Was soll man tuhen wenn man mit 18 ein wackelzahn noch hat ??

5 Antworten

Hallo, das ist bestimmt kein Milchzahn mehr in Deinem Alter. Vielleicht ist die Ursache eine Zahnfleichentzündung (Zahntasche)? Wenn das baldmöglichst behandelt wird, festigt sich auch der Zahn wieder. Auf alle Fälle nicht normal abbeißen, sondern vorsichtshalber Brot in kleine Stücke schneiden und nur mit den hinteren Backenzähnen zerkleinern. Alles Gute. Gerda

Danke für deine antwort :)

0

Da ich nicht davon ausgehe, dass es ein Milchzahn ist, der da wackelt: nein, es kommt kein neuer. An einem Besuch beim Zahnarzt kommst du definitiv nicht vorbei, es sei denn du möchtest mit Zahnlücke weiterleben.

Danke für deine antwort .. Es hört sich echt kommisch an es ist aber echt ein milchzahn das hatte der Arzt mir das letzte mal als ich da war gesagt und er ist lose und da kam i.wie kein neuer und deswegen habe ich den wahrscheinlich noch und ich habe angst das wenn der rausfällt da ne lücke ist und das ist vorne :(

0

Gehe zum Zahnarzt, der kann dir alle deine Fragen besser beantworten. Mein Sohn hat heute noch einen Milchzahn und ist 28.

Der Zahnarzt könnte doch durch Röntgen feststellen, ob unter dem Milchzahn noch ein zweiter Zahn im Kiefer sitzt. In diesem Falle würde wahrscheinlich nach der Entfernung des Milchzahns der neue Zahn herauswachsen. Eine Laune der Natur könnte Dir aber auch den 2. Zahn versagt haben. Dann würde der Milchzahn irgend wann herausfallen. In diesem Falle hilft dann nur noch ein Implantat. Da Du erst 18 bist, könnte Dir auf Antrag Deine KK einen Zuschuss geben oder auch den größten Teil der Kosten übernehmen. Bei einem Zahn sind die Kosten gar nicht so extrem hoch und sollten es Dir auch wert sein.

Auch wenn Du es nicht hören willst, mein Sohn ist 11 Jahre und war heute beim Zahnarzt, weil sein "Wackelzahn" eben nicht wackelte und er eine dicke Eiterbeule darunter bekommen hat. Er hat ne Spritze bekommen und das Teil war im Null komma nix raus. Er hat keinen Pieps gesagt. Es tut wirklich kaum weh. Aber wenn Du tatsächlich so große Angst vor Spritzen hast, dann drehe den Zahn doch mal vorsichtig, das macht meine Tochter nämlich immer. Sie dreht ihn so lange, bis er raus ist und dabei merkst Du ja selber, wenn es zu sehr weh tut.

Was möchtest Du wissen?