was sind anzeichen dass ein Kind hyperventilliert und wie soll man es beruhigen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn jemand hyperventiliert erkennt man das an einer Schnappatmung und Pfötchenstellung. Es wird zuviel CO2 abgeatmet und man kann helfen, indem man das CO2 wieder zurückführt, z.B. indem man eine Plastiktüte über Mund und Nase hält. Dabei sollte man demjenigen das erklären und beruhigend einwirken, sprich streicheln und/oder Hand halten. Meistens sind das aber eher Kreislaufzusammenbrüche, die für eine Hyperventilation gehalten werden. Da hilft es, die Beine hoch zu lagern und den Patienten flach hinzulegen. Wichtig ist auch, genau nachzufragen: Ist Dir übel? Hörst Du ein Rauschen in den Ohren? Sind Deine Kniee weich? Bei ja ist es ein labiler Kreislauf. Auf jeden Fall sollte man den Arzt verständigen. L.G.

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Das Wichtigste jedoch, Ruhe bewahren und leise ohne Hektik mit dem Kind sprechen und es beruhigen. Jede Hektik überträgt sich auf das Kind, egal welches Alter.

Mit einer Plastiktüte  um Mund und Nase, unter Aufsicht. 

Welche Farben haben eine anregende und beruhigende Wirkung?

Kann mir mal jemand sagen, welche Farben beruhigend und anregend wirken? Ich möchte jetzt im Winter mehr auf Farben achten in meiner Umgebung, damit ich nicht so in ein Winterloch falle.

...zur Frage

Hyperventilation und Kreislauf Probleme durch hohe Herzfrequenz?

Hallo liebe community Ich habe vom Arzt eine bestätigte hohe herzfrequenz knapp über 200 dies aber nur bei körperlicher Belastung. Ich bin 16 Jahre alt 1,65 groß und wiege 62 Kilo dazu war ich schon immer sehr sportlich und mache auch jeden Tag sport. Jedoch kommt es zum häufigen schlimmen hyperventilieren und zu kreislaufproblemen. Hängen diese sagen mit der hohen herzfrequenz zusammen ? Ich war auch schon aufgrund dieser Probleme mehrmals im krankenhaus und auch bei kardiologie chemische Untersuchungen wie ekgs dort wurde nur die sehr hohe herzfrequenz herausgefunden

...zur Frage

Warum atme ich denn in eine Tüte?

Hallo ihr Lieben und guten Abend (:

Die Frage steht oben, aber eine kurze Erklärung liefere ich trotzdem:

Ich habe gestern am späten Abend bzw. in der Nacht schon mehr einen kurzen Trip in die Notaufnahme unternommen, nicht wirklich freiwillig.

Aus irgendeinem Grund habe ich ziemlich schnell geatmet, mir wurde nachher erklärt das man genau das als hyperventilieren bezeichnet. Auf jeden Fall sollte ich dann in eine Art Plastiktüte atmen. Ich war in dem Moment nicht wirklich ansprechbar und hab's dann einfach mal gemacht, die Ärzte sollten ja immerhin wissen, was sie da von mir verlangen. Und dann war ich auch gestern nicht mehr wirklich in der Verfassung nach zu fragen, aber jetzt stellt sich mir die Frage, warum ich denn in eine Tüte geatmet habe? Und warum es dadurch besser wurde? Sprich, ich wieder besser Luft bekam.

Hat das irgendeinen medizinischen Hintergrund, ich bitte euch, klärt mich auf, denn diese Frage lässt mich einfach nicht los :'D

mit freundlichen Grüßen

eure Unity

Euch noch einen schönen Abend, ich bin dankbar für jede Antwort <3

...zur Frage

Welche Teesorten wirken beruhigend

Da ich zuweilen, ohneerkennbaren Grund, etwas aufgewühlt und kribbelig bin, würde iich euch gerne fragen, ob ihr einen Tee kennt, der sich besonders durch eine beruhigende und entspannend Wirkung auszeichnet? Sollte ich etwas bei der Zubereitung beachten ?

...zur Frage

Hyperventilieren bei Jugendlichen - Zeichen von Stress oder ggf. Herzschwäche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?