Was tun bei Blasenentzündung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das erste Hausmittel ist viel Flüssigkeit zuführen um für Durchspülung der Nieren und der Blase zu sorgen.

Also viel Tee trinken hilft sehr gut. Dazu kannst du auch gerne täglich (zumindest ein paar Tage lang so lange die Entzündung akut ist) Bärentraubenblättertee trinken. Ist sehr hilfreich bei Cystitis auch wenn er definitiv scheußlich bitter schmeckt (ich habe einschlägige Erfahrungen aus meiner Kindheit dahingehend).

Allerdings solltest du ihn auch nur eine Woche lang als eine Art Kur trinken und dies auch nur bis zu fünfmal im Jahr. Die Blätter der Bärentraube enthalten die Substanz Arbutin und diese wirkt dank der ebenfalls freigesetzten Substanz Hydrochinon desinfizierend und besonders im Harn antibakteriell. allerdings sollte dabei ein bestimmter alkalischer ph-Wert vorhanden sein und um diesen zu erreichen solltest du paralell viel pflanzliche Nahrung zu dir nehmen. Zudem finden sich in diesem Heilkräutertee Gerbstoffe und Flavonoide die wirken ebenfalls antibakteriell und anderseits ausschwemmend. Allerdings solltest du auch die Einnahme von Bärentraubenblättertee mit deinem Hausarzt absprechen.

Und ansonsten allgemein viel Flüssikeit zu dir nehmen, Brennesseltee, Löwenzahntee, Kräutertee oder auch Grüntee, es darf auch schmecken ;-) Gute Besserung.

Blasentees sind richtig gut.Die schmecken zwar echt übel aber dafür tut es nicht mehr weh wenn du auf Toilette gehst;)

So lange der infekt unkomplizier beleibt viel trinken, wärme, ruhe!!! Sollt sich die Entzündung aber auf die Nieren ausbreiten und somit aufsteigen sind Hausmittelchen nicht mehr genug!!! Dann unbedingt zum Arzt und der wird sicher ein AB verschreiben MÜSSEN!!! Eine Pyelonephritis, also eitrige Nierenentzündung ist nicht zu spaßig.

Was möchtest Du wissen?