Was tun gegen einen eingewachsenem Zehnagel???

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sie soll eine kleine Wattekugel drehen, diese in Teebaumöl tauchen und unter den Nagel in die Ecke schieben. Wenn das nicht gleich geht, vorher ein Fußbad machen. Immer den Nagel mit Teebaumöl einsprühen, das nimmt etwas die Entzündung raus. Es ist auch gut um den Nagel ein Pflaster zu machen, damit die Zehe besser geschützt ist. In Zukunft die Nägel immer gerade schneiden und nicht zu kurz. Man kann dann mit der Feile noch etwas korrigieren. Wenn es nicht besser werden sollte, mal zur medizinischen Fußpflege gehen oder zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es passiert immer wieder, dass ein Zehnagel so fest einwächst, dass sich sogar wildes Fleisch bildet und das dann operiert werden muss. Besser ist, deine Freundin geht zu einer medizinischen Fußpflege und zeigt ihr den Zeh. Vielleicht kann diese noch etwas erreichen. Aber sie sollte damit rechnen, dass es unter Umständen operiert werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie es rechtzeitig machen lässt geht das vllt auch ohne echte OP.... Wenn man zu lange wartet und die Entzündung zu heftig wird ist eine Op nicht mehr zu verhindern.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich muss Dieser nicht operiert werden. Aber deine Freundin sollte dies von einem Podologen oder Arzt abklären lassen.

Gruß rulamann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich würde das auch zunächst von einer medizinischen Fußpflege (Podologie) prüfen lassen. Wenn es sich nur um einen eingewachsenen Nagel handelt, kann deiner Freundin hier gut geholfen werden.

Gruß, Sandy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was wird denn dann bei der op gemacht liegt man in vollnarkose?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?