Was tun bei einem Schluckauf?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibts ja vieles, aber ob auch alles wirkt ist eine andere Frage. Folgendes habe ich schonmal gehört:

  • kaltes Wasser trinken, dann Luft für einige Sekunden anhalten

  • tief einatmen, dann Luft anhalten (oder 3-mal trocken schlucken)

  • Zeigefinger vorsichtig in die Gehörgänge stecken und leicht hin und her bewegen (dies reizt einen der wichtigen Schluckauf-Nerven)

  • Würgereiz und Erbrechen auslösen = Finger in den Hals stecken [-finde ich persönlich aber schlimmer als Schluckauf selber!]

  • 1 Teelöffel Zucker schlucken (pur)

  • einen Keks essen

  • Niesreiz auslösen (z.B. ein paar Körnchen Pfeffer durch die Nase einatmen)

Ab 48 Stunden ist Schluckauf chronisch. Aber schon nach 3-4 Stunden ist ein Arztbesuch ratsam. Weil: Schluckauf kann Anzeichen ernsthafter Erkrankungen (Sodbrennen, schwerer Durchfall, Bauchfellentzündung, Gefäßschäden im Gehirn, Apoplex, Herzinfarkt) sein. Allerdings wird man dann in den meisten Fällen auch andere (schwerwiegendere) Symptome haben.

33

Ach ja, was ich vergessen habe:

  • im Kopfstand mit einem Strohhalm ein Getränk (Wasser) trinken.
0
57
@DaSu81

Der letzte Tipp scheint mir nichts für ältere Damen zu sein! ;o))

0

Bei mir hilft es immer, wenn ich etwas trinke. Wenns beim ersten mal nicht funktioniert, dann trinke ich nochmal etwas und danach ist es dann immer weg!

Luft anhalten oder ein Glas Milch schnell trinken, bei mir hilft es wunder.

Was möchtest Du wissen?