Was tun bei Halsschmerzen bei einem 3 Monate alten Baby?

2 Antworten

Es ist wichtig den Hals immer warm zu halten, sehr gut geeignet sind Rollkragen oder Rollkrageneinsätze, vor allem nachts. Weiterhin habe ich meinen Kindern bei solchen Beschwerden immer Halswickel gemacht mit Essigwasser, lauwarm und ein trockenes Tuch darüber gewickelt. Auch Fencheltee und Fenchelsirup haben immer gut geholfen. Warme Butter kann man auch auf Hals und Brust auftragen, denn andere Einreibungen sind oft zu scharf.

Danke, die Wickel werde ich morgen mal ausprobieren!

1

Evtl. Halswickel mit Quark? Hier gibt es noch ein paar Tipps http://www.kombiniere.info/blog/hausmittel-fuer-kinder-bei-erkaeltung

Danke, es sind gute Tipps dabei!

2
@Elle28

Hallo, wenn Du diese Wickel machst, bitte immer bei Deinem Kind bleiben. Es handelt sich hier um einen Säugling. Eine falsche Drehung und und der Wickel könnte das Kind erwürgen. Mein Sohn war mit 3 Monaten sehr gut in der Lage, sich von selbst auf die Seite oder sogar auf den Bauch zu drehen. lg Gerda

3
@gerdavh

Damit die Gefahr des Erwürgens nicht gegeben ist, kannst du die fertigen Quarkpacks verwenden. Man kann diese fertigen Quarkkompressen in kleine Teile schneiden, in warmem Wasser einweichen und mit einem Babypflaster befestigen. Gibts in der Apotheke, bei Amazon und neu im Online-Shop. Diese Quarkauflagen sind außerdem sehr vielseitig verwendbar (Fieber, Insektenstich, stumpfe Verletzung, Bronchitis) und wenn man Kleinkinder hat super praktisch für die Hausapotheke.

1
@linda2206

Danke, ich weiche ihr sowieso nicht von der Seite.. die Quarkpacks habe ich besorgt und werde berichten, ob sie geholfen haben. Vielen Dank für die Tipps!

0

Was möchtest Du wissen?