Was tun gegen Haarausfall- helfen Mittel wie Biotin & Traubenkernextrakte wirklich?

1 Antwort

Ich halte das alles für Quatsch, für reine Werbeprosa.

Wer Haarausfall bemerkt, kann doch nicht einfach Aminosäuren schlucken, nur weil eine Firma das gerne verkaufen möchte und wenn, dann davon möglichst reichlich, und daher dafür Werbung betreibt.

Es muss doch zu allererst mal festgestellt werden, weshalb die Haare verstärkt ausfallen. Erst wenn das feststeht, kann eine Therapie begonnen werden. Also geh zum Arzt und lass Dich untersuchen.

Lass Dich nicht zum Kauf von für Dich u. U. wirkungslosen Mittel verleiten. Ja, gut, OK, dem Hersteller dieser Mittel helfen die. LG

starker haarausfall als mädchen mit 20?

hallo:( ich habe seit ein paar monaten, ich würde jetzt mal ca. 10 monate sagen, super starken haarausfall! ich habe von natur aus eigentlich braunes, dickes, strapazierfähiges haar, und hatte immer ein bisschen haarausfall (die 100 am tag) aber seit diesen ca. 10 monaten sind es bestimmt über 500 ... und ich weiß einfach nicht wieso!

  • vererbt bekommen habe ich es nicht, keiner in meiner famile hat so viel haarausfall und auch nicht in dem alter (ich bin 20)
  • ich rauche nicht und trinke auch kein alkohol
  • medikamente nehme ich auch nicht ein
  • ich hatte zwar viel stress am anfang wo mir das mit dem haarausfall aufgefallen ist aber seit ca. 6 monaten ist alles cool und ich bin nicht mehr gestresst....
  • ich habe beim arzt gefragt: eisenmangel, schilddrüsenüberfunktion, tests sind aber alle negativ gewesen
  • vitamin/mineralmangel: ich achte sehr sehr sehr stark auf vitamin zufuhr durch entweder viel obst/gemüse oder eben die künstlichen präparate (damit hatte ich auch schon ein paar monate aufgehört : hat sich nichts geändert
  • habe aufgehört meine haare zu tönen (dunkler) : hat sich nichts geändert
  • ich habe angefangen 3 l wasser zu trinken: hat sich nichts geändert
  • ich habe shampoos die silikonfrei sind usw usw, wasche meine haare jeden 2. - 3. tag anstatt jeden tag : hat sich auch nichts geändert
  • ich habe masken und kopfmassagen gemacht : keineveränderung des haarausfalls
  • vorsichtig bürsten, damit ich keine haare ausreiße = selbst wenn ich einfach nur mit den händen an meinen haaren langstreiche/nicht mal durchfahren verliere ich die hälfte, so scheint es.......... habe sie mir auch kurz geschnitten da an den enden nur noch "3" haare so rumhingen damit sie voller aussehen, also es fallen auch die neugewachsenen haare aus, aber eher die langen

ich weiß einfach nicht warum ich soooooooooo viele haare verliere!

das einzige was mir noch einfällt wäre übersäuerung des körpers? wie kann ich das herausfinden?

kann es hormonell bedingt sein? dh wenn ich zum gynäkologen gehe, und die pille mir verschreiben lasse, würde dies vielleicht helfen?

könnte ich eine verdauungsstörung haben? ist das wasser was ich trinke nicht rein genug? kann mir jemand helfen....?:(

...zur Frage

Wieviel Biotin pro Tag ?

Heii :)

Biotin ist ja wichtig für die Harre,Haut und Nägel. Wen man einen Mangel hat kann man ja Haarausfall, brüchige Nägel usw. bekommen. Es gibt ja viele Produkte in denen Biotin enthalten ist ( Ei, Milch, Leber, Bananen, Linsen, Hülsenfrüchte, Erdnüsse). Ich wollte mal wiessn wieviel Biotin man zus ich nehmen sollte am Tag ??

Thx :D

...zur Frage

Wie werde ich meine Nasennebenhöhlenentzündung los?

Kann mir jemand helfen. Ich habe seit über 4 Wochen eine Nasennebenhöhlenentzündung und alles schon probiert - verschiedene Antibiotika, Erkältungssalbe, Eukalyptusölkapseln, Sinupret, Ibuprofen - nichts hilft! Nur zäher Schleim, Druck in den Nebenhöhlen, kein Geruchssinn seit 4 Wochen und das schlimmste - die Benommenheit, die macht, dass ich nicht arbeiten kann und bald meinen Job verliere! Dazu eine geschwollene Lympfknote als Zeichen dass der Körper gegen etwas kämpft. Bisher war der Schleim immer durchsichtig, aber heute ist er gelb geworden und mehr Schleim ist wieder geworden und das obwohl ich gerade Doxycyclin nehme, was wohl nicht hilft. Der Schleim reizt jetzt auch den Hals, dadurch fängt er auch wieder an weh zu tun. Ein böser Kreislauf.

Was kann helfen? Hat jemand Erfahrung mit Cortison gemacht? Komischerweise hatte ich vor ein paar Tagen nach dem Duschen mit einem Peeling, große rote Ausschläge als allergischer Reaktion. Anscheinend spielt gerade mein Immunsystem verrückt. Könnte da vielleicht Cortison Tabletten helfen? Oder kann / muss man gar operieren um den enzündlichen Schleim zu entfernen, da er ja durch alle anderen Mittel nicht verschwindet?

Zur Info, falls relevant, möchte ich noch hinzufügen dass ich eine Pollenallergie habe und manchmal Kontaktallergie gegen verschiede Kosmetika.

Ich war schon bei zwei verschiedenen HNO Ärzten und habe am Donnerstag einen Termin bei einem dritten HNO Arzt weil mir keiner helfen kann.

Bitte helfen, will endlich gesund werden, habe Angst dass ich nie wieder gesund werde und dass ich meinen tollen Job verliere :(

LG Carina

...zur Frage

Medikamenten-Verträglichkeit: Wobenzym / Biotin

Gibt es zwischen Wobenzym und Biotin und Magnesium eine Medikamentenunverträglichkeit, so daß evtl. auf eins der Medikamente verzichtet werden muß?

...zur Frage

Kann Koffein tatsächlich Haarausfall stoppen

Ihr kennt sicherlich die Haarwasser welche mit Koffein angereichert sind und von denen die Hersteller einen (möglichen) Stopp des erblich bedingten Haarausfalls propagieren.

Benutzt jemand der Herren hier so ein Mittel und kann etwas dazu berichten? Worin besteht denn eigentlich der Effekt von Koffein als "Haarausfall-Gegenmittel"?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?