Was sind die dünnen Fäden im Auge?

4 Antworten

Diese merkwürdigen Dinger sehen aus wie graue Amöben, man sieht sie meist bei geschlossenen Augen und wenn man genau auf sie schauen will schwimmen sie weg. Meinst Du das?

Habe ich, solange ich mich zurück erinnern kann. Habe in der Zeit zweimal die Augenärzte danach befragt, beide gaben Entwarnung, das sei nichts beunruhigendes. Was genau die Erklärung war, weiss ich allerdings nicht mehr. Ich habe auch keinerlei Beeinträchtigung dadurch. Also wenn das Symptom so ist wie ich oben schrieb, dann sollte es wohl keine Gefährdung für Dein Augenlicht sein. Falls Dich die anderen Antworten hier nervös und unsicher gestimmt haben, dann geh halt zum Arzt, lass es checken. LG, Herbert

Geh zum Augenarzt das kann wie hier schon geschrieben eine Netzhautablösung sein und sowas ist nicht grade harmlos tuh es deiner Gesundheit zu liebe weil die ist kostbar und nicht wiederherstellbar.

Hallo -

hast du das schon länger? Vielleicht die Augen mit warmem Wasser auswaschen und nicht mit dreckigen Fingern in den Augen reiben. Aber wie schon gesagt, kann es sich auch um etwas ernsteres Handeln. Sollte es nicht weggehen, such einen Augenarzt auf. Eine Netzhautablösung kann ganz unterschiedliche Gründe haben. Am besten lässt du das mal untersuchen, um auch ganz sicher zu gehen. Alles Gute.

Liebe/r Suomi18,

Fragen und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu genutzt werden, eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy.

Vielen Dank für Dein Verständnis und viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Schwarzer Punkt bewegt sich vor dem Auge, was ist das?

Hallo,

seit einigen Tagen (vllt sogar schon Wochen, kann ich schlecht einschätzen) merke ich immer wieder einen grau/schwarzen Punkt im Sichtfeld vom rechten Auge.

Wenn ich die Augen auf habe, taucht dieser manchmal für 1-3 Sekunden auf und ist dann wieder weg. Bei geschlossenen Augen mit etwas Gegenlicht, sehe ich ihn ständig und er bleibt länger, geht dann weg sobald ich die Augen öffne..

Er wandert immer langsam von unten links nach oben und dann nach rechts, wenn ich das Auge bewege, bewegt sich der Punkt mit. Als ich vor ein paar Tagen auf einer langen Autofahrt etwas schlafen wollte ist es mir zum ersten Mal bewusst aufgefallen dass es stört. Der Punkt hat mich so irritiert dass ich erst nicht schlafen konnte.

Aufgefallen ist mir allerdings, dass der Punkt eher weg war, wenn ich den Kopf auf die rechte Seite gelegt habe, anstatt nach links.

Der Punkt ist ziemlich klein.

Gerade eben wieder, dieser graue Punkt ist gerade von der Mitte vom Sichtfeld als ich auf den Bildschirm geguckt hab, bis nach oben gewandert und ist jetzt wieder weg.Wenn ich die Augen jetzt zu mache ist er zum Glück nicht da. Aber er taucht auf und geht wie er will. Ist sehr nervig.

Auf der Autofahrt dachte ich es lag am wenigen Schlaf die ich die Tage davor hatte, jetzt habe ich aber mehr geschlafen und der Punkt ist wieder aufgetaucht.

Was kann das sein? Kennt das jemand? Geht das wieder weg? Oder sollte ich damit zum Augenarzt gehen?

Anderweitige Sehstörungen oder andere Flecken merke ich keine.

Liebe Grüße!

PS: Jetzt war er nochmal zweimal kurz hintereinander da. Habe etwas nach unten geguckt, der Punkt ist aufgetaucht, dann habe ich nach oben geguckt und er ist mit nach oben verschwunden.Er bewegt sich nicht genau so schnell wie ich das Auge bewege, meist "flitzt" er an eine andere Stelle bevor er die Richtung ändert.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?