Was tun bei Durchschlafproblemen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast Du während dieser Leidenszeit immer am selben Ort geschlafen?

Wenn ja, dann kontrolliere Deinen Schlafplatz auf allfällige elektromagnetische Störungen. Verbanne TV / PC und andere elektronische Geräte aus dem Schlafzimmer. Metallbetten erzeugen ebenfalls ein negatives Energiefeld. Kein Handy im Zimmer!

Untersuche das Schlafzimmer auch auf allfällige Chemische Substanzen welche der Gesundheit schaden (Leime etc).

Mach einen Versuch und verschiebe das Bett in eine andere Ecke. Vielleicht ist unterhalb Deines Schlafplatzes eine Wasserader. Manchmal reichen bereits 20 cm aus und der Schlafplatz ist wieder in Ordnung.

Schlafe seit vielen Jahren im gleichen Zimmer! Kein Fernsehn, kein PC, kein Handy. Nun ein Radiowecker. Auf den möchte ich aber auch nicht gerne verzichten, da ich Nachts oft Musik höre oder eine CD mit einschlaffördernder Musik höre. Aber trotzden danke für den Tipp. Ich werde es mal mit dem Umstellen meines Bettes versuchen.

0
@moellers

Radiowecker sind wunderbar, auch ich habe lange Zeit einen gehabt. Ist leider eines der schlimmsten Dinge im Schlafzimmer... Tip: Kaufe Dir einen MP3 Player, speichere Deine Lieblingsmusik via PC auf den Player (oder lass es von jemandem machen der das kann). Ein MP3 Player ist unbedenklich im Bett und erst noch praktisch und klein. Ist nicht am Stromnetz angeschlossen und funktioniert ohne Antennen etc.

0

Was macht man, wenn man eine Kräte verschluckt hat?

Heute Abend gab es bei uns Fisch. Ich habe leider eine fiese Kräte verschluckt und verspüre jetzt ein leichtes Kratzen im Hals. Ich kann normal atmen und auch schlucken, aber das Gefühl, dass da immernoch etwas hängt, geht nicht weg. Ich habe schon ganz viel Tee und Wasser getrunken. Habt ihr noch einen Tipp für mich, wie ich die Kräte, oder vielleicht ist es auch nur mehr das Gefühl, dass da eine Kräte noch ist, wieder los werde?

...zur Frage

Schmerzen Sitzbein?

Habe seit einigen Monaten Schmerzen am linken Sitzbeinhöcker, so dass ein Sitzen fast unmöglich ist.

Mir wurde - unabhängig davon - das linke Hüftgelenk zementfrei eingesetzt.

Die Schmerzen am Sitzbein kamen allmählich beim langen Sitzen bei den Ärzten in den Wartezimmer.

Dachte, dass mit der OP die Schmerzen am Sitzbein auch weggehen würden.

Aber leider nicht.. :(

Hat jemand einen Tipp für mich?

...zur Frage

Augenringe und starke Müdigkeit - bitte um Hilfe!!!

Liebe Leute da draußen,

ich (25, sehr sportlich) leide seit einigen Wochen unter extremen Augenringen. Bei mir machen sich diese insbesondere durch durch ihre Tiefe bemerkbar. Verfärbungen hingegen kann ich nicht feststellen... Wenn ich morgens -direkt nach dem Aufstehen- in den Spiegel schaue, bekomme ich jedes Mal einen Schrecken. Ich habe in der Vergangenheit noch nie (!) unter Augenringen gelitten und wenn, dann waren sie bislang nur von kurzer Dauer, weil ich vielleicht mal zu lange wach war. Das ist ja ganz normal, denke ich. Meine Blutwerte (spez. Eisen etc.) sind auch alle in Ordnung. Hinzu kommt eine ständige Müdigkeit. Ich werde nach 7-8 Std. wach und bin immer noch super müde - besonders um die Augenpartie. Ab dem späteren Nachmittag könnte ich sofort schlafen, halte mich aber stets wach, um die Nacht durchschlafen zu können. Meine Ernährung würde ich selbst als sehr mangelhaft bezeichnen.

Ehrlicherweise muss ich aber auch gestehen, dass ich im April einen "Burn-Out" (Depressionen) erlitt und seitdem -mit Unterbrechung von ca. 2 Monaten- Psychopharmaka (Antidepressiva) einnehme. Seit einer Woche werde ich wieder mit Antidepressiva (Citalopram 20 mg) behandelt und befinde mich demzufolge noch in der Einstellungsphase.

Da die Augenringe schon vor der Behandlung mit den neuen Tabletten da waren, kann da normalerweise also nicht wirklich ein Zusammenhang bestehen.

Habt ihr eine Idee, wie ich dem ganzen Abhilfe schaffen kann und woran es liegt?

Über eure Antworten freue ich mich sehr.

Lieben Gruß Dennis

...zur Frage

Tinitus auf Kreuzfahrtschiff weg! - warum?

Werte wissensreiche Community ;-)

Meine Frau leidet seit mehreren Jahren an den Folgen eines Tinitus. Tagsüber stellt diese, bedingt durch die Umgebungsgeräusche, generell kein Probelm dar. Das Hauptproblem besteht in der Nacht und führt zu massiven Schlafstörungen.

Wir hatten bei den letzten Kreuzfahrten die Erfarhung gemacht, dass sobald sie das Schiff betritt, der Tinitus sozusagen "weg" ist. Und dies auch die komplette Nacht durch und sie kann wieder unbesorgt durchschlafen. Nach Beendigung der Reise hält dieser Zustand für gewöhnlich noch so zwei - drei Tage an und danach gewinnt der Tinitus wieder Oberhand und das übliche Leiden beginnt von vorne.

Die Sache hat definitiv keine psychische Ursache/Entspannung o.ö. Das Phänomen trat bei anderen Urlauben nicht auf.

Hatten uns schon überlegt künftig auf einem Schiff zu wohnen, geht aber leider nicht ;-(

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder weiß vielleicht sogar jemand wie man das "Schiff-Phänomen" aus das traute Heim übertragen kann?

Sind für jeden ernst gemeinten Tip dankbar!!!

Gruß Didi

...zur Frage

Habe ich eine Schilddrüsenüberfunktion und ich kann ich die Beschwerden heute Abend lindern?

Hallo zusammen,

seit etwa zwei Wochen habe ich Probleme mit dem Durchschlafen. Meist ist es so, dass ich 4 Std am Stück schlafen kann und danach einfach nicht mehr einschlafen kann. Teilweise klappt es dann doch und ich komme auf maximal 7 Std., eine Nacht jedoch habe ich kein Auge zugekriegt.. Andere Beschwerden hatte ich bis vor einer Woche nicht. Dann fing es an damit an, dass ich mich den Tag über sehr müde und ausgelaugt fühlte. Ich dachte mir erstmal nichts schlimmes dabei, da ich die Nächte ja sowieso schlecht geschlafen hatte. Seit zwei Tagen ist das ganze aber sehr mekrwürdig geworden. Ich bin, egal wie lange ich geschlafen habe, nach dem Aufwachen/Aufstehen hellwach und könnte direkt anfangen zu arbeiten, obwohl es dann meist erst 4 Uhr in der Früh ist. Über den Tag habe ich dann Höhen und Tiefen und werde insgesamt sehr schnell müde, was auch verständlich ist, wenn man ca. 20 Std am Tag wach ist. In den letzten zwei Nächten hatte ich auch sehr stark mit Herzrasen zu kämpfen. Letzte Nacht war es sogar so schlimm, dass ich in 4 Std Schlafenszeit dreimal dadurch geweckt wurde und aufstehen musste, konnte dann aber aufgrund der Müdigkeit direkt wieder einschlafen. Möglicherweise war auch der Blutdruck erhöht, aber das habe ich nicht überprüft. Tagsüber ist er jedenfalls normal (115/77). Naja leider ist es ausgerechnet an diesem Wochenende so schlimm geworden, dass ich morgen unbedingt einen Arzt aufsuchen möchte. Zudem sind meine Augen etwas am brennen.

Andere Symptome (auch aus den letzten Wochen/Monaten), wie z.B. eine Gewichtsabnahme konnte ich nicht feststellen. Anfang Dezember war ich auch noch zur Blutkontrolle beim Hausarzt. Dort wurden minimal erhöhte Leberwerte festgestellt, die Ende Januar nochmal kontrolliert werden sollen. Seitdem habe ich auch weitestgehend auf Alkohol verzichtet (nur an Silvester etwas getrunken).

Ist es okay noch bis morgen zu warten oder riskiere ich dadurch Folgeschäden? Hat jemand vielleicht Erfahrung mit so etwas und Tipps, wie ich die Nacht möglichst beschwerdefrei überstehen kann? Die letzte Nacht war in Sachen Herzrasen echt unangenehm, vor allem da ich in fast jeder Liegeposition mein Herz schlagen gehört habe.

Vielen Dank!

LG CJay

...zur Frage

Kann man mit tanzen schnell und gesund abnehmen?

Hallo.Ich bin schon lange unzufrieden mit mir..Ich fühle mich nicht schön.Ich bin so modebegeistert und würde viel glücklicher sein,wenn ich alles tragen kann was ich mag :) Ich bin ziemlich moppelig und möchte gerne 20 Kilo abnehmen.Dann wäre ich genau im Idealgewicht.Ich bin kein Typ der viel isst (auch nicht viel süßes.Chips vlt. 4 mal im Jahr) und bin am Tag immer ca. 4 Stunden draußen und laufe (aufgrund meiner Arbeit).Ansonsten mache ich aber keinen Sport.Es ist keine Ausrede,aber mittlerweile glaube ich auch,dass ich 'nen ziemlich langsamen Stoffwechsel habe,da ich immer weiter zunehme.Ich bin leider dauermüde und antriebslos,trotzdem will ich was ändern.

  • ich will noch gesünder essen.Etwas kleinere Portionen,viel Gemüse und Vollkornbrot,statt Weißbrot.
  • Ich mag tanzen sehr.Joggen bzw Heimtrainer halte ich nicht durch - zu langweilig.Tanzen kann ich lange am Stück. Ich würde nun gerne jeden Tag 1,5 Std und am Wochenende auch mal 2 Std,wenn ich Zeit habe Sport machen (tanzen).Also min. 10,5 Std Sport pro Woche,je nach Zeit auch mal 11/12.

Meint ihr das reicht ? Ich würde sehr gerne mehr als 2/3 Kilo pro Monat verlieren.Am liebsten 4/5.Meint ihr das klappt so? Oder hat jemand Erfahrung wie viel man mit solch einem Programm ungefähr abnehmen kann pro Monat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?