Was sind Anzeichen für ein Bandscheibenvorfall im Nacken und Brustwirbelbereich ?

2 Antworten

Hallo! Bandscheibenvorfälle können sich auf verschiedene Arten äußern. Es kann sein, dass du starke Schmerzen hast, oder z.B. Kribbeln in den Armen oder Lähmungserscheinungen. Wenn du Schmerzen hast, muss das aber nicht zwangsläufig ein Vorfall sein, es können auch starke Verspannungen und Blockierungen der Wirbelgelenke richtig fiese Schmerzen verursachen. Genauere Informationen zum Thema Bandscheibe und Bandscheibenvorfall findest du auch auf www.diebandscheibe.de . Das ist eine wirklich gute und sehr informative Seite. Außerdem haben die da ein großes Forum mit sehr vielen Betroffenen. Ich bin da selber auch Forumsmitglied und mir wurde da schon oft geholfen und guter Rat gegeben.
Ein Vorfall im Bereich der Brustwirbelsäule ist übrigens sehr selten. Hier werden Schmerzen viel öfter z.B. durch Blockierungen der kleinen Rippengelenke verursacht.
Übrigens: der richtige Arzt für die Wirbelsäule ist nicht der Orthopäde, sondern der Neurochirurg. Der kennt sich viel besse mit der Wirbelsäule aus - und keine Angst, der will nicht gleich operieren. Alles Gute für dich!

Bandscheibenvorfälle im Nackenbereich, also das HWS Syndrom, zeigen sich z.B. dadurch, dass drei Finger einer Hand taub sein können. So war es bei mir. Der Mittelfinger, der Ringfinger und der kleine Finger waren gleichzeitig taub, das Taubheitsgefühl zog sich ebenfalls genau durch die halbe Hand. Das war für den Arzt ein absolut sicheres Zeichen, woraufhin er mich "in die Röhre" schickte. Dort wurde seine Vermutung zu 100% bestätigt. Ebenfalls typisch für eine Bandscheibenvorfall im Nackenbereich sind Schmerzen im Arm. Und zwar in dem Arm, wohin die austretende Bandscheibe drückt. Drückt sie nach rechts, schmerzt der rechte Arm und andersherum. Die Beweglichkeit des Kopfes läßt ebenfalls stark nach. Du kannst deinen Kopf nicht mehr frei nach weit rechts/oder links drehen. Er ist blockiert. Rückwärts drehen oder schauen wird schmerzhaft oder unmöglich. Am besten läßt du dich an einen Facharzt überweisen, der checkt dich dann gründlich durch.

Was möchtest Du wissen?