Was tun bei zu viel Luft im Bauch ?

1 Antwort

Bewegung ist mit Sicherheit gut, aber bei zu starken Bauchschmerzen eher unangenehm. Ansonsten würde ich auch zu Wärmeflasche und Fencheltee raten!

Reizdarm oder Laktoseintoleranz?

Ich habe sei ca 2 tagen sehr flüssigen hellen durchfall. davor hatte ich zwei tage leichte Bauchschmerzen. Ungefähr einen tag bevor die bauchschmerzen angefangen haben habe ich Milch getrunken. Ich hatte so etwas schon mal, als ich ca 2 Gläser Milch getrunken habe , das ich sehr starke Bauchkrämpfe und Durchfall hatte.Allerdings nicht so flüssig wie jetzt? Ich fühle mich abends immer sehr müde und schlapp und mein bauch ist aufgebläht

Könnte ich eine Laktoseintoleranz haben? Ich hatte davor nie Probleme mit Milch oder Joghurt, Käse...

Da ich allerdings gerade auch etwas stress habe und ich öfters durchfall habe (nie so flüssig und hell wie jetzt, und meist nur 1 Tag)wenn ich stress habe , habe ich überlegt ob ich auch einen reizdarm habe könnte

Kann mir jemand weiterhelfen was mit meinen Körper los ist???

...zur Frage

Schlechtes Allgemeinbefinden?

Hallo , Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Und zwar ich bin 20 Jahre alt und habe schon seitdem ich ca 13 bin ständig Schmerzen. Die Schmerzen äußern sich vor allem durch Kopfschmerzen, Bauchschmerzen und Gliederschmerzen. Ich laufe auch seitdem ich 13 bin von Arzt zu Arzt. Eine Migräne wurde festgestellt und auch eigentlich eine Schilddrüsenunterfunktion. Die Schilddrüsen werte im Blut sind mal schlecht und mal so, als hätte ich niemals Probleme damit gehabt. Wenn es mir allgemein schlecht geht, sind meine Blutwerte schlecht (z.B hoher entzündungswert) und wenn es mir gut geht z.B. Am Tag direkt danach sind sie wieder gut. Ich habe schon 3 mal den Hausarzt gewechselt, da diese meine Probleme auf meine Psyche schieben, was an sich auch in Ordnung ist. Aber nicht, wenn ich mit Schwindel , Schweiß Ausbrüchen und tauben Beinen zum Arzt gehe, was vor kurzem auch der Fall gewesen ist. Jetzt habe ich Blut gebrochen und habe eine Magenspiegelung hinter mir wo auch nichts bei raus kam. Ich komme teilweise nach der Arbeit nachhause und weine weil ich nicht mehr weiß was ich tun soll. Ich schaffe fast keinen ganzen Tag ohne 2-3 Stunden mittagsschlaf. Ich bin ständig erschöpft und müde. Den Psychologen werde ich auf jeden Fall noch in Anspruch nehmen um vielleicht die Begründung der psychischen Sache aus dem weg zu schaffen. Ich kann mir das mit meiner Ausbildung einfach nicht erlauben und versuche vielleicht heraus zufinden ob andere diese Probleme auch haben und was man dagegen tun kann. Außerdem habe ich vor ca 2 Wochen meine Ernährung umgestellt , sodass ich auf eine ausreichende Kalorienzahl am Tag komme, sodass ich gesund 0,5 kg pro Woche abnehmen kann. Stattdessen nehme ich aber einfach weiter zu, mein Bauch ist wieder ständig aufgebläht und magenschmerzen habe ich weiterhin. Ich bin total verzweifelt und ich habe das Gefühl , dass es die Ärzte auch sind. Ich danke für eure ernst gemeinten Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?