was tun gegen Eisenmangel?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kenne ich! Bin nämlich auch gar kein Fan von Tabletten schlucken, vor allem nicht wenn es so regelmäßig sein muss. Hatte vor einiger Zeit auch zu niedrige Eisenwerte und sollte ebenfalls Eisentabletten nehmen.

Habe mich dann ein wenig informiert und bin auf Eiseninfusionen gestoßen. Hier bekommt man das benötigte Eisen direkt über eine Infusion in den Körper. Bei mir hat eine einzige Anwendung gereicht und meine Werte waren wieder im Normalbereich. Dementsprechend fühlte ich mich danach viel besser! War aufgrund des Eisenmangels ständig müde, erschöpft und unmotiviert. Nach der Eiseninfusion waren diese Beschwerden endlich verschwunden und auch meine Haare und Nägel wurden wieder kräftiger ((:

Vielleicht wäre das ja eine Alternative für dich?

Weiters kann ich dir noch empfehlen viel Vitamin C (Orangen, Paprika) zu dir zu nehmen, da das die Eisenaufnahme unterstützt. Auf Kaffee und Milchprodukte solltest du zurzeit verzichten, da es die Aufnahme hemmt.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen, liebe Grüße!

Eisen intravenös zu geben (direkt oder verdünnt) ist bei der Indikation Eisenmangel/Anämie nur indiziert, wenn eine orale Substitution nicht möglich oder nicht wirksam ist. Bei der Indikation "Herzinsuffizienz" ist das anders.

Die Gabe von Eisen i.v. - auch verdünnt als Infusion - ist nicht ungefährlich. Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten sind häufig und ein Extravasat ist extrem schmerzhaft und kosmetisch eine Katastrophe.

0

Hallo NadjaaTr, ich kann verstehen, dass sie kein Fan von Tabletten sind. Allerdings sind Eisentabletten (z.B. Ferro Sanol) die beste Lösung. Ferro Sanol hat kaum Nebnwirkungen und muss ein Mal am Tag, drei Monate lang eingenommen werden.

Eisensäfte kann ich nicht empfehlen, da sie auf zwar mehr Eisen enthalten, als normale Säfte, allerdings nicht genug, um ihren Wert steigen zu lassen. Außerdem sind diese Säfte häufig ziemlich teuer, und dies rechnet sich mit der Zeit.

Ein weiteres Problem mit solchen Säften ist, dass sie oft sehr viel Zucker enthalten und somit wie normaler Fruchtsaft nicht übermäßig konsumiert werden sollten.

Aus medizinischer Sicht sind "Eisentabletten" also die sicherste, günstigste und erfolgsversprechenste Lösung.

Ich hoffe ich konnte ihnen helfen,

mit freundlichen Grüßen, Dr. Kilian.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vielleicht nochmal zum Arzt gehen und das abklären, ob er dir was anderes geben bzw. verabreichen könnte.

viel fisch und fleisch essen oder nahrungsergänzungsmittel

Was möchtest Du wissen?