zukunft darauf, Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?