Was sind komplexe Kohlenhydrate?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ergoogeln lässt sich das, aber meint ihr wirklich es hilft jemanden, der die Infos dort nicht versteht, einfach selbige Infos hier reinzupasten, evistie und Konsorten? :D

Nun gut, ich versuchs mal einfach verständlich zu erklären:

"Komplexe" Kohlenhydrate oder sogenannte Mehrfachzucker heißen deswegen so, weil ihre Struktur komplexer aufgebaut ist - viele Zuckermoleküle aneinander. Daher sind sie auch als langkettige Kohlenhydrate bekannt. Der Körper braucht länger um sie aufzuspalten, weshalb du auch länger satt sind und sie dir über einen längeren Zeitraum Energie zur Verfügung stellen können-

Recht simpel erklärt ist das hier: http://www.abnehmen123.org/kohlenhydrate/komplexe-kohlenhydrate

Einfachzucker hingegen gehen extrem rasch ins Blut über; das sind zumeist dann "ungesunde" Kohlenhydrate, wie Süßigkeiten oder Weißbrot.
Der einziger Vorteil besteht darin, schnell (aber sehr kurzfristig) Energie zur Verfügug zu stellen.

Macht für gesunde Menschen meist nur Sinn bei Sportlern (zB Müsliriegel beim Laufen) oder größeren Anstrengungen.

Bei ner Diät solltest du Kohlenhydrate generell meiden, aber wenn schon, dann nur die komplexen nehmen und diese eher am Morgen. Wobei das natürlich auch immer ne Streitfrage ist in Expertenkreisen.

Hoffe das hilft nun, 
Schönen Gruß

Das ist eine Frage, die sich gut ergoogeln lässt - dazu brauchst Du gewiss keine Ratgeber-Community! :o) Und sooo kompliziert erklärt wird das dort ja nun wirklich nicht:

"Im Gegensatz zu den Ein- und Zweifachzuckern verfügen komplexe Kohlenhydrate über eine kompliziertere Molekülstruktur, dementsprechend länger dauert es, bis der Organismus die Kohlenhydrate in die für ihn verwertbare Glukose zerlegt hat. Der für den Körper erforderliche Kohlenhydrate-Bedarf sollte dementsprechend hauptsächlich aus komplexen Kohlenhydraten bestehen.

Dadurch, dass die

Mehrfachzucker

im Dünndarm erst aufgespalten werden müssen, erfolgt die Abgabe der Glukose ins Blut zwar langsamer, aber dafür auch gleichmäßiger. Als Folge davon, steigt der Blutzuckerspiegel nur langsam an und bleibt über längere Zeit konstant. Dementsprechend kann das Insulin Kohlenhydrate (Glukose) im Blut langsam abbauen, ohne dass kurzfristig hohe Konzentrationen erforderlich sind. Darüber hinaus verbraucht der Körper Energie, um die Kohlenhydratketten aufzuspalten und die Glukose sowie die in reichlich enthaltenen Vitamine und Spurenelemente zu verwerten.  ...

Lebensmittel mit komplexen Kohlenhydraten sind zum Beispiel:

Sojaprodukte, Hafer-, Dinkel-, Gersten- und Roggenflocken, Kleie, Bohnen,
Obst und Gemüse, Vollkornprodukte (Vollkornbrot, Vollkornprodukte)

...

Der Bedarf an Kohlenhydraten sollte zu einem möglichst hohen Anteil aus Mehrfachzuckern bestehen, die den Körper gleichmäßig mit Energie und darüber hinaus mit Vitaminen, Spurenelementen, Nähr- und Ballaststoffen versorgen. Wer viele Vollkornprodukte isst und einfache Kohlenhydrate weitgehend meidet, versorgt seinen Körper ausreichend mit Kohlenhydraten."

Dies und mehr hier: http://www.med.de/gesundheit/ernaehrung/kohlenhydrate/komplexe-kohlenhydrate.html

Hallo Igor,

das sind so genannte Polysaccharide also Mehrfachzucker. auch als
Glykane bezeichnet) sind  eine Unterklasse der Kohlenhydrate.

Sie sind z.B. Schleimstoffe (Rinden Wurzeln, Blättern). verschiedene Stärkearten und Pektine (Äpfel und Orangen).

Dies sind solche Mehrfachzucker

http://www.nutrientsreview.com/carbs/polysaccharides.html

Das Genteil wären Monosaccharide also Einfachzucker wie Fructose (Frucjhtzucker)  und Gllucose (Traubenzucker)

http://www.nutrientsreview.com/carbs/monosaccharides-simple-sugars.html

Man merkt es wenn man Brot isst das wenn man es kaut langsam ein "süsslicher Geschmack" zustande kommt.  Umwandlung von Stärke in Zucker. (bedingt durch Enzyme also eine Art Vorverdauung).

Solche Mehrfachzucker stecken z.B. im Obst und Getreide - sie werden erst im Darm zu Einfachzuckern verarbeitet und halten so habne wir ein verstärktes Sättigungsgefühl. Hier spielen allerdings auch Ballaststoffe -Spurenelemente- Vitamine eine Rolle.

So sind im Brot (dunkleres B. mehr) einige der B-Vitaminen Ja und Mineralstoffe -Phosphor, Magnesium, Calcium und Kalium etwas mehr als Natrium, Eisen und Jod die  in geringen Mengen vorhanden sind.

Das heisst wer sich einiger Maßen gesund ernährt muss da nichts Spezielles zu sich nehmen.

Gruss Stephan

Ist eine Kohlenhydratarme Ernährung gesund, ja oder nein?

Hallo ihr Lieben,

also ich bin 16 Jahre alt und ich würde sehr gerne die Low Carb Diät ausprobieren... Ich habe gelesen, dass man durch die Low Carb Diät viel und gesund abnehmen kann, was ich total klasse fände. Denn es frustiert mich, wenn die Waage, wie es momentan der Fall ist, auf einer Zahl verharrt... Aber ich las auch davon das diese Diät nicht gesund sein soll und man eher zu,als abnimmt. Also es gibt zwei Meinungen. Was stimmt denn nun? Nimmt man ab oder nicht? Ist es gesund, oder nicht? Ich meine, auf Dinge wie obst und Gemüse würde ich trotzdem nicht verzichten, denn ich liebe Obst und gemüse, es gehört bei mir Täglich auf den Tisch. Also wenn sie dies mit Ungesund meinen, so würde ich denen zuvor kommen... Bitte klärt mich hier mal auf, was stimmt und was nicht.Habt ihr selbst Erfahrungen?
Danke im Voraus.

...zur Frage

Durchfall wegen geringer Kohlenhydratezufuhr?

Hallo zusammen. Ich bin 27 und ziemlich Übergewichtig. Nun möchte ich etwas abnehmen und schaue stark auf meine Ernährung. Nach jahrelanger ungesunder Nahrungszufuhr, esse ich nur noch Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst, Wildreis, Süsskartoffeln, etc und trinke nur noch Wasser und ab und zu Kaffee.

Seit 3 Wochen ziehe ich das voll durch und fühl mich gut dabei, nehme auch ab. Doch ein kleines (grosses) Problem habe ich und zwar habe ich starken Durchfall (sehr flüssiger Stuhl). Dies meist ca. 30minuten nach dem ich was gegessen habe. Auch habe ich Blähungen und ein komisches Gefühl im Bauch.

Zu erwähnen ist noch das ich 1 Jahr täglich 150mg Seralin Mepha zu mir genommen habe, dieses aber seit dieser Woche auf 100mg reduziert habe.

Kann mir jemand helfen betreffend des Durchfalls?? Kennt jemand ähnliche Symptome? Bin gespant auf eure Feedbacks.

...zur Frage

Verzicht auf Kohlenhydrate - was haltet ihr davon?

Meine Freundin macht gerade eine Diät, bei der sie komplett auf Kohlenhydrate verzichtet, um ein paar Kilos zu verlieren. Was haltet ihr davon? Ist das gesund? und außerdem: ist der Jojo-Effekt nicht schon vorprogrammiert?

...zur Frage

Was haltet Ihr von Low Carb Diäten?

Das ist ja zurzeit der Renner, Low Carb Diäten oder ganz auf Kohlenhydrate zu verzichten und somit abzunehmen. Ist das denn gesund auf Dauer, wer hat Erfahrungen damit ob es funktioniert und ob das schädlich ist für den Körper?

...zur Frage

Suche kohlenhydratarme Alternativen?

Ich möchte mich eine Zeit so kohlenhydratarm wie möglich ernähren. Zwar bin ich nicht dick, aber eine kleine Fettschicht am Bauch möchte ich mal versuchen weg zu bekommen. Aus beruflichen Gründen komme ich leider kaum zum Sport, daher will ich an der Ernährung schrauben. Klar, stärkehaltige Lebensmittel und Zucker sind tabu. Ebenso esse ich wenig Obst. Aber zum Beispiel morgens habe ich Probleme eine schmackhafte Alternative zum Brot zu finden. Gibt es kohlenhydratarme Alternativen zum gängigen Getreide?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?