Was sind die dünnen Fäden im Auge?

4 Antworten

Diese merkwürdigen Dinger sehen aus wie graue Amöben, man sieht sie meist bei geschlossenen Augen und wenn man genau auf sie schauen will schwimmen sie weg. Meinst Du das?

Habe ich, solange ich mich zurück erinnern kann. Habe in der Zeit zweimal die Augenärzte danach befragt, beide gaben Entwarnung, das sei nichts beunruhigendes. Was genau die Erklärung war, weiss ich allerdings nicht mehr. Ich habe auch keinerlei Beeinträchtigung dadurch. Also wenn das Symptom so ist wie ich oben schrieb, dann sollte es wohl keine Gefährdung für Dein Augenlicht sein. Falls Dich die anderen Antworten hier nervös und unsicher gestimmt haben, dann geh halt zum Arzt, lass es checken. LG, Herbert

Geh zum Augenarzt das kann wie hier schon geschrieben eine Netzhautablösung sein und sowas ist nicht grade harmlos tuh es deiner Gesundheit zu liebe weil die ist kostbar und nicht wiederherstellbar.

Hallo -

hast du das schon länger? Vielleicht die Augen mit warmem Wasser auswaschen und nicht mit dreckigen Fingern in den Augen reiben. Aber wie schon gesagt, kann es sich auch um etwas ernsteres Handeln. Sollte es nicht weggehen, such einen Augenarzt auf. Eine Netzhautablösung kann ganz unterschiedliche Gründe haben. Am besten lässt du das mal untersuchen, um auch ganz sicher zu gehen. Alles Gute.

3

Liebe/r Suomi18,

Fragen und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu genutzt werden, eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy.

Vielen Dank für Dein Verständnis und viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Behinderung wegen Glaukom?

Hallo,

so einfach ist der Fall aber nicht. Auf einem Auge habe ich extreme Kurzsichtigkeit (-29 Dioptrien). Das verhindert natürlich ein Sehen mit diesem Auge. Das andere Auge ist bei + 1 Dioptrien, also gute Sehkraft, einäugiges Sehen.

Vor kurzer Zeit kam ein massiver Glaukomanfall, der den Sehnerv des "guten" Auges nahezu zerstörte innerhalb von Stunden. Trotz sofortigem Krankenhausaufenthalt, Augenlasern... konnte die Sehkraft nicht gerettet werden. Das Sehfeld ist stark eingeschränkt, es besteht eine sehr starke Blendwirkung welche ein normales Sehen trotz starker Sonnenbrille, unmöglich macht. Die Sehschärfe, die notwendige Korrektur mit Brille, beträgt trotzdem 100%.

Welcher Grad der Behinderun wäre denkbar?

Danke, Daniel

...zur Frage

"Formen" im Sichtfeld des rechten Auges

Hallo.

Zeitweise (also nicht dauerhaft) sehe ich "Formen" im Blickfeld. Es sieht so aus, als wäre es prinzipiell folgende Form "^^^^^^". Ich habe im Internet gesucht aber nichts gefunden was darauf passt. Das tritt bei mir ab und an beim rechten Auge und dort ganz recht im Blickfeld auf. Diese Formen bewegen sich auf, sie schwirren prinzipiell, bewegen sich jedoch nicht über das Blickfeld, sondern nur auf einer Stelle. Es ist sehr schwer zu beschreiben, was ich meine, aber ich hoffe, jemand kann mir helfen. Vielen Dank für die Antworten

...zur Frage

Bindehautentzündung: Schlechter sehen

Hallo, seit 10 Tagen leide ich an einer - vermutlich viralen - Bindehautentzündung. Diese wurde durchgehend mit Antibiotika behandelt. Am letzten Freitag/Samstag waren die Augen am rötesten, daher bin ich Samstag abends in eine Augenklinik und habe mich untersuchen lassen. Demnach war die Hornhaut auf dem stärker betroffenen Auge leicht beschädigt (beginnende Keratoconjunctivitis steht im Bericht). Keine Trübung allerdings. Die Ärztin meinte, dass würde vom Körper wieder repariert werden. Seit dem ist die sichtbare Rötung massiv rückläufig. Jetzt am Montag war ich beim Augenarzt, er meinte alles auf dem Weg der Besserung.

Bis heute ist die Rötung wirklich sehr stark zurückgegangen. Das Lid ist hingegen noch geschwollen. Und ich sehe auf dem stärker betroffenen Auge immer noch verschwommen, gerade auf größere Entfernung kann ich nicht scharf sehen.

1.) Bis wann müsste ich wieder scharf sehen können? 2.) Wie länge hält so eine Lidschwellung an?

Danke für Hinweise.

...zur Frage

Brille ja/nein

Hallo liebe Leute,

vor einigen Monaten war ich bei der Augenaerztin, die mir gesagt hat, dass ich eine Brille brauche, zB. fürs Lesen, fernschauen etc.. Ich glaube an einem Auge (ich weiß nicht mehr welches) mit 0,75 dioptrin und 0,25 beim anderem. Ich hab mir dann aber keine Brille besorgt weil ich nicht fand, dass es wirklich notwendig ist. Jetzt ist mir aber aufgefallen, dass ich wirklich Dinge, die an der Leinwand/Tafel stehen verschwommen oder nur schwer lesen kann. Es ist jetzt nicht so, dass ich total verschwommen sehe, aber von der letzten Reihe sehe ich fast gar nichts. Das habe ich am Anfang nicht wirklich wahrgenommen, bis ich die Brille einer Mitschuelerin, die genau die selbe Glaeserstaerke hat die ich haben sollte, kurz aufgesetzt habe und ploetzlich alles viel schaerfer war.

Der Grund warum ich die Brille von Anfang nicht wollte ist, dass ich mir denke, dass sich die Sehkraft noch mehr verringert, wenn sich das Auge an die Brille gewöhnt und ich in 10 Jahren nicht will, dass ich ohne Brille schlecht sehe. Aber umgekehrt kann es ja auch sein, dass wenn ich wiederum keine Brille trage, dass es sich dadurch auch verschlechtert.

Ist das so? Kennt sich da jemand aus? Was sollte ich eurer Meinung nach tun? Bitte nur jemand Rat geben, der sich da auch auskennt.

Vielen Dank!

...zur Frage

Ellenbogen mit Wucht ins Auge bekommen?Augenhöhlen oder Knochenbruch?

Hallo, mein Mann hat mir versehentlich nachts seinen Ellenbogen fest ins Auge gerammt.Das Auge schmerzte danach stark und ich habe es gekühlt und es entstand neben dem Auge auch ein winziger blauer Punkt, etwa so gross wie ein Stricknadelkopf.Mehr ist äusserlich nicht zu sehen. Es ist jetzt 3Tage her und schmerzt noch leicht, aber am Augenende seitlich neben bzw.am Auge an der Stelle wo Ober und unterlid zusammenlaufen ist s ein Reibungs- bzw. Femdkörpergefühl, ca. einen halben zentimeter neben der gleichen Stelle wo auch der kleine blaue Punkt am Auge ist. Doppelbilder sehe ich keine und kann das Auge auch normal bewegen. Könnte trotzdem etwas gebrochen sein bzw.sollte ich damit zum Arzt oder geht das störende reibungsgefühl mit der Zeit von alleine wieder weg?

...zur Frage

Erkältung schnell los werden?

Hallo,

ich habe seit einigen Tagen eine starke Erkältung. (Schnupfen und Husten) Bis jetzt sehe ich leider noch keine Besserung.... Habt ihr mir Tipps wie ich die Erkältung möglichst schnell wieder los bekomme?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?