was sind die Symptome eines Bandscheibenvorfalls in der HWS?

3 Antworten

HWS Symptome sind bei mir wie folgt,

Schmerzen in den Armen taubheitsgefühl einzelner finger taubheit arm heben des armes fällt schwer ebenso nach außen bzw hoch heben.

gib mal bei google ein: "Bandscheiben sitzen nicht gern". Auf der Seite steht, meine ich auch drauf, wie man versuchen kann einen akuten Bandscheibenvorfall wieder wegzubekommen. Also bei meinem BSV in der LWS hats geholfen. Allerdings musste ich mich einige Wochen so verhalten, wie es dort steht und die wenigsten haben die Zeit "Liegen und Gehen im Wechsel" über mehrere Wochen durchzuführen, weil längeres Sitzen ist praktisch nicht erlaubt, schon gar nicht auf billigen Plätzen (Sofa, Couch, Autositz)

Für einen Bandscheibenvorall sind Schmerzen direkt an der Wirbelsäule ausstrahlende Schmerzen, Sensibilitätsstörungen bzw. Ausfälle. Bewegungseinschränkungen sind auch möglich, z. B ein Hexenschuss.

Ich kann dir jetzt auf die Ferne leider nicht sagen, ob das ein Bandscheibenvorfall ist oder nicht. Es kann vieles möglich sein. Oft kommt es durch Muskelverspannungen im Schultergürtel zu Einengungen der Blutgefäße und Nerven die die Schulter und den gesamten Arm versorgen. Das ist durchaus auch möglich. Du sollest es auf jeden Fall abklären lassen. Je nach dem was es ist, gibt es auch dem entsprechende Therapiemöglichkeiten.

2

Vielen lieben Dank für die rasche Information!

0

HWS bereitet Probleme....?

Hallo,

Können folgende Symptome von der HWS kommen? Vorab, ich habe keine Schmerzen in der HWS, es knackt und knirscht lediglich bei manchen kopfbewegungen, besonderst im liegen. mrt hws ohne befund und im röntgenbild sieht man auch nichts... bin jedoch verspannt im schulter/nacken bereich

Symptome: ständige müdigkeit, schlappheit ; kalte/schweisige hände und füße; teilweise unrealitätsgefühl

ich muss dazu sagen, dass ich seit 6 wochen kein Trevilor (Antidepressivum) mehr nehme und evtl auch noch auf entzug sein könnte...

Man hat mir das Trevilor damals verschrieben, als ich vor schwindel fast nicht mehr laufen konnte, was aber wie es aussieht damals auch von der hws ausgelöst worden sein könnte. das ist jetzt 1 jahr her und ich habe meine haltung am pc geändert und auch übungen für den muskelaufbau der hws gemacht. der schwindel ist also nicht mehr da.

auch so ist alles ok bei mir laut arzt.

lg

...zur Frage

Hilfe!!! was habe ich ???

Hallo ich hoffe es kann mir helfen bzw hoffe ich hier jemanden zu finden dem es ähnlich wie geht.

Es fing alles nach meiner Fett Absaugung von Bauch und Hüfte an... Plötzlich Kribbeln in den Füssen , Herzrasen totale Erschöpfung... Nun seit dem nichts gebessert , und seit 8 Monaten gehe ich nun durch die Hölle mit sämtlichen Symptomen aber eines ist immer konstant geblieben. Das Kribbeln an den Füssen , dieses elend Gefühl im Körper und diese Eckelhafte Erschöpfung....

In den letzten 8 Monaten lag ich drei mal im Krankenhaus sämtliche Untersuchungen wurden gemacht und waren so gut wie alle ohne Befund...

EEG

NLG

EMG

VAP

MRT Schädel 2X

Liqour Punktion 2X

MRT HWS

sämtliche Bluttest alles ok.....

grenzwertiger B12 ....

Auffällig waren legendlich Glukose 118.....

Im MRT fanden sich einzelne kleine White matter lesionen völlig unspezifisch und auf keinen Krankheitswert zurück zu führen.... Diese habe ich wohl auch schon im Jahre 2012 gehabt bis jetzt ohne jegliche Veränderung und angeblich harmlos... liqour war jetzt auch wieder unauffällig.....

Hier meine gänigsten Symptome die sich in den 8 Monaten angesammelt haben....

Schwindel 24 stunden

brennen an armen, beinen und füssen

kribbeln fast immer vorhanden

Bein schmerzen

Ellebogen schmerzen

Unterarm schmerze

höllische Verspannungen im Nackenbereich

totales elend Gefühl

totale Erschöpfung

Herzrytmus Störungen

Herzklopfen spürbar im Körper 24 stunden

Rückenschmerzen

Gleichgewichts Störungen

stehen fällt mir sehr schwer

Handgelenkschmerzen

Zittern 24 stunden.

Überhaupt keine Kraft mich abzustützen

innere Unruhe

Konzentrations Störungen

komische Gefühle im kopf (ziehen stechen druck)

hab bestimmt noch paar Sachen vergessen.... die Ärzte sagen es sei eine somatoforme Störung bzw psychosomatisch... aber 8 Monate lang jeden Tag durchgehend und immer schlechter werdend???? Hab mitterweile nach 8 Monaten auch angst . Normal wer hätte das nicht in dem zustand????

gibt es irgendjemand dem es ähnlich geht ???? ich hoffe so sehr auf Antwort ich bin einfach am ende.... habe eine 4 jährige Tochter um die ich mich nicht kümmern kann wegen meines Zustandes... Bin nur noch am weinen und hoffe so sehr das es da draussen jemand gibt dem es ähnlich geht....

danke liebe grüsse

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?