Was sind sehr häufige Nebenwirkungen von Antibiotika.?

2 Antworten

Antibiotika putzen auf jeden Fall den Darm sauber von Bakterien. Leider auch von den guten, was bedeutet, daß Du (a) Durchfall bekommen kannst oder (b) noch schlimmer: schnell wieder einen neuen Infekt bekommen kannst, weil die Darmflora gestört wird.

70% der Immunabwehr sitzen im Darm, und wenn der gestört wird, ist das nicht gut, wie Du Dir denken kannst. Du solltest dann möglichst bald wieder Sauerkraut oder sowas essen, damit die Darmflora sich wieder aufbauen kann. Möglich wäre auch, daß die Haut Probleme macht, weil das Vitamin B oft nicht richtig aufgenommen werden kann. Vielleicht mußt Du B-Komplex extra zu Dir nehmen.

Im Falle einer Borreliose ist aber das, was Du Durch die Borreliose an Krankheitszeichen bekommst, allemal schlimmer als die vom Antibiotikum. Deshalb ist es sehr wichtig, das zu nehmen. Und eine erneute Borreliose bekommst Du ja nur nach einem erneuten Zeckenbiß, die Rückfallgefahr ist also sehr gering.

Du mußt aber aufpassen, wenn Du mit kranken Leuten zusammen bist, oder überhaupt in Menschenansammlungen warst. Wasch Dir wenigstens oft die Hände und denk halt immer dran, daß Du Dir jetzt schneller etwas einfängst.

Viele Patienten bekommen überhaupt keine Nebenwirkungen. Ansonsten hängen die Nebenwirkungen davon ab, welches Antibiotikum du bekommen hast. Was bei allen Antibiotika vorkommen kann, ist ein leichter Durchfall. Das hat direkt mit der Wirkung der Antibiotika zu tun und ist normalerweise harmlos (nur darauf achten, ausreichend zu trinken).

Was möchtest Du wissen?