Was soll ich tun, was kann es sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Um den vielen Ängsten und Mutmaßungen entgegenzutreten halte ich es für sinnvoll doch eine Darmspiegelung zu machen. Es ist doch klar, dass du Angst hast. Auch wenn du offiziell noch zu jung für Darmkrebs bist muss man dir doch die Angst nehmen. Und das geschieht am besten, wenn man eine Darmspiegelung macht und feststellt, dass es kein Krebs ist. Sprich darüber bitte nochmals mit deinem Arzt. Ich wünsche dir alles Gute.

das hört sich für mich nicht nach Darmkrebs an! Blut im Stuhl bzw. helles Blut im Stuhl und in einer größeren Menge könnte von Hämorriden kommen. Bei einem bösartigen Krebs im Endstadium würden sich die Symptome (meines Wissen) schnell verschlimmern bzw. würde es dir viel schlechter gehen. Mit 18 Darmkrebs wäre auch seeehr verwunderlich. Es könnte dennoch sein das du dort ein Geschwür hast. Meistens gutartig und würde ebenfalls passen. Es muss einfach rausoperiert werden, weshalb eine Darmspiegelung auch nicht schlecht wäre.

Ist das wirklich Blut im Stuhl oder hast Du etwas rotes gegessen? ?

Hast Du an eine Nahrungsmittelintoleranz gedacht? Libase ist ein gutes Forum hierfür. Und laß Dir da bloß nichts mit Psyche einreden. Meistens ist es eine Unverträglichkeit auf diverse Nahrungsmittel. Durch monatelange Auslass- und Suchdiäten sowie Ernährungstagebücher findest Du das heraus. Also notier erstmal was Du alles isst und trinkst und dann fang an auszusortieren. Milchprodukte. Zucker. Zusatzstoffe. Weizen. Obst-Ballaststoffe, vertragen nämlich sehr viele auch nicht (von wegen 5 am Tag sind gesund. Für viele sind Ballaststoffe einfach nur Ballast.) Der IG4 Bluttest bringt auch was da kommen auch solche Dinge raus wie Banane oder Knoblauch unverträglich, woran man selbst gar nicht denkt. Meine Krankenkasse zahlte den sogar auch den IG4 Test. Bin komplett symptomfrei seit Monaten. Laktose-Intolerant, Fruktose-Intolerant, Histamin-Intolerant, kein Weizen keine Zusatzstoffe kein Soja usw.

Was möchtest Du wissen?