Was tun bei Panik beim Tauchen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo!

Du solltest erst bei Tiefen anfangen, die Du Dir zutaust und keine Probleme hast...dann langsam steigern ;-)

Das ist keine Frage für dieses Gesundheitsforum, versuchs mal bei gutefrage.net oder bei sportlerfrage.net.

Ansonsten ist meine Meinung üben, üben, üben.

Ich habe mal gehört, dass Panik-Attacken durch aus ein gesundheitliches Problem sein können.

Ich lasse mich gerne belehren !!!

0
@Tigerkater

Eine übliche Panikattacke kommt scheinbar aus dem Nichts und löst starke Angst aus. Die Panik des FS hat aber einen Grund. Und wenn er sofort wieder auftaucht ist die Panik ja auch sofort beendet, ein weiteres Merkmal, dass es sich nicht um die hier in vielen anderen Fragen beschriebene typ. Angststörung handelt, wo die Panik viele Minuten meist ohne offensichtlichen Grund anhält..

Als ich jung war ging es mir sehr ähnlich bei meinen ersten Versuchen des Tauchens. Allerdings tauchte ich dabei mit Schnorchel, es war bei den ersten Versuchen als sei mein Hals zugeschnürt, als müsse ich ersticken. Obwohl mein Verstand mir sagte, dass ich über das Rohr mit der Atemluft verbunden bin, dass also kein Grund zur Angst besteht, bekam ich keine Luft, hatte dabei den extrem starken Drang den Kopf aus dem Wasser hoch in die Luft zu halten, grad wie ein Ertrinkender. Und nur durch ständiges Wiederholen der Tauchversuche schaffte ich es dann doch Luft zu schnappen, - unter Wasser, also durch den Schnorchel. Die ersten Atemzüge glichen zwar noch der Schnappatmung, dann wurde ich ruhiger, die Angst wich bald vollends und bald konnte ich beliebig lange Zeit ohne Angstanfall vor mich hin schnorcheln.

Und so sehe ich das auch beim FS, daher empfehle ich ihm üben, üben, üben.

In der anfänglichen Phase, wo ich beim Schnorcheln noch Panik bekam, wäre ich nie und nimmer auf die Idee gekommen, dass meine Panik ein gesundheitliches Problem sei und dass ich deswegen mal zum Doc. müsse, so ein Quark!. Ich hatte einfach nur Schiss unter Wasser zu atmen, und fertig, - eigentlich eine völlig natürliche Reaktion meines Körpers, da wir keine Fische sind.

Heutzutage werden etliche natürliche Reaktionen/Symptome gleich mal zur Krankheit erklärt, es gibt jetzt etliche "Krankheiten", die es vor 50 Jahren noch nicht gab.

0

Was möchtest Du wissen?