Was tun bei Pickeln in der Leistengegend?!??????!!

0 Antworten

Weiß nicht mehr weiter! Extreme Unterleibskrämpfe während der Regel!

Hallo ihr! :) Vielleicht kann mir ja von euch jemand weiterhelfen. Mein Name ist Maria und ich bin 19 Jahre alt. Ich habe seit dem ich meine Tage Hab ständig so extreme Schmerzen und Krämpfe währenddessen. Mir ist schwindlig und übel, mein Kreislauf ist nicht mehr so wie ich ihn normalerweise gerne hätte, mir ist in ständigem Wechsel kalt - heiß, ich schwitze und meine Schmerzen, bzw. Krämpfe im Unterleib ziehen bis runter in die Knie, in den Hintern und in den Rücken- und Bauchbereich hoch. Ich kann nicht mal mehr liegen oder laufen, ich kann eigentlich gar nichts, weil die Schmerzen so extrem sind, dass ich nicht mehr weiter weiß und einfach nichts tun kann. Ich war schon bei mehreren verschiedenen Ärzten. Keiner wusste weiter oder hat das so wirklich ernst genommen. Hab verschiedene Medikamente zur Schmerzlinderun, wie Ibuprofen, Parazethanol, Buscopan, Novaminsulfon,... Und verschiedene Hausmittel wie Bewegung, Wärmflasche, verschiedene Tees, Ruhe,.. ausprobiert. Nichts hilft! Das einzige was die Schmerzen gelindert hat war die Pille. Aber da ich ein erhöhtes Thromboserisiko habe und von den meisten Pillen Nebenwirkungen bekommen habe, nehme ich diese nicht mehr. Letzten Endes hab ich mal im Internet geschaut was die Ursache für diese Schmerzen sein kann und bin auf Endometriose gestoßen. Bin zum Arzt, hab mich darauf untersuchen lassen, bzw. eine Bauchspiegelung machen lassen und tatsächlich hatte ich Endometriose, wurde aber vollständig entfernt. Doch auch 6 Monate nach der Op sind die Schmerzen nicht weg und keiner kann mir weiterhelfen. Ich weiß einfach nicht mehr weiter & mittlerweile hab ich wirklich so so Angst davor meine Tage zu bekommen (was die Schmerzen natürlich nur noch verschlimmert). Vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen. Danke schonmal im voraus.. :)

...zur Frage

Schmerzen beim Schlafen?

Hallo zusammen,

ich schreibe hier weil mir kein Arzt weiter helfen kann oder will.

Ich habe tagsüber hin und wieder Nackenschmerzen, was aber meist nicht so schlimm ist, ich wärme meinen Nacken und es wird besser.

Schlimm ist es erst Nachts, ich lege mich hin und schlafe ein und wache kurze Zeit später mit Problemen auf.

Mal sind die Beine eingeschlafen, mal habe ich ein Stechen an einer Stelle im Bein, mal ziehen die Waden (das kommt auch schon mal vor dem Einschlafen vor), mal Kribbeln beide Arme, mal habe ich Schmerzen in den Armen, mal habe ich stechende Schmerzen in den Schlüsselbeinen, mal habe ich starke Nackenschmerzen, mal habe ich Schmerzen im Bereich der Halsschlagadern, mal habe ich Rückenschmerzen oder das Gefühl das ich bei Druck auf die Brust nicht frei Atmen kann...

Diese Schmerzen können auftreten einzel oder gemeinsam... die Schmerzen sind nicht so schlimm das ich unbedingt ein Schmerzmittel brauche, aber schlafen kann ich damit auch nicht... Ich hatte diese Schmerzen vor ungefähr 3-4 Monaten, dann habe ich mein Sportpensum extrem gesteigert und jetzt seit einer Woche sind sie wieder da...

Dann liege ich die halbe Nacht wach und versuche eine Position zu finden in der alle Schmerzen weg sind, aber meist wird ein Schmerz nur durch einen anderen ersetzt... Aufstehen und Bewegung hilft (habe ich das Gefühl)

Was habe ich schon gemacht? Naja ich schreibe hier quasi als letzte Hilfe... Ich habe schon 20kg abgenommen, meine Ernährung auf extrem gesund umgestellt, mache 3-4 mal die Woche Sport: joggen, Kraftsport, schwimmen und Radfahren...

Meine Ärztin meint das ist ein Symptom-Chaos und hat alles nichts miteinander zu tun... sie kann mir nicht helfen...

Ich würde gerne wieder schlafen :(

...zur Frage

Was bei einer Sehnenscheidenentzündung tun?

Hallo. Ich hab seit nun mehr als 4 Monaten eine Sehnenscheidenentzündung in beiden Händen. Habe ein ziehen in den Unterarmen und die Handgelenke machen so Geräusche, also knacken so komisch. Manchmal schläft der Zeihefinger wie ein. Ich war beim Orthopäden, der hat garnichts gemacht, ich soll mal zwischendurch kühlen und dann gehts von selbst weg (na klar, das merk ich ja). Ich spiele übrigens zwei Mal pro Woche Volleyball und Klavier. Mittlerweile habe ich starke Schmerzen, es zieht unheimlich und sonald ich in der Schule einen Stift in die Hand nehme, würde ich ihn am liebsten wieder ablegen da schreiben auch nennenswerte Schmerzen verursacht. Was soll ich tun? Kann morgen einen Termin beim Hausarzt bekommen, andere Ärzte brauchen ja Monate bis man einen Termin bekommt. Aber wird er mir helfen k9nnen, wenn wie? Denkt ihr er gibt mir Schreibverbot, oder Volleyball oder Klavierberbot?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?