Was soll ich hier von halten?:COLOSTRUM & CISTUS ...?

2 Antworten

Colostrum ist die Kälbermilch direkt nach der Geburt, also äußerst vitaminreich und gespickt mit Antikörpern.

Cistus incanus nimmt der Chef meines Sohnes immer, wenn er zu verschneiftes Kunden fährt - er schwört darauf.

Sehr wichtig für Dein Immunsystem ist, daß Du viel schläfst, keinen Zucker ißt oder trinkst, dafür viel Wasser zum Ausscheiden der Giftstoffe; daß Du Deinen Darm nicht zu sehr belastest (darin sitzen 70% voim Immunsystem), viel draußen bist, mind. 1 Std am Tag marschierst o.ä.

Also ich hab mal ne ganze zeit lang colostrum in kapsel-form zu mir genommen und mir hat es überhaupt nicht geholfen, dass einzige was es geschmälert hat, war meine geldbörse, da es nicht gerade billig ist. ich kann nur davon abraten. Lieber viel frisches Obst und Gemüse essen und sich täglich an der frischen Luft bewegen, dass ist günstiger und hilft dem Immunsystem auch!

Vermutlich ist es wie bei andern DIngen auch, daß Du das C. "in echt" nehmen mußt und nicht als Kapsel.

0

Körperliche Schwäche!! Was hilft mir wieder auf die Beine??

Hallo!

Schon seit Mitte Oktober 2014 kämpfe ich mit heftigen Bronchialinfekten. Da ich Asthmatikerin mit beginnender COPD bin, fallen solche Infekte i.d.R. immer viel stärker aus als bei „normalen“ Menschen!

Der bisherige Verlauf: Im Oktober 3 Wochen krank (Bronchitis, ohne AB, nur mit mehrfacher Bioresonanz-Therapie), danach ca. 2 Wochen Pause. Ende November erneut angesteckt bei meiner Schwester, 2 Wochen extrem krank (von NNH-Vereiterung bis zur heftigen Bronchitis) Nach 15 Tagen Antibiotika ging es wieder gut. Leider nur für 1 Woche!! Ab dem 20.12.14 lag ich dann für 10 Tage mit dem 2. Rückfall der Bronchitis völlig außer Gefecht nur noch im Bett oder auf dem Sofa (trotz wiederholter, leider wirklich nötiger Antibiotikabehandlung + Cortison-Tabletten!!). Die sonst so wirksame Bioresonanz-Therapie ist b.a.w. wegen Urlaub meiner Heilpraktikerin leider nicht möglich. Inzwischen bin ich zwar den Bronchial-/Lungeninfekt fast losgeworden, fühle mich aber so schlapp, wie ein nasser Waschlappen, kann mich kaum auf den Beinen halten und habe ständig das Gefühl, jeden Moment zusammenzusacken! Bei der kleinsten „Anstrengung“ streikt auch der Kreislauf und macht seinem Namen alle Ehre. Erste, zaghafte Spaziergänge draußen reichen maximal 300 m weit! Wie kann ich nur bald wieder genügend Kraft und Energie bekommen? Erste Maßnahmen zur Immunstärkung und Darmsanierung laufen an mit Cistus-Kapseln und Perenterol. Viel Obst ist dabei selbstverständlich.

Ich hoffe, mir kann noch jemand einen guten Tipp aus seiner Erfahrung geben. Ich bin für jeden hilfreichen Ratschlag wirklich dankbar!!

Allen ein gutes, gesundes Neues Jahr wünscht

walesca

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?