was tun bei Libidoverlust?

2 Antworten

Ich bin 62 Jahre und hatte das gleiche Problem. Ein Frauenarzt verschrieb mir das Medikament INTRINSA und seitdem funktioniert meine Libido wieder so, wie es in einer Partnerschaft laufen soll - wenn nicht besser! Leider übernimmt die Krankenkasse die Kosten nicht. In Österreich kostet es ca. 50 Euro. Alles Gute

Die Gründe für Libidoverlust bei der Frau sind noch vielfältiger als beim Mann. Oft liegen die Gründe im Seelischen. Dennoch empfehle ich Dir einen Besuch beim Frauenarzt, damit organische Ursachen ausgeschlossen werden können. Lass einen Hormonstatus machen und sprich ihn mit dem Arzt durch. Hier eine umfassende Betrachtung:

"Die Bilder von der erotischen und allzeit bereiten Frau, die viele Medien vorgaukeln, erzeugen einen enormen Erfolgsdruck. Allerdings treffen sie nicht die Realität. „Es ist völlig normal, auch mal keine Lust auf Sex zu haben“, relativiert die Gynäkologin Elisabeth Merkle. Bereits die natürlichen Hormonschwankungen im Menstruationszyklus führen dazu, dass die Frau einmal mehr und einmal weniger sexuelle Lust verspürt. So ist die Libido an den Eisprungtagen besonders groß, an den übrigen nicht so ausgeprägt.

Versiegt die Lust auf Sex jedoch gänzlich, stört das die Zufriedenheit und belastet die Beziehung. Ein Verlust der Libido schließt nicht grundsätzlich aus, dass die körperliche Seite der Erregung mit schnellem Puls und feuchter Scheide möglich ist. Auch die Orgasmusfähigkeit ist nicht eingeschränkt. Allerdings fehlt der Antrieb dazu, sexuell aktiv zu werden. Frauen, die über eine Libidostörung klagen, übernehmen also selten die sexuelle Initiative.

Die psychische Komponente

Psychosoziale Einflüsse wie Existenzangst, Krankheit, Stress und Ähnliches können die Lust negativ beeinflussen. Doch in erster Linie sind es Kommunikationsprobleme zwischen den Partnern, die zu Libidoverlust führen. „Sie sprechen nicht miteinander darüber, was sie voneinander erwarten und was sie selber wünschen“, erläutert Sexualtherapeutin Hannelore Herrmann. Mit einer Sexualtherapie nach den amerikanischen Wissenschaftlern William Masters und Virginia Johnson lässt sich dies erlernen. Diese Paartherapie besteht aus Gesprächen und Verhaltensübungen, die aufeinander aufbauen. So ist anfangs für Mann und Frau ausschließlich z. B. streicheln erlaubt, der Koitus ist tabu. In kleinen Schritten steigern sich für das Paar die Ausdrucksformen mit spielerischen Varianten. Damit erfahren die Partner Sexualität neu und unbelastet.

Körperliche Ursachen sind selten

Nur selten liegen dem Verlust der Lust körperliche Ursachen zu Grunde, wie etwa ein zu niedriger Hormonspiegel. Viele Frauen fürchten, dass nach einer operativen Entfernung der Gebärmutter Hormonmangel eintritt. „Die Gefahr besteht nicht sofort“, sagt Elisabeth Merkle. Denn dieses Organ produziert keine Hormone. Wichtig für die Hormonbildung der Frau sind vor allem die Eierstöcke. Allerdings werden sie nicht mehr so gut mit Blut versorgt, wenn die Gebärmutter fehlt. Deshalb bilden sie nach und nach etwas weniger Hormone – die Wechseljahre treten eventuell wenige Jahre früher ein. Mit einem unkomplizierten Abstrich aus der Scheide kann der Gynäkologe feststellen, ob zu wenige Hormone vorhanden sind. Nach Bedarf lassen sie sich mit einer Hormontherapie häufig ausgleichen.

Sonderform sexuelle Aversion

Wesentlich massiver als Libidoverlusts äußert sich die sogenannte sexuelle Aversion. Sie ist jedoch sehr selten, genaue Zahlen existieren nicht. Betroffene Frauen haben einen ausgeprägten Widerwillen gegen jede Form der Sexualität, empfinden den Geschlechtsakt selbst, Penis oder Samen als eklig, aber auch die eigene sexuelle Reaktion. „Begründet sind diese Aversionen oft in negativen Erlebnissen während der Kindheit und in Missbrauchserfahrungen“, erklärt Sexualtherapeutin Hannelore Herrmann. Sie können aber auch nach der Geburt eines Kindes auftreten. Je nach Ursache helfen eine Psycho-, Sexual- oder nach Missbrauch eine Traumatherapie, die darauf abzielt, nach und nach die belastende Erfahrung zu bewältigen.

Quelle: http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/sexualitaet/tid-6515/weibliche-sexualitaet_aid_62557.html

Streit mit Vater wegen psychischer Symptome , wie gehe ich damit um?

Ich leide häufig unter Ängsten. Laut der Klinik leide ich unter einer Persönlichkeitsstörung. Ich war auch ein halbes Jahr stationär. Mein Vater hat dafür nichts über. Er ist gefühlskalt.

Ich habe am Freitag mit meinem Freund ein Bett für seine Kinder aufbauen wollen. Als ich merkte da klappt zu zweit nicht und eine Schraube schon kurz vorm Brechen war, bekam ich Panik und suchte dringend Hilfe. Ich holte meinen Vater dazu. Leider war das ein Fehler. Durch die Panik war ich nur am Zittern und bekam keine Schraube mehr eingedreht. Dafür kassierte ich über mehrere Stunden nur Abwertungen. Das schlimmste Wort, welches ich seit Jahren höre ist, ich sei zu egoistisch. Da drehe ich bei durch. Als er nicht aufhörte drehte ich völlig durch und schrie ihn an, dass er ein Arschloch sei. Das habe ich schön öfter zu ihm gesagt . Daran zieht es sich jetzt hoch und verachtet mich. Angeblich hätten ihn die Nachbarn darauf angesprochen. Er teilt lange aus kommt was zurück nur Ärger. Ich sucht ständig Streit. Er ist auch immer nur negativ gewesen und ich bin es leider auch. Wie soll ich mich verhalten?

...zur Frage

Ohrenschmerzen kein Arzt hilft :-(

Hallo erstmal,

Zu mir ich bin 26 und leide seit dem ich 4 Jahre alt bin unter ständigen Ohrenschmerzen als Kind kündigt sich monatlich ne Mittelohrentzündung an.. 16 oder 17 mal pauken Röhrchen einlage, Nasen Septum, Polypen raus, Mandeln geschält sowie im letzten Jahr eine tubendilatation und nicht hilft. Meine Trommelfell grade links ist reines narbengewebe und es zieht sich immer wieder ein und es befindet sich zwischenzeitlich Wasser dahinter... druckausgleich garnicht moglich.... ich hänge fast täglich zu hause mit enormen Schmerzen seid gestern abend auch wieder bis heute durchgehend. ? Diesmal soooo stark das ich zu tilidin gegriffen habe und zu otalgan nicht half :-( ich glaube ich habe mittlerweile mehrere ohrenarzte im Telefonbuch wie Freund aber keiner macht groß was sie sehen nicht sieht aus aber warum tut das sooo weh ??? Bilde mir doch nichts ein....Ist hier jemand der ähnliche Probleme hat und tips für mich hat ????.... ich habe echt keine Lust mehr :-( lg tina

...zur Frage

Niedriger Blutdruck? Und was kann ich am Besten dagegen machen? Ratlos

Hallo liebe Leserinnen und Leser :-)

Puh. Ich weis ja gar nicht wo ich anfangen soll :-) Ich wende mich jetzt hierher weil ich von Ärzten auch keine Erklärung bekomme, und vill. hat hier ja jmd ähnliches.

Also seid ungefähr nem halben Jahr habe ich das Gefühl irgendwas stimmt nicht mit mir, also genauer gesagt fing es im September an. Ich hatte ne übliche Erkältung, dann mal Blasenentzündung, zwischen Dezember und Januar war ich wieder krank mit einem grippalem Infekt, und da ich arbeiten musste hab ichs mir ins Auge verschleppt und hatte eine hoch ansteckende Bindehautentzündung. War dann auch 2 Wochen daheim. Aber obwohl ich nun eigentlich gesund bin fühle ich mich ständig schlapp, mich friert IMMER, auch wenn Heizung auf 5 ist. Habe kalte Hände und Füße. Vorallem wenn ich ne weile gelegen bin friert mich. Und so bin ich auch immer recht kalt. Nun einen etwas niedrigeren Blutdruck hatte ich schon immer. Vor 2 Wochen als ich beim Frauenarzt war wurde ein Wert von 100 zu 70 gemessen. Aber ist ja auch nicht dramatisch. Ich weis einfach nicht was los ist. Wenn ich von der Arbeit heimkomme bin ich erstmal so fertig dass ich außer sitzen nichts mehr hinkrieg und duschen meistens dann auch erst nächsten morgen weil ich so schlapp bin und mir so kalt ist das ich keine lust hab aufzustehen. Wenn dann eher baden. In der Arbeit merk ich es auch dass ich oft einfach so energielos bin? (ich hab keine Ahnung wie ich es beschreiben soll) ..ich war auch letztes Jahr schonmal beim Arzt und habe die beschwerden angegeben dass ich mich so müde usw fühle aber es wurde nur darauf bezogen dass ich noch von dem Kranksein erschöpft sei...und der tendenzielle (ich weis nicht mehr genau wie es hieß) Eisenmangel sei auch nur wegen der Menstruation. Die Schilddrüse soll auch minimal unter dem Normalwert gewesen sein aber der Arzt sagte es sei nichts dramatisches. Mei was soll ich machen? Es stört mich langsam, mein Freund sagt auch schon ich bilde mir die Kälte ein :-(

...zur Frage

Ich bin in letzter Zeit wieder sehr ängstlich, was passiert mit mir?

Hallo, ich bin ängstlich und leide an Albträumen seit Geburt an, wo ich gejagt gefoltert oder Familienmitglieder von mir getötet/erschossen werden.

Meine Albträume blieben eine weile fern von mir nun hab ich sie aber wieder öfter, ich verstehe nicht oft die Sinne die dahinter stecken aber ich fühle mich wieder ständig beobachtet, verfolgt und habe dass Gefühl stimmen zu hören und wieder Sachen zu sehen die gar nicht da sind, zu dem muss ich auch hinzufügen dass ich nichts was mit Horror zu tun hat oder sonst etwas ansehen darf weil es bei mir schon eine Panikattacke hervorrufen kann, aber ich habe es mit meinem Freund geschaut letztens und ich habe ihm erst nachdem wir geschaut haben erzählt, dass ich sowas eigentlich gar nicht mehr gucken darf- ich bin Schizophren-Affektiv,gestört und litt an einer Psychose und großer Antriebslosigkeit was bei affektiven ja meistens der Fall ist.

Aber ich fühlte mich lange nicht mehr so, nun aber jetzt wieder doch liegt es vielleicht daran weil ich es geschaut habe trotz das ich es nicht schauen darf, es hat ja einen und mehrere Gründe nämlich dass ich dann Para's habe aber ich hatte die Gelegenheit und konnte auch nicht Nein sagen weil es mich angezogen hat.

Es reicht schon 1 einziges Paranormales Wort dass mich Tage bis Wochenlang zum überlegen bringt über solche Sachen und dass ich vor Angst Panik kriege und sogar weine. Sogar jetzt, kriege ich Angst schaue mich in meinem Zimmer um und schiebe Para's. Hat jemand mal sowas ähnliches erlebt? Was kann ich dagegen unternehmen, ich versuche mich abzulenken in dem ich Spongebob oder so aufdrehe aber helfen tut es nicht wirklich nun gehe ich schlafen, würde mich über Antworten freuen die mir mein Verhalten erklären können! :( Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?