Was tun bei einem Karpaltunelsyndrom?

5 Antworten

Hallo...der Versuch einer physikalischen Therapie mit Heilgymnastik und der Einsatz von Infrarot und Diathermie wäre sinnvoll vor einer OP! Dann gibt es noch die Behandlungsmethode des "einmaligen einspritzens von Kortison"!Wenn dieses auch erfolglos geblieben ist sollte operiert werden!!!Dabei wird das quer über das Handgelenk verlaufende Band durchtrennt,sodass es nicht mehr auf den Nerv drücken kann!LG AH

Soweit ich weiß sind dabei alle Finger bis auf den kleinen kribbelig und schmerzen teilweise. Man kann durch die kleine Operation die Sehne ritzen, die auf die Nervenstränge drückt. Das ist keine schlimme OP, aber ich würde das lieber mit einem Arzt abklären ob eine Operation notwenig ist.

Die Operation ist keineswegs harmlos. ich kenne Leute, die hinterher noch lange Probleme hatten. Eine Operation würde ich erst machen lassen, wenn es gar nicht mehr anders geht. Meine Mutter hatte vor ein paar Jahren auch ein Karpaltunnelsyndrom und hat dann nachts (ob auch tagsüber weiß ich nicht mehr) eine spezielle Schiene getragen. Dadurch wurde es besser und irgendwann hat sie auch die Schiene nicht mehr gebraucht. Gute Besserung.

Was möchtest Du wissen?