Was tun bei Blasenentzündung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das erste Hausmittel ist viel Flüssigkeit zuführen um für Durchspülung der Nieren und der Blase zu sorgen.

Also viel Tee trinken hilft sehr gut. Dazu kannst du auch gerne täglich (zumindest ein paar Tage lang so lange die Entzündung akut ist) Bärentraubenblättertee trinken. Ist sehr hilfreich bei Cystitis auch wenn er definitiv scheußlich bitter schmeckt (ich habe einschlägige Erfahrungen aus meiner Kindheit dahingehend).

Allerdings solltest du ihn auch nur eine Woche lang als eine Art Kur trinken und dies auch nur bis zu fünfmal im Jahr. Die Blätter der Bärentraube enthalten die Substanz Arbutin und diese wirkt dank der ebenfalls freigesetzten Substanz Hydrochinon desinfizierend und besonders im Harn antibakteriell. allerdings sollte dabei ein bestimmter alkalischer ph-Wert vorhanden sein und um diesen zu erreichen solltest du paralell viel pflanzliche Nahrung zu dir nehmen. Zudem finden sich in diesem Heilkräutertee Gerbstoffe und Flavonoide die wirken ebenfalls antibakteriell und anderseits ausschwemmend. Allerdings solltest du auch die Einnahme von Bärentraubenblättertee mit deinem Hausarzt absprechen.

Und ansonsten allgemein viel Flüssikeit zu dir nehmen, Brennesseltee, Löwenzahntee, Kräutertee oder auch Grüntee, es darf auch schmecken ;-) Gute Besserung.

Blasentees sind richtig gut.Die schmecken zwar echt übel aber dafür tut es nicht mehr weh wenn du auf Toilette gehst;)

So lange der infekt unkomplizier beleibt viel trinken, wärme, ruhe!!! Sollt sich die Entzündung aber auf die Nieren ausbreiten und somit aufsteigen sind Hausmittelchen nicht mehr genug!!! Dann unbedingt zum Arzt und der wird sicher ein AB verschreiben MÜSSEN!!! Eine Pyelonephritis, also eitrige Nierenentzündung ist nicht zu spaßig.

Immer wieder Blasenentzündung, was tun?

Ich bekomme einfach ständig eine Blasenentzündung. Kaum trink ich mal an einem einzigen Tag ein bisschen zu wenig, erwischt es mich sofort. Früher hat wenigstes das Antibiotikum sofort gewirkt. Mittlerweile kann ich mich nicht mal mehr darauf verlassen. Ich hab das Gefühl meine Fraunärztin weiß manchmal auch nicht so ganz was mit mir anfangen. Gibt es vielleicht Leidensgenossen, die gute Tipps haben, wobei es mir hier nicht um die normalen Tipps wie zB viel Trinken, Cranberries, Blasentee und Co geht, das hab ich schon alles ausprobiert.

...zur Frage

Gibt es Hausmittel gegen Blasenentzündung oder hilft nur Antibiotika?

...zur Frage

Muss ich mit einer Blasenentzündung zum Arzt?

Ich habe im letzten Jahr eine Blasenentzündung gehabt und ich glaube, jetzt ist es wieder so weit. Geht das wieder nur mit Antibiotika weg oder kann ich das selbst in den Griff bekommen? Ich möchte ungern wieder Antibiotika nehmen, weil dann mein ganzer Körper so aus dem Lot kommt.

...zur Frage

Angocin bei Blasenentzündung?

Hat jemand Erfahrungen mit Angocin? Habe neulich gehört, das soll bei Blasenentzündung helfen und man wird die Entzündung dann vollkommen ohne Antibiotika los. Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Blasenentzündung mit Blaschenbildung

Hallo bei mir wurde Chronische Blasenentzündung festgestellt, es haben sich auch so genannte bläschen gebildet. Soll nun langzeit Antibiotika nehmen , gibt es auch etwas anderes?

...zur Frage

Burnout jedes mal wenn ich arbeite?

Hallo Leute,

Eine Therapeutin hat den Verdacht dass ich "Borderline" habe. Seit dieser Verdachtsdiagnose habe ich therapeutisch auch nichts weiter gemacht.. vielleicht ist das eine wichtige nebeninformation zu meiner eigentlichen Frage:

Ich mache eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme, in der alles ganz entspannt zugeht. Ich bin da in der Medienwerkstatt, wo ich am Computer Logos und andere Designs entwerfe. Nebenbei gibt es da pro Jahr dort 4 Praktika. Ich bin da jetzt fast 2 Jahre und mache somit gerade vielleicht das 5. oder 6. Praktikum oder so. Ich habe schon einige Praktika davon angefangen aber nicht zu Ende gebracht, weil ich es psychisch nicht geschafft habe. Nun habe ich letztes Praktikum ein Ausbildungsplatz bekommen in einem Cafe wo ich nicht schon sehr wohl fühle. Jetzt gerade mache ich schon das 3 Praktikum dort. Seit dem letzten Praktikum mache ich auch nur noch 4-6 Stunden täglich, und die Ausbildung wird auch eine Teilzeitausbildung sein.

Was ich aber nicht verstehe ist.. warum kriege ich es psychisch nicht hin nicht mal ein Praktikum ohne Probleme zu meistern? Jedes mal habe ich so ein Druck, ich bin depressiv, ich bin überfordert, mein selbstbewusstsein leidet, es sind einfach viele typische Symptome eines burnouts, aber warum habe ich das jedes mal? Ich habe so das Gefühl dass ich einfach nicht fürs arbeiten geschaffen bin und ich habe auch Angst irgendjemandem von diesen Problemen zu erzählen, weil dann sowieso nur so Worte kommen wie "du übertreibst total" oder "du bist nur faul". Ich würde es ja gerne hinkriegen aber jedes mal wenn ich wieder richtig in einem Betrieb arbeite kommen diese Symptome. Die Arbeitsstunden sind schon weniger, ich habe ein netten Chef, die Arbeit ist nicht so stressig und dennoch fühle ich mich so schlecht und auch so verzweifelt. Die teilzeitausbildung fängt bald an und ich weiß nicht wie ich das durchstehen soll. Von diesem Praktikum jetzt ist jetzt gerade mal der 2 Tag vergangen und ich bin jetzt schon total am Ende. Ich habe meiner sozialpädagogin von der Vorbereitung heute geschrieben und gefragt was ich tun soll, ich soll dann morgen mir ihr reden und werde morgen erstmal nicht arbeiten.

Was habt ihr für Tipps? Was kann man machen? Eine teilzeitausbildung auf 4 Stunden täglich? Dann müsste aber der Vertrag nochmal geändert werden... Oder soll ich mir was anderes suchen und noch ein Jahr in der Vorbereitung machen? Psychische behandlung? Stationär? Oder was kann ich selbst tun? Ich habe ehrlich gesagt so das Gefühl dass ich da nichts tun kann als die Stunden zu verkürzen, denn psychisch glaube ich nicht dass ich das hinkriege. Wenn ich ne Pause mache von arbeit, fängt es auch wieder an, sobald ich wieder anfange.

Tut mir leide dass das so verwirrt geschrieben ist, aber ich bin ehrlich gesagt auch echt durcheinander im kopf.

Beste grüße, danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?