Was sind die Untersuchungsverfahren beim Frauenartz?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach Dir bitte keine Sorgen, zuerst wird der Frauenarzt mit Dir sprechen, Dir alles erklären, und Du kannst sicherlich gerne nachfragen, wenn Du was nicht verstanden hast. Er erklärt Dir was er tun wird. Und keine Angst: Schmerzhaft ist das nicht. Du brauchst Dir auch keine Gedanken machen, der Arzt hat schon viele Frauen gesehen und somit musst Du Dich nicht schämen. Es geht alles ziemlich schnell vorbei.

Hallo teeengel, auf der Seite von netdoktor, die montecaptum angegeben hat, ist ja alles genau beschrieben, da muss ich nicht weiter darauf eingehen. Ich möchte dich nur beruhigen, du brauchst keine Angst zu haben, das ist vollkommen schmerzlos und die Untersuchung dauert nicht lange. Sie dient dazu, zu schauen, ob bei dir alles in Ordnung ist. Eine Untersuchung ist auch möglich, wenn du noch keinen Geschlechtsverkehr hattest. Es wird Dir alles ganz genau erklärt. Du kannst auch alle Fragen stellen, die du eventuell hast. Am besten ziehst du ein langes T-Shirt an, damit du dich ohne Slip nicht so nackt fühlst. Und such dir eine Frauenärztin aus, das macht es für dich wahrscheinlich einfacher.

Mit welchen Entzugerscheinungen muss ich bei Nikotonentzug rechnen?

Ich rauche sehr viel, so ungefähr eine Packung am Tag. Ich habe mir nun fest vorgenommen, dem ein Ende zu setzen. Mit welchen Erscheinungen und Nebenwirkungen muss ich rechnen? Möchte mich lieber auf das schlimmste einstellen, um dann nicht zu überrascht zu sein.

...zur Frage

Was macht der Frauenarzt wenn man zuviel Gewicht hat?

Unser Frauenarzt wiegt alle Frauen ob schwanger oder nicht und notiert das Gewicht. Nun habe ich letztes Mal schon zugenommen. Ich gehe einmal im Jahr zur Krebsvorsorge. Es wäre jetzt wieder soweit dass ich zur Vorsorge gehen sollte, aber ich habe schon wieder zugenommen. Mir ist das peinlich und unangenehm. Ich möchte von ihm nicht darauf angesprochen werden. Warum wiegt er denn Frauen, die noch nicht einmal schwanger sind?

...zur Frage

Könnte es eine Histaminintoleranz sein?

Hallo,

ich habe seit einigen Wochen nach dem Essen Blähungen. Einen richtigen Blähbauch. Sonstige Symptome habe ich keine - keine roten Stellen, keine Probleme mit dem Zyklus, keine laufende Nase oder zuschwellende Nasenhöhlen etc. Durchfall habe ich auch nie, eher Verstopfung. Gestern Nacht hatte ich nach Beeren, Joghurt und Bananen zum Abendessen mehrere Stunden später einen starken Blähbauch und Juckreiz. Ob das an dem Essen liegt, weiß ich jedoch nicht - kann auch trockene Heizungsluft etc. sein. Kopfschmerzen habe ich sehr selten, Symptome wie Kreislaufprobleme oder Herzrasen sind mir nicht aufgefallen.

Meine Ernährung ist aber generell ziemlich histaminreich, ich liebe Beeren, Tomaten, Avocado, Pilze, Bananen, Kakao, Balsamico etc. etc. - eine Intoleranz gegen Histamin wäre daher sehr schwer für mich, gerade weil ich nach einer leichten Essstörung gerade eine Ernährung gefunden habe, die generell gut für mich passt.

Ich weiß, dass die letzte Diagnose nur ein Arzt stellen kann - aber ich sitze zuhause und habe so Angst, meine Ernährung wieder komplett umstellen zu müssen & mir wieder ständig Gedanken machen zu müssen, was und wie ich esse. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, mir sagen, ob beispielsweise Verstopfung Symptome für Histaminintoleranz sein können bzw. ob fehlende Symptome was Hautirritationen, Herzrasen und Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen eher gegen die Intoleranz sprechen? Gestern habe ich größtenteils histaminarm gegessen, abends dann Bananen, Beeren, Trockenobst und hatte Stunden später Beschwerden, die ich tagsüber nicht so stark hatte. Das macht mir Angst, kann jedoch auch an zu viel rohem Obst etc. liegen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?