Was tun bei Entzündung des äußeren Gehörgangs?

1 Antwort

An Deiner Stelle würde ich daran nicht selber rummachen, schon gar nicht mit Wattestäbchen! Geh bitte zum HNO-Arzt, der Dich fachmännisch versorgt. Nimm das nicht auf die leichte Schulter - es könnte daraus eine Mittelohrentzündung entstehen!

Das, was Du hast, hat sogar einen speziellen Namen: Schwimmbad-Otitis. Lies bitte hier: http://w3.hno-aerzte.de/files/030608_pm_schwimmbad-otitis_a08284528.pdf

Häufig verstopfte Ohren durch Schmalz: Was tun?

Habe häufig die Ohren zu. Ist dann so eine Art Pfropf, der dfen Gehörgang verschließt. Kennt jemand da ein Mittel gegen. Habe gehört Wattestäbchen machen es eher schimmer. Muss man da etwa jedes mal gleich zum Arzt oder geht es auch anders?

...zur Frage

Sind Ohrstöpsel nicht eigentlich genauso gefährlich wie Wattestäbchen?

In meiner Nachbarschaft wurde gestern gefeiert. Die Party war - wie angekündigt - recht laut, so dass ich nachts überlegt habe, ob ich mir nicht Watte in die Ohren stopfen soll.

Doch dabei ist mir eingefallen (hatte wegen des Musiklärms natürlich viel Zeit zum Grübeln^^), dass man ja im allgemeinen sagt, Wattestäbchen seien gefährlich, weil man damit den Ohrenschmalz in den Gehörgang schieben kann. Ist das bei Ohrstöpseln nicht noch wahrscheinlicher (also gerollte Wattekugeln oder Ohropax oder so etwas in der Art). Ich denke, bei dem einen Mal in der Nacht passiert da noch nichts. Aber ich kenne Menschen, die regelmäßig mit solchen Stöpseln schlafen - ist man da nicht auch gefährdet?

...zur Frage

Dumpfes hören, Sehr lautes rauschen im Ohr..

Guten Mittag

Ich weiss, dass solche Fragen manchmal etwas "doof" rüberkommen, trotzdem will ich einfach fragen, weil ich mir unsicher bin..

Ich war letzten Montag beim Arzt um mir die Ohren ausspülen zu lassen, dabei entdeckte er, dass mein Gehörgang extrem entzündet wäre und alles eigentlich nur "rohes Fleisch" sei...was beim Ohrenschmalz aussaugen auch extrem weh tat, ansonsten habe ich keine schmerzen...

Mittwoch war ich dann im Hallenbad (weiss nun nicht ob das eine gute Idee war..) Nun, ich bekam da halt Wasser ins Ohr wodurch ich auch schlechter hörte, dachte es kommt sicherlich wieder raus, aber dem ist nicht so, seit da, ist mein Ohr, welches die Entzündung hat praktisch zu, dumpfes hören, wie wenn etwas drinnen wäre und ich habe ein extrem lautes rauschen drinn...ununterbrochen...

Ich hätte am Montag den nächsten Termin aber nun bin ich mir nicht sicher ob ich nicht noch heute anrufen soll wegen dem ganzen, spielt es überhaupt eine Rolle ob ich noch heute gehen könnte? oder soll ich doch bis Montag warten?

Ich mache mir nun etwas sorgen dass sich da eine noch schlimmere entzündung ergibt..habt ihr erfahrungen mit ähnlichem?

Sollte ich heute noch den Arzt kontaktieren??

Vielen Dank für die Antworten im vorraus...

...zur Frage

Pickel im Ohr + unterirdische Schwellung daneben

Hallo!

Habe seit gestern einen sehr schmerzhaften Pickel im Rand zum äußeren Gehörgang meines rechten Ohrs. Anfassen bzw. draufliegen tut tierisch weh. Natürlich habe ich gestern dann erstmal dummerweise ein bisschen dran rumgedrückt. Seit gestern Abend bemerke ich noch eine Schwellung zwischen Ohr und Schläfe... Aber eher punktuell. Wenn ich diese Schwellung berühre spüre ich auch gleichzeitig Schmerzen im Ohr.

Ich habe auf jeden Fall vor morgen zum HNO zu gehen bin jetzt aber doch sehr verunsichert wegen der blöden Schwellung und möchte eigentlich auf diesem Weg erfahren, ob das eine typische Begleiterscheinung ist oder eventuell auf eine Entzündung hinweist? Bin bei solchen Sachen schnell beunruhigt, gerade nachdem ich jetzt gelesen habe, dass nach rumdrücken an einem solchen Pickel sogar eine Hirnhautentzündung die Folge sein kann.

Beste Grüße und schonmal Danke für die Hilfe, Philipp!

...zur Frage

Wie putzt man die Ohren richtig?

Man soll die Ohren nicht mit Wattestäbchen putzen um das Ohrenschmalz nicht noch tiefer in den Gehörgang zu drücken, aber wie soll man denn dann putzen, wenn man ziemlich festes Ohrenschmalz hat?

...zur Frage

Schmerzen und Buckel am Knie?

Hey Ihr da :)Ich habe seid ca 3 Jahren nach hoher Belastung im Ruhezustand extreme Schmerzen im Knie links. Da habe ich immer das gefühl mein Knie brennt... wenn mein Bein angewinkelt ist habe ich da einen "Buckel" bisschen weiter unten als die Kniescheibe ist. Der Buckel ist recht hart und lässt sich nicht Bewegen... hat jemand eine Idee was das sein könnte und ob ich damit zum arzt muss?Zu Info ich bin 20Jahre alt und weiblich :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?